Nylons im Alter

F

fshman68

Gast
Als ich bin um die 50zig und mein Fetisch für Strumpfhosen geht nun schon seit ich 13/14 Jahre alt bin, weniger wird er nicht, sind nur im laufe der Jahre HighHeels und seit gut 2 Jahren Damenunterwäsche dazu gekommen:) wenn ich dann mal im alter im Pflegeheim bin wirds spannend oder es sind dann Stützstrumpfhosen/Strümpfe ;)
LG Andreas
 

Satin Sheers

Alter Hase
Echt
18-plus
Mitglied seit
17 Juli 2011
Beiträge
1.974
Alter
45
Standort
Düsseldorf
Geschlecht
männlich
Ich durfte für mich feststellen, dass ich früher (mit 20-25 Jahren) ein sehr großes Verlangen danach hatte FSH anzuziehen, zu tragen und zu spüren. Heute mit fast 40 Jahren ist der Drang gar nicht mehr so groß, bzw. das ich unglücklich oder unzufrieden wäre wenn ich keine FSH trage. Ich freue mich wenn ich eine anhaben genauso wie ich mich freue wenn ich keine anhabe aber wer weiß wie sich das in 10 Jahren verhält.
Gruß
Satin Sheers
 

schnuffiheid

Junior
Mitglied seit
10 Januar 2009
Beiträge
113
Standort
Hannover
Geschlecht
männlich
Mit meinen knapp 62 Jahren Kann mir keinen Tag ohne Strumpfhose vorstellen.
Wenn ich von der Arbeit komme ziehe ich so schnell wie möglich eine an.
Das Verlangen danach wird doch deutlich stärker mit zunehmenden Alter.
 

Jenny Sanders

Alter Hase
Mitglied seit
3 September 2008
Beiträge
344
Standort
BW
Geschlecht
weiblich
Ich weiss nicht, ob ich bei der Diskussion mitreden kann..ich als Frau, die noch relativ jung ist, stehe mit zunehmendem Alter auf mehr Qualität, während noch vor 10 Jahren ich mit dem billigtsen Zeug zufrieden war..Ich stimme einem meiner Vorredner zu, dass zu diesem Vorlieben einige andere dazu gekommen sind..weniger wird es auf keinen Fall:)
Und die Leidenschaft zu den Strumpfhosen wird nur noch ausgeprägter.

Die meisten bekannten mir Gleichgesinnten Männer, auch im alter ab 50 tragen sie genauso gern, wie voher..Oder von welchem Alter sprechen wir hier? 70? 80? 90?..
 

Satinlook

Urgestein
Mitglied seit
30 August 2003
Beiträge
15.999
Alter
63
Standort
Flensburg
Geschlecht
männlich
Bei mir ist es halt so das das "Verlangen" FSH zu tragen ziemlich gen null gegangen ist.

Ich bin jetzt 58, trage seit mehr als 40 Jahren FSH, in jungen Jahren war das Verlangen schon sehr gross, in den letzten Jahren ist es immer weniger geworden.

Warum? Irgendwann gewöhnt man(n) sich an alles, in meiner Jugend war das Tragen von FSH unabdingbar für mich um mich sexuell zu stimulieren.
Dieser Effekt wurde in den Jahren immer weniger, heute trage ich FSH ab und an nochmal weil ich das Tragegefühl nach wie vor gern habe, es ist aber halt kein "muss" mehr.

Und ich muss ganz ehrlich sagen das ich über diese Entwicklung mehr als froh bin, es war schon so das mein Fetisch bzw. mein eLeidenschaft mein Leben zum Grossteil bestimmte, im nachhinein eigentlich eine ziemlich erchreckende Vorstellung, jedenfalls für mich.

Ich lasse mich ungern fremdbestimmen, auch nicht durch eine Leidenschaft.
Insofern ist es bei mir heute so, wenn ich mal Lust habe ziehe ich eine an, aber eben höchst selten.

Wie wird es in 10 Jahren sein? Keine ahnung, ich werde das zarte Gefühl der FSH sicher weiter lieben, aber ob sich mein Trageverhalten nochmals ändert wage ich zu bezweifeln.

lg
Satinlook
 

KnittedMesh

Alter Hase
Echt
18-plus
Mitglied seit
23 Februar 2007
Beiträge
2.399
Standort
MUC
Geschlecht
männlich
Inzwischen werden es 8 Jahre daß ich der Heimlichkeit entfloh. Damals, ja damals in der Heimlichkeit da wars das höchste, geilste etc...

Inzwischen ist die FSH unter der Jeans zur normalen Fuß-/Beinbekleidung geworden. Der direkte Kontakt ist immer noch einmalig, beim Anziehen, übern Tag läßt weicht diese wohlige Wonne einem "habichaufderhaut"-Gefühl. Und jetzt im Winter empfinde ich angenehme Wärme dabei.

Inzwischen ist auch zum Crossdressing die FSH ein normales Kleidungsstück, war sie eigentlich schon immer. Jedoch bau ich den Rest der Bekleidung quasi um die FSH rum. Ich lege beim crossdressen mehr Wert auf die Optik am Bein als auf die Haptik. Allzu Kratzige überleben trotz bester Optik aber nicht.

K.M.
 

phosebd_98

Alter Hase
Mitglied seit
11 Juni 2004
Beiträge
1.501
Geschlecht
männlich
also ich kann auch von weniger aktivem Tragen aber keineswegs nachlassendem Verlangen nach dem optischen Impuls berichten.
Will sagen: ich gucke nachwievor sehr sehr gerne, kaufe aber so gut wie gar nicht mehr und trage ebenso kaum noch.

