Das CD-Atelier "schwesternzeit" in Hamburg

Juliane

Alter Hase
Mitglied seit
14 November 2019
Beiträge
600
Alter
67
Standort
Hamburg
Geschlecht
TV
Moin.

Einige aus unserer SHG lassen sich vor den Treffen dort schminken. Auch ziehen sie sich dort dann erst feminin an. Karin gibt auch Tipps zum Makeup und zeigt wie es gemacht wird. Ist nicht ganz billig, aber sieht immer toll aus.
Ist zumindest für die "Anfängerinnen" eine gute Adresse.
 
G

Gelöschtes Mitglied 33604

Gast
Moin.

Einige aus unserer SHG lassen sich vor den Treffen dort schminken. Auch ziehen sie sich dort dann erst feminin an. Karin gibt auch Tipps zum Makeup und zeigt wie es gemacht wird. Ist nicht ganz billig, aber sieht immer toll aus.
Ist zumindest für die "Anfängerinnen" eine gute Adresse.
Hi . Kannst du näheres zu diesem Atelier erzählen ? Zb . Ablauf , Events , Möglichkeiten . Wo steigen Einsteiger ein ? Ich habe gelesen das von dort es auch zum Hamburger CSD geht und vorher Styling gemacht wird .
 

Juliane

Alter Hase
Mitglied seit
14 November 2019
Beiträge
600
Alter
67
Standort
Hamburg
Geschlecht
TV
Moin.

Nein, kann ich leider nicht, weil ich Schwesternzeit nur aus Erzählungen kenne. Ich selber nutze den dortigen Service nicht. Ich schminke mich seit Jahren schon selbst und habe auch was die Kleiderauswahl und mein Styling betrifft, mittlerweile 20 Jahre Erfahrung als Teilzeitfrau.
Ich kenne Schwesternzeit eben nur aus den Erzählungen der Mädels die unser SHG besuchen und sich dort schminken lassen.
Aber Schwesternzeit soll eine gute Website haben, wo man sich erkundigen kann.
 

Georg M

Täglich Freude machen
VIP
Mitglied seit
11 März 2009
Beiträge
5.252
Alter
64
Standort
Chemnitz
Geschlecht
männlich
Ich kannte diese Seite (diesen Shop) bisher nicht, finde sie aber ganz toll und hilfreich
 

mecki_77

Urgestein
Mitglied seit
24 Oktober 2007
Beiträge
1.957
Standort
Region Hannover
Geschlecht
männlich
Aber Schwesternzeit soll eine gute Website haben, wo man sich erkundigen kann.
Der Link steht im verlinkten Artikel https://schwesternzeit.de/
In Großbritannien, ich glaube in London, gibt oder gab es mal einen ähnlichen Service, leider weiß ich den Namen nicht mehr, die hatten auf der Webseite einige Fotoserien von Männern, die sich dort "umstylen" lassen haben und mit der Veröffentlichung einverstanden waren. Fand die Ergebnisse teilweise schon sehr beeindruckend - bei einigen war es nahezu perfekt und wenn man es nicht gewußt hätte, dann hätte man glatt gedacht, dass das auf den Fotos tatsächlich eine Frau ist.
Kommt natürlich auch immer auf das "Ausgangsmaterial" an. Bei nem 2m Bodybuilder mit breiten Schultern und kantigem Gesicht wird es schwierig, die perfekte Illusion zu erzeugen. Aber wenn man 1,70 groß ist, schlank ist und fast schon eine weibliche Figur hat und man zudem auch weichere Gesichtszüge hat dann könnte es fast perfekt werden.
Prominentestes Beispiel ist für mich ja immer noch Lilo Wanders, bei ihr sieht das immer super aus und in den 90ern, als sie Wahre Liebe moderiert hat, da ging sie schon als Dame in mittleren Jahren durch - das einzig auffällige war halt die Stimme. Ich muss ja gestehen, dass ich damals tatsächlich dachte, dass sie eine Frau ist - ich hatte nur den Verdacht, dass sie vielleicht mal ein Mann war, also vielleicht Transgender ist MzF, aber halt schon lange mit allem fertig. Umso größer war dann natürlich meine Überraschung, als ich erfuhr, dass sie tatsächlich ein als Frau verkleideter Mann ist. Aber ich fand es halt immer toll, dass sie das so macht und nicht die DragQueen Schiene fährt, wie Olivia Jones.
 
G

Gelöschtes Mitglied 33604

Gast
Hast du nett geschrieben- Ausgangsmaterial;-) . Mit 1.76 m , 70 kg , Schuhgröße 40/41 und alles andere als Bodybuilder sollte das machbar sein oder ? ;-)
Davon mal abgesehen wen würde eine zeitweise professionelle Verwandlung nicht reizen ? Das dann natürlich verbunden mit einem Event.
Und ist es nicht auch das was hier fast alle mehr oder weniger machen ? Teilzeitverwandlung . Jetzt wird natürlich der eine oder andere rufen - ich nicht . Aber der geheime Gedanke ist sicher da .
(Ich schließe mich da nicht aus ).
 

Juliane

Alter Hase
Mitglied seit
14 November 2019
Beiträge
600
Alter
67
Standort
Hamburg
Geschlecht
TV
Moin.
Mecki hat Recht, so etwas gab oder gibt es in London. Die hatten sogar einmal eine Filiale in Berlin. Den empfand ich als Abzocke-Laden. Astronomische Preise für Kleidung, Siliconbrüste, Damenschuhe in Übergrößen usw.
Nach den Angaben meiner Mädels aus der SHG, ist das bei Schwesternzeit anders. Die arbeiten mit "spezial-trade" aus Nürnberg zusammen, haben keine überhöhten Preise und gehen sehr gut auf die Wünsche der einzelnen ein.
 

