Nacktional-Galerie: 100 nackte Frauen für die Kunst

Tights

get your rights - men in tights
VIP
18-plus
Registriert
28 Mai 2002
Beiträge
861
Alter
58
Geschlecht
männlich
Die größte
Peepshow
der Welt!
Nacktional-Galerie: 100 nackte Frauen für die Kunst

Tiergarten - Einhundert Frauen, nur mit einer durchsichtigen Strumpfhose bekleidet, eingesperrt in einem Glaskasten ... Für die einen ist das Kunst, für die anderen einfach nur die größte Peepshow der Welt.

Berlin hat ja wirklich schon viel gesehen, aber was da heute Abend in der Neuen Nationalgalerie abgeht, ist schon echt schräg. 100 nackte Frauen auf einem Haufen: Wer schaut sich so was an? Kunstkenner, Voyeure, Spaßvögel? Nicht mal die Künstlerin selbst, Vanessa Beecroft, vermag das zu beantworten. "Ich spreche ein breites Publikum an. Außerdem glaube ich nicht, dass nur Männer kommen werden", sagt die Amerikanerin.

Fest steht aber, was es während des dreistündigen Auftritts außer den Nackedeis noch zu sehen gibt. Rein gar nichts! Beecroft hat ihren Mädels klare Anweisungen gegeben. Nicht lachen, nicht untereinander und auf keinen Fall mit dem Publikum reden. Laufen und hinsetzen sind erlaubt. Aber bitte nur so, dass man nichts Anrüchiges sieht. Denn sexy sollen die lebenden Kunstobjekte auf keinen Fall wirken. Sie dürfen sich nicht schminken, nur ein bisschen Öl auf dem Oberkörper soll ihnen Glanz verleihen.

Falls ein Modell zwischendurch mal kalte Füße kriegen sollte: Ein Therapeut mit steht mit warmen Puschen und Müsli-Riegeln bereit.

BU: Auch das ist Kunst: Heute Abend

stehen drei Stunden lang einhundert nackte Frauen in der Neuen

Nationalgalerie.

Infobox: Die Nackedei-Ausstellung "VB55" findet einmalig heute Abend von 20 bis 23 Uhr in der Neuen Nationalgalerie statt. Die amerikanische Künstlerin Vanessa Beecroft (oben) will mit ihrer Performance die Nacktheit der Frau in ihrer deutlichsten Art darstellen. Es gehe auch darum, ein klares und wahrhaftiges Bild der modernen Frau von heute zu zeigen. Ganz ungeschminkt.

Potsdamer Str. 50, Tiergarten. U- und S-Bahn bis Potsdamer Platz. Eintritt 10 Euro.
 
unter www.news.at sieht man schon einen kleinen Vorgeschmack.
Übrigens: V.Beecroft ist Italienerin!
 

Anhänge

  • 2.jpg
    2.jpg
    26,3 KB · Aufrufe: 4.158
  • 3.jpg
    3.jpg
    21 KB · Aufrufe: 10.020
  • 4.jpg
    4.jpg
    31,2 KB · Aufrufe: 1.999
noch ein paar "Werke"

Hier noch ein paar Werke der Meisterin. Ist das Kunst für euch oder würdet ihr nur der bestrumpften Damen wegen da hingehen?
 

Anhänge

  • bos006.jpg
    bos006.jpg
    37,6 KB · Aufrufe: 1.510
  • bos015.jpg
    bos015.jpg
    43 KB · Aufrufe: 1.061
  • bos019..jpg
    bos019..jpg
    24,5 KB · Aufrufe: 913
  • bos046.jpg
    bos046.jpg
    27,1 KB · Aufrufe: 898
Hi Tights,

Hier noch ein paar Werke der Meisterin. Ist das Kunst für euch oder würdet ihr nur der bestrumpften Damen wegen da hingehen?

Ist Kunst und Erotik ein Wiederspruch? Vielleicht hat Frau Beecroft erkannt das absolute Nackheit heute eben kein Aufsehen mehr erregt. Du siehst es würde hier die wenigsten Interessieren wenn 100 nackte Frauen ohne Strumpfhose dastehen würden, aber so ist das ne andere Sache. Und Ich glaube beim Nylon Fetischismus gibt es eine hohe 'Dunkelziffer'...
 
Meine Bitte an die Berliner User hier im Forum.
Ich würde mich freuen, wenn zumindest einer von Euch zu dieser Ausstellung gehen und einige Fotos für unsere Gallerie machen würde.
Bitte, Bitte...
Ich wäre Euch dankbar.

Michael
 
Ich werde es nicht schaffen hinzugehen...

Leider sind keine Karten mehr im Vorverkauf zu haben...
Und aufs geratewohl sich anstellen ist mir nicht sicher genug.
Im Übrigen ist es garantiert verboten, Fotos zu schiessen, die Künstlerin bringt nämlich selbst Fotobände heraus -->> siehe Amazon

Anschauen würde ich es mir trotzdem gerne :p
 
Tolle Bilder!

Vielleicht hat jemand von Euch auch bald Bilder mit größerer Auflösung.

L.G.
Harti
 
Gestern Nachmittag war ein Bericht darüber in "BRISANT" im Ersten.
Wird heute wiederholt.
12.00 SWR3
13.30 NDR3
18.18 MDR
18.35 HR3
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie schon gesagt: ([ame=http://forum.strumpfhose.net/showthread.php?t=2153]Nylon Talk[/ame])

Obwohl ich auch sehr neugiereig bin, kann ich leider dort nicht hingehen. Aber ich habe eine Beobachtung an mir gemacht, als ich die ersten Bilder von der Veranstaltung gesehen habe: Obwohl ich sagen würde, dass dort genau mein Fetisch dargestellt wird - es macht mich überhaupt nicht an. 100 Frauen nur mit einer hautfarbenen Strumpfhose angezogen!!! Ohne Slip!!! Wahnsinn! Und ich bin nur neugierig. Ich bin fast entsetzt von mir, dass mir diese Bilder zeigen, wie leicht ich mir von so einer Realität meine Fantasie verdrängen lasse.

Geht es euch ähnlich?

Mehr Bilder heute abend im TV: ZDF aspekte, 22.25 Uhr.
 
Kunst soll doch auch immer ein wenig provozieren.
Warum also nicht die selbe Performance mit 100 Männern im selben Kleidungsstück?

Nur mal so laut gedacht.
 
alle diese Gedanken sind.....???

da kann man wieder sehen wie wir auf Werbung mit schönen Beinen oder anders gesagt Models mit Traumbeinen reagieren. Der Bericht in Aspekte war nicht schlecht, die Künstlerin wollte provozieren und hat es geschaft.
Die Kommentare der Ansagerin sagten doch alles!!


JL
 
hallo, hat da jemand ein video von ? danke für eure hilfe
 
Hallo
100 nackte männer in Feinstrumpfhosen - das wär schon interessant . Aber die könnten bestimmt nicht alle so ruhig stehen wie die damen , da ein körperteil seinen eigenen Willen gelegentlich hat .
bärni
 
Hallo zusammen,
ich finde diese Ausstellung sehr interessant! Unabhängig davon ob die Damen Strumpfhosen tragen oder nicht. Allerdings interessiert es mich schon, warum die Künstlerin ihren Akteuren sooft Strumpfhosen anzieht. Weiß jemand von Euch ob die Künstlerin sich dazu schon einmal geäußert hat?
 
Zurück
Oben