Ich habe Strumpfhosen nie gehasst(auch als Junge nicht) Wer noch?

Dieses Thema im Forum "Strumpfhosen" wurde erstellt von JuergenM, 23 Januar 2019.

?

Hast Du im jungen Alter Strumpfhosen gerne angezogen oder "es" gehasst?

  1. Ich habe als Kind gerne Strumpfhosen getragen

    27 Stimme(n)
    54,0%
  2. Ich habe als Kind Strumpfhosen angezogen, es war mir egal

    8 Stimme(n)
    16,0%
  3. Ich habe mich als Kind gegen das Strumpfhosentragen gewehrt

    6 Stimme(n)
    12,0%
  4. Ich habe als Kind keine Strumpfhosen getragen

    9 Stimme(n)
    18,0%
  1. JuergenM

    JuergenM Alter Hase

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    3.462
    Ort:
    Chemnitz
    Geschlecht:
    männlich
    Ja schon sonderbar diese Haßliebe.Erklären kann ich sie mir nicht. Bei wem waren Strumpfhosen auch vor dem Erwachsenenalter schon normal?
     
  2. Leonhard

    Leonhard Alter Hase 18-plus

    Registriert seit:
    21 Januar 2011
    Beiträge:
    1.006
    Ort:
    An der schönen blauen Donau
    Geschlecht:
    männlich
    Seit ich bewusst denken kann, hatte ich nie Strumpfhosen als offizielles Kleidungsstück in meiner Kindheit. Es gibt auch keine diesbezüglichen Fotos. Im Säuglingsalter mag das anders gewesen sein.
     
  3. Micha1976

    Micha1976 Junior

    Registriert seit:
    15 Dezember 2018
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Bergneustadt
    Geschlecht:
    männlich
    Strickstrumpfhosen waren eigentlich nie so mein Ding gewesen, erst durch Nylonstrumpfhosen ist meine Leidenschaft zu Strumpfhosen entfacht! :)
     
  4. pantyhoseguy

    pantyhoseguy Alter Hase Echt

    Registriert seit:
    7 März 2007
    Beiträge:
    2.804
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Geschlecht:
    männlich
    Bei mir waren Strumpfhosen in egal welche den Zahl immer ein tägliches kleidungsstuck.
     
  5. Leonhard

    Leonhard Alter Hase 18-plus

    Registriert seit:
    21 Januar 2011
    Beiträge:
    1.006
    Ort:
    An der schönen blauen Donau
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, es waren die Nylons meiner Mutter, wie ich schon mal schrieb, so im Grundschulalter. Aber so richtig "heiß" gemacht hat mich dann ein paar Jahre später ihre erste Feinstrumpfhose (nach meiner Erinnerung noch relativ dick, vielleicht 60 DEN) in den späten 60ern. Das war der Beginn meiner Strumpfhosenkarriere. Halterlose und Strapsstrümpfe in den ersten Jahren und immer wieder mal probiert, aber das ist nicht so mein Ding.
     
  6. Leonhard

    Leonhard Alter Hase 18-plus

    Registriert seit:
    21 Januar 2011
    Beiträge:
    1.006
    Ort:
    An der schönen blauen Donau
    Geschlecht:
    männlich
    Passt irgendwie auch hierzu:
    https://www.strumpfhose.net/xf/thre...h-zu-strumpfhosen-gekommen.17017/#post-433838
     
  7. Hohe Taille

    Hohe Taille Stammmitglied

    Registriert seit:
    3 November 2017
    Beiträge:
    40
    Geschlecht:
    männlich
    Gehasst? Nur kratzige Wollstrumpfhosen!
     
  8. Smart

    Smart Junior

    Registriert seit:
    9 November 2017
    Beiträge:
    159
    Geschlecht:
    männlich
    Als Junge hatte ich auch Strumpfhosen, aber als ich in die Schule kam wurde der Gruppendruck zu gross und ich wollte diese nicht mehr anziehen. Es waren graue Strickstrumpfhosen mit lästigen Gummis im Bund. Schön warm im Winter. Im Sommer trug ich immer Kniestrümpfe. Im Frühling und Herbst aus Wolle, handgestrickt von meiner Patin. Schön Farbig - hat aber niemand gestört und ist wohl schuld, dass ich es auch jetzt Farbig mag.
     
  9. Alex66

    Alex66 Stammmitglied VIP

    Registriert seit:
    11 Oktober 2018
    Beiträge:
    393
    Ort:
    Wetzlar
    Geschlecht:
    männlich
    Nein, gehasst habe ich sie auch im Kindesalter nicht. Wie einige andere Jungs war ich, entsprechende Temperaturen vorausgesetzt, in wollenen Strumpfhosen unterwegs und fand das nicht komisch. Einzig das für mich manchmal zu kratzige Gefühl störte mich und führte dazu, sie dann doch im Laufe des Tages wieder auszuziehen. Fand die besorgte Mama dann nicht so toll, aber am nächsten Morgen war's dann eben wieder soweit. Im Grunde könnte man sagen, dass es für uns Kinder damals ebenso normal war, solche Strumpfhosen zu tragen wie es eben vielen Frauen selbstverständlich und nicht weiter erwähnenswert zu sein scheint, sich in Feinstrumpfhosen zu kleiden; Alltag eben. Mit zunehmendem Alter ließ diese Gewohnheit bei uns allen dann ja nach, aber auch in der Rückschau konnte und kann ich keine wirklich unangenehmen Erinnerungen mit dem so frühen Tragen von Strumpfhosen verbinden. Interessant wäre für mich eher zu wissen, wie es wohl zu Zeiten gewesen wäre, in denen auch Jungs noch Strümpfe am Halter trugen. Ob ich das damals auch gut gefunden hätte? Keine Ahnung, aber was ich nicht weiß... ;-). LG.
     