Kerstin

Urgestein
18-plus
Mitglied seit
1 Februar 2005
Beiträge
1.633
Alter
65
Geschlecht
TV
Davon mal abgesehen wen würde eine zeitweise professionelle Verwandlung nicht reizen ?
Jetzt wird natürlich der eine oder andere rufen - ich nicht . Aber der geheime Gedanke ist sicher da .
(Ich schließe mich da nicht aus ).
Schwesternzeit hat eine schön gemachte website, auf der man alles erfahren kann, was sie anbieten. Von der 3-4 stündigen Verwandlung mit Photoshooting, für den, der mal erleben möchte, wie er als Frau aussieht, bis zum 2 Tagesevent unter Schwestern.

Mumbel, ich kann dir nur zustimmen. Die Vorstellung, sich zumindest äußerlich für eine begrenzte in eine Frau zu verwandeln, ist sehr reizvoll. Denn war das nicht der Auslöser unserer Leidenschaft? Wie weit es sich dann entwickelt, mag unterschiedlich sein. Der eine beschränkt sich auf das Tragen von Strumpfhosen, der nächste entdeckt für die wunderbare Vielfalt der Dessous und für manchen kommen Röcke und Damenoberbekleidung irgendwann dazu. Manche tragen hin und wider, für andere ist Nylon und mehr zur täglichen Bekleidung geworden. Ist der Wunsch, sich der weiblichen Rolle zu nähern, nicht der gemeinsame Nenner? Ich bin der Meinung auf jeden Fall.
 
G

Gelöschtes Mitglied 33604

Gast
Gelegenheiten sind am We Partys . In der Regel mit Rock , Shirts , Stiefeletten, Pumps .
Ansonsten nach außen unspektakulär .
Im Sommer mal Strumpfhosen zu Bermudashorts oder im Herbst mit Stiefeletten shoppen. Dazu diverse andere Sachen. Kein Problem in der kühleren Jahreszeit. Röcke habe ich zu Hause an oder auf Partys . Nagellack und Make-up dezent , Nude Look. Es gibt so einiges was man sich aus der anderen Abteilung besorgen kann und unspektakulär ist .
Es gibt vieles was geht ohne als Drag Queen aufzuschlagen. Die Foto Alben geben Dir ein Beispiel.
Mich würde ja mal Experiment in Hamburg verbunden mit einem Event ( zb CSD ) reizen.
Sich mal ausprobieren und sich erforschen .
Wo steht man , wo will man hin oder auch nicht hin .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Juliane

Alter Hase
Mitglied seit
14 November 2019
Beiträge
600
Alter
67
Standort
Hamburg
Geschlecht
TV
Wie setzt du es um? Und bei welchen Gelegenheiten?
Da gibt es, zumindest bei mir, viele Gelegenheiten.
Zunächst einmal, komplett als Frau gekleidet, geschminkt und gestylt, die monatliche Crossdresser-SHG mit anschließendem Besuch eines Restaurants.

Dann nach Lust und Laune und Gelegenheit, ebenfalls komplett gewandelt, mal gleich am Vormittag zum einkaufen. Oder nachmittags zum Spaziergang. Mit großer Abendgarderobe und entsprechendem Makeup ins Theater.
Oder so wie Lieschen Müller von nebenan, im Jeansrock, mit bequemen Pumps, zum gucken, gesehen werden und einkaufen in die Stadt. Genauso im Urlaub. Wenn ich mag und es mich überkommt, einfach mal losgehen. So wie im angehängten Foto. In Dänemark in Holstebro. Bummeln, shoppen gucken, als Frau gekleidet. Mach mir immer noch riesigen Spaß.

Aber das weicht jetzt doch ziemlich weit vom Einganspost ab. Im Übrigen hat Schwesternzeit ab 1.12.2019 eine neue Adresse. Ein paar Strassen weiter,
Bürgerweide 41
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Kerstin

Urgestein
18-plus
Mitglied seit
1 Februar 2005
Beiträge
1.633
Alter
65
Geschlecht
TV
Hallo Juliane, danke für deine Rückmeldung. Sehr interessant zu lesen. Toll, wie du da machst.
Und ein sehr schön stimmiges Bild.
 

satinsheer

Frischling
Mitglied seit
26 Juli 2021
Beiträge
24
Alter
36
Geschlecht
männlich
Ich war schon zwei mal bei Karin und kann ihren Service nur wärmstens empfehlen. Schwesternzeit geht weit über den Begriff des Verkleidens hinaus. Karins offene Art und Ihre Hingabe geben einen das Gefühl, sich zeitweise wirklich als Frau zu fühlen und zu bewegen. Sie ist ein unglaublich liebenswerter und toleranter Mensch, bei dem man(n) sich sofort wohl fühlt und jede Scheu vergisst. Die Idee hinter Schwesternzeit ist nicht kommerziell - Karin lebt ihre Idee. In unserer ersten Session haben wir uns noch in ihrem (alten) Atelier bewegt. Bei zweiten Mal sind wir an einem schönen Herbsttag nachmittags in einen Park gefahren. Das Gefühl outdoor als Frau MIT einer Frau spazieren zu gehen war einfach großartig.
 
Oben