Lufthansa Tochter Swiss weicht Kleidungsvorschriften auf

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Registriert
13 Oktober 2015
Beiträge
5.242
Geschlecht
männlich
Die Lufthansatochter weicht die geschlechtsspezifischen Kleidungsvorschriften für Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter auf. Frauen müssen keinen Lippenstift und transparenten Strumpfhosen zum Rock mehr tragen, Männer dürfen sich schminken. Dass letztere Rock und Strumpfhosen tragen dürfen, soweit ist es wohl noch nicht ;-).

Lufthansa-Tochter ändert Kleiderordnung: Make Up für Männer und Tattoos O.K. (Focus, 5. 2. 2024)

Neuer Dresscode: Swiss hebt Lippenstiftpflicht für Bordpersonal auf und erlaubt Tattoos (Tagesanzeiger, 2. 2. 2024)
 
Danke @Paule
Gut. Von nackten Beinen steht da nichts- noch besser. Aber Haare an den Beinen - das geht ja gar nicht.
Interessant ist auch der enthaltene Link zu British Airways. LINK
Bezeichnet als "genderneutrale Uniformen". Auf dem X Ausschnitt ist auch eine Person mit Gesichtsbehaarung im Kleid gezeigt.
Wenn man tiefer in die verschiedenen Links einsteigteinsteigt kommen noch mehr Bilder, er/sie wird als "nonbinär" bezeichnet.
Den Strampelanzug als Uniform finde ich schon witzig.
Das Ganze lässt hoffen, Hut ab, ich habe die Briten und insbesonders BA bislang immer als sehr konservativ erlebt.
 
Kleidungsvorschriften in der Tiefe, was doch ein ziemlicher Eingriff ist.

Dem kann ich an der Stelle NICHT zustimmen. Es steht dem AG frei die Bedingungen zu setzen und es steht dem AN frei diese zu akzeptieren oder eben auch nicht wenn er bei LH nicht arbeiten will.
 
Zurück
Oben