Nurmal so am Rande . . .

G

Gelöschtes Mitglied 37319

Gast
. . .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.742
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Wenn Fotos im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung entstehen, hat der Abgebildete keine Möglichkeit gegen eine Veröffentlichung vorzugehen und ein "Bildzitat" ist dann frei, wenn es Belegfunktion hat. Mit ein wenig gutem Willen kann man das als hier gegeben annehmen, wiewohl ich gerne zugebe, dass wir uns sehr oft in einem Graubereich bewegen und diesen zeitweise auch überschreiten.
 

Holger

Stammmitglied
Mitglied seit
21 November 2004
Beiträge
193
Standort
Mühltal
Geschlecht
männlich
Frage: Muss man die Person nicht erkennen können (Gesicht) ? Hier ist ja nur ein Ausschnitt abgebildet der nicht unbedingt einer fester Person zuzuordnen ist.
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.742
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Frau Williams hat in keinem Fall ein Recht an diesen Bildern, erkennbar oder nicht. Es geht nur um das Urheberrecht des Fotografen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 37319

Gast
Holger die Person wird aber namentlich genannt und ist somit nachvollziehbar und sogar ausfindig zumachen. Wie wäre es wenn morgen jemand vor deiner Tür steht und sagt, ach Sie sind der Herr Strumpfhosenträger Sowieso, und was tragen sie Heute so drunter? . . .
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.742
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Das kannst Du gerne tun, aber was willst jetzt von mir hören?
 
G

Gelöschtes Mitglied 37319

Gast
Nein nein AJR ich will da jetzt kein Schuldeingeständnis haben. Ich will da jetzt keinen angreifen.

Ich wollte nur ein Denkanstoß liefern, ob wir nicht in Zukunft auf solche Berichte verzichten sollten. Der mir wichtigere Punkt ist ja, ob man hier glauben darf, dass eine Person der Öffentlichkeit, hier mal ganz selbstverständlich Gegendstand unserer Diskusionen werden darf.

Nicht Mehr, nicht weniger.

Die Flut der Unterlassungsklagen von sogenannten Prominenten ist ja nicht Ohne. Und gerade bei Amerikaner die sich ja mal schnell "falsch verstanden" fühlen.

Mehr war es nicht . . .
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.742
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Die halbe Welt hat sich ob Serenas Strumpfhosen den Mund zerrissen. Ich glaube vor diesem Hintergrund spielen wir hier keine Rolle, zumal ich ja auch der Meinung bin, dass das, was wir hier veranstalten, rechtlich gedeckt ist. Ob das moralisch auch ok ist, steht wieder auf einem anderen Blatt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 37319

Gast
Gut das ist doch mal eine klare Aussage und kann ich so stehen lassen.

Und Moral. Die ist hier wohl schon vor einiger Zeit gestroben . . .
 
G

Gelöschtes Mitglied 37319

Gast
Wieder mal so am Rande . . .

Heute ist es mir zum zweiten Mal passiert, dass ich einen Beitrag, für unangebracht halte, ich aber diesen nicht unbedingt beantworten/ kommentieren möchte.

Hier deshalb mal die Frage, kann man nicht eine "gefällt mir nicht" Option, bei den Beiträgen einführen?

Natürlich namendlich. Es würde so manchen Beitrag ersparen und das ohne Missverständnisse.

Ich mal wieder.

nur so am Rande . . .
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.742
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Kann man nicht.

Hat sich aber auch woanders nicht bewährt, weil dann Endlosdiskussionen die Folge waren, ob das "Gefällt mir nicht" denn angebracht war und dann diverse Racheaktionen nach sich zogen, so nach dem Motto: "Wenn Du mich negativ beurteilst, kann ich das bei Dir natürlich auch".
 

Krabat

Altgeselle
Teammitglied
Mitglied seit
10 November 2005
Beiträge
12.037
Standort
Knechtekammer
Geschlecht
männlich
darüber hinaus, denke ich, dass es immer beser ist, sich inhaltlich Ausseinanderzusetzen.
Daumen hoch bzw. Daumen runter Symbole erzielen eher negativ wirkende Dynamiken.
Dann lieber mal ein offenes Wort riskieren.
So lange man dabei nicht persönlich beleidigend wird, darf eine kritische Auseinandersetzung gerne sein.
Ewig sich gegenseitig zu bestätigen wie toll man doch ist, bringt am Ende eh nur Langeweile.
 
Oben