Nette Grüße
Phosebd
 

pantynylon

Junior
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
55
Standort
Sweden
Geschlecht
männlich
Ich finde das das Verlangen mehr wird. Das verlangen nach dem tragen jedenfalls. So ist's bei mir. Auch das Kaufen... Könnte Stunden damit verbringen sei es Online oder in Geschäften. Naja mal sehen wo mich das noch hinführen wird. :) Solange daraus kein krankhafter Zwang wird ist's O.k..
 

upman

Alter Hase
18-plus
Mitglied seit
29 Dezember 2005
Beiträge
2.374
Geschlecht
männlich
Hallo,

Vorweg, ich habe schon mehrmals darüber geschrieben.
Für mich im Alter von inzwischen 65 Jahren, gehören Strumpfhosen auch heute noch über die Wintermonate
zur täglichen Kleidung. Über die Sommermonate so gut wie Null.
Das heißt, für mich sind Strumpfhosen rein temperaturabhängig.
Sicherlich ist es schön und angenehm eine Strumpfhose zu tragen. Aber ich muß mich darin wohlfühlen.
Ich habe aber auch im Sommer schon ab und zu Strumpfhosen getragen, aber das ist über die Jahre immer
weniger geworden. Und ich gestehe ehrlich ein, Strumpfhosen zu tragen ist was schönes, faszinierendes und
auch erotisches, aber in zunehmendem Alter, nicht mehr das Wichtigste. Zumindest für mich.

lg.
UPMAN
 

Leonhard

Alter Hase
18-plus
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.006
Standort
An der schönen blauen Donau
Geschlecht
männlich
Als nicht mehr ganz so junger Spund auch meine Situation: Bis etwa zum 40. Lebensjahr war Strumpfhose und Wäsche ein absouter Fetisch, das Tragen war richtiggehend suchtartig, zwanghaft.
Dann entdeckte ich immer mehr die praktische Seite: Wärme im Winter, Stützeffekt für meine malträtierten Venen, angenehmes Tragegefühl unter Anzughosen und all das, was hier schon ewig diskutiert wird. Meine Vorliebe für Damenwäsche ebbte ab, verschwand ganz. Seit ich ungefähr 50 bin trage ich Strumpfhosen immer noch regelmäßig, vor allem in der kalten Jahreszeit, zu 90% aber motiviert durch das angenehme Tragegefühl und kaum mehr aus erotischen Motiven, sehe sie an Frauenbeinen aber immer noch ausgesprochen gerne. Vielleicht liegts daran, dass der Testosteronspiegel doch etwas sinkt (soll normal sein). Was früher undenkbar gewesen wäre, vor allem in Winter: Ich kann locker auch mal ein paar Tage auf eine Strumpfhose verzichten. Es gibt ja Situationen, wo das Teil unpraktisch ist, z.B. beim vielzitierten Arztbesuch, bei der Krankengymnastik. Wie an anderer Stelle geschildert, hatte ich aber vor ca. 2 Jahren einen unerklärlichen "Rückfall" Richtung Damenwäsche und Kleider (Lieblingsteil Wolford Fatal Dress), der immer noch anhält und mich alle 6-8 Wochen für einige Tage packt, seltsamerweise, ohne dass ich dadurch sexuell besonders erregt wäre. Ich finde es einfach schön und kann mir das alles nicht erklären. Wenn aber Damenwäsche und Kleid, dann auch Strumpfhose. Das ist irgendwie die Wurzel von allem. Manchmal bin ich mir selbst ein Rätsel. Sollte ich mal im Altersheim landen, werde ich vermutlich ohne Not auf das Tragen von Strumpfhosen verzichten können, aber da ist hoffentlich noch lange hin. Hoffentlich habe ich bis dahin meine immensen Vorräte aufgebraucht. Ich muss mich sehr beherrschen, um nicht immer ncoh mehr zu kaufen.
 
C

connyac

Gast
Bei mir ist der Drang nach Strumpfhosen ungebremst. Ohne Strumpfhosen fühle ich mich auch heute noch unwohl, wenn es auf Grund der Temperaturen nicht möglich ist Strumpfhosen zu tragen sehne ich mich immer wieder danach Strumpfhosen zu tragen. Dieses Gefühl habe ich solange ich denken kann und ist nie weniger geworden.
 

pantynylon

Junior
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
55
Standort
Sweden
Geschlecht
männlich
Genau das ist der Punkt. Nicht noch mehr kaufen. Meine Frau sagt immer wir haben doch genug Strumpfhosen. Die müssen erstmal "verbraucht" werden.
 

Leonhard

Alter Hase
18-plus
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.006
Standort
An der schönen blauen Donau
Geschlecht
männlich
Wenn ich es realistisch sehe, so reichen meine Strumpfhosen noch für ca. 15-20 Jahre. Ich habe aber vor, noch länger zu leben, das wäre also ein Argument für weitere Einkäufe ;-)
 

benno

Urgestein
18-plus
Mitglied seit
1 Februar 2005
Beiträge
1.329
Alter
64
Geschlecht
männlich
Strumpfhosen und Strümpfe sind seit langer Zeit zur Alltagsbekleidung geworden. Es ist normal für mich, drunter eines von beidem zu tragen. Und ich fühle mich nach wie vor einfach wohl damit.
 
Oben