  10. Lady Sonia

    Lady Sonia Junior

    Registriert seit:
    10 April 2011
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Niederrhein nähe Düsseldorf
    Geschlecht:
    männlich
    Gehasst, nein im Gegenteil ich habe Sie gerne getragen. Da ich schon als Kind von der Körperlänge her groß gewachsen war gab es wohl die bekannten Feinripp Strumpfhosen in meiner Größe nicht. So bekam ich bis in die Pubertät hinein glatte blickdichte Strumpfhosen. Da ein älteres Mädchen aus der Nachbarschaft des Öfteren mit mir Spielen musste, unsere Eltern verstanden sich halt gut, habe ich zufällig auch mal ihre feinbestrumpften Beine berührt. Das fühlte sich so gut an das ab dem Zeitpunkt alles was man unter Nylons versteht für mich was ganz besonderes war.
    Bis zu meiner Ehe habe ich mir, wenn die Gelegenheit günstig war, oft dann Strumpfhosen ausgeliehen. Später bekam ich dann eigene Feinstrümpfe und Strumpfhosen.

    Liebe Grüße Sonia
     
  11. Matthias

    Matthias Junior

    Registriert seit:
    15 September 2016
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Osnabrück
    Geschlecht:
    männlich
    Woran es letztendlich gelegen hat weiß ich nicht, jedenfalls: Als Kleinkind mochte ich keine Strumpfhosen anziehen. Ein meiner frühesten Kindheitserinnerungen ist tatsächlich die, mich erfolgreich geweigert zu haben, welche zu tragen. Ich setzte mich durch und bekam fortan lange Unterhosen.
    In der Schulzeit waren Strumpfhosen für Jungs eigentlich normal in der kalten Jahreszeit; dennoch wurden die Träger oft gehänselt...tatsächlich taten sie es sogar untereinander. Als nicht-Strumpfhosenträger betrachtete ich die strumpfhosentragenden Mitschüler immer mit einer Mischung aus Mitleid und Neid - eigentlich hätte ich ja auch gern, aber ich sah keine Möglichkeit, vom eigeschlagenen Weg des Verweigeres wegzukommen.
    Mit 13 probierte ich eine gelbe Strickstrumpfhose mit Zopfmuster meine jüngeren Schwester. Viel zu klein, aber trotzdem ein tolles Gefühl. Ich trug sie den ganzen Nachmittag/Abend unter der "normalen" Hose, es war fürchterlich warm, aber es war einfach ein tolles Gefühl.
    Nach diesem Tag probierte ich immer mehr, kaufte mir heimlich Strickstrumphosen und solche aus Nylon und kam nicht mehr davon los. Erst mit 17 war ich dann dazu bereit, zum Tragen von Strumpfhosen zu stehen - jedenfalls was Herrenmodelle betrifft.
     
    JuergenM gefällt das.
  12. Binnies4300

    Binnies4300 Alter Hase Echt

    Registriert seit:
    1 September 2006
    Beiträge:
    3.832
    Ort:
    Berlin/St.Peter-Ording
    Geschlecht:
    männlich
    Ich mochte bis zu meinem Erlebnis Dezember 1967 nie Strumpfhosen tragen. Meine Mutter bot mir sogar an, die SH-Füße abzuschneiden, also Leggins zu tragen. Dann kam der Tag im Dezember 1967, an dem sie mir eine dunkelblaue 40den SH von sich ins Zimmer legte, da alle meine langen Unterhosen gerade in der Wäsche waren. Ab dem Tag war ich SH-, ein paar Monate später FSH-süchtig. Das hat meine Mutter nie verkraftet und ist 1980 jung an Krebs gestorben.Vielleicht vor Gram.
     
  13. JuergenM

    JuergenM Alter Hase

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    3.462
    Ort:
    Chemnitz
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Binnies! Wenn dir Strumpfhosen gefallen, kann ja Mutti nix dafür.
     
  14. Binnies4300

    Binnies4300 Alter Hase Echt

    Registriert seit:
    1 September 2006
    Beiträge:
    3.832
    Ort:
    Berlin/St.Peter-Ording
    Geschlecht:
    männlich
    Ohne die Sache mit "Mutti" würde ich bis heute keine FSH anziehen. Hätte zigtausend Euro gespart und wäre immer noch mit meiner damaligen Freundin zusammen. Aber...es war besser so.
     
  15. JuergenM

    JuergenM Alter Hase

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    3.462
    Ort:
    Chemnitz
    Geschlecht:
    männlich
    Ist wohl so das man (auch ich) so manches bedauert und auch nicht losbekommt was gewesen ist. Mir gings da bei manch einem mit meinem Outing so, bin auch angeeckt und habe Unverständnis "geerntet"
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden