Was war zu erst da?

strumpf

Junior
Registriert
27 Mai 2002
Beiträge
39
Alter
44
Ort
Cottbus
Geschlecht
männlich
Der Thread "STRUMPFHOSE.NET" hat mich zu einer eher philosophischen Frage insperiert:

"Was war eigentlich zuerst da - (?) - Strumpf oder Strumpfhose?"

Ich wünsche viel Spaß beim philosophieren :p
 
Der Strumpf war zuerst da, die Strumpfhose Ende der 60ziger Jahre. War schließlich fast von Anfang an dabei
 
Hallo,

was für ne Frage selbstverständlich war zuerst die Strumpfhose da, wie könnte es auch anders gewesen sein.

Begründung: Der Strumpf ist doch nichts anderes als ein Teil einer Strumpfhose. Wie soll man an das Teil (den Strumpf) gekommen sein ohne vorher das Ganze (die Strumphose) gehabt zu haben. Man kann doch auch ohne Baum keinen Ast haben.

Dies erklärt im übrigen auch, warum die Strumpfhose vollkommen ist, der Strumpf hingegen immer ein leichtes Gefühl des Unfertigen hinterlässt.

Aber wenn ich denjenigen erwische, der als erster eine Strumpfhose zerstört hat, um einen Strumpf zu bekommen, der kann sich was von mir anhören ..... so was macht man einfach nicht!
;)
 
Der Strumpf war zuerst da.
Rein technisch war die Fertigung des Höschenteils einer Strumpfhose erst viel später zu realisieren.
Die Maschinen für die Herstellung einer Sh wurden erst im Laufe der Zeit entwickelt.
Die Herstellung eines Strumpfes ist viel einfacher, da er im Prinzip wie eine Röhre gefertigt wird.
Vom Zehenteil immer rund herum in verschiedenen Kreisen von verschiedenen Durchmessern.
Das letzte Stück wird verstärkt oder ein Abschluss angenäht.
Am auffälligsten sieht man das bei halterlosen.
 
Hallo Morx,

eine großartige Antwort von Dir! :loool: Wir haben uns köstlich amüsiert. ;)

Viele Grüße,
Antonia & Hannes
 
Zuletzt bearbeitet:
Es kommt darauf an, ob es sich um Feinstrumpfhosen, Nylons oder Wollstrumpfhosen. Sollte es sich hier nur um Feinstrumpfhosen handeln dann würde ich sagen, die Strümpfe waren als erstes da. Wenn es sich um Wollstrumpfhosen handelt, die gab es schon zu Mittelalter.

Nylonstern

P.S. Siehe Film Robin Hood, die trugen schon Strumpfhosen. :)


:D :D
 
als aller erstes war eine Idee oder ein Versuch.Z.B. eine zusammen genähte Hose.Damit hatteman eine Strumpfhose.Doch das Problem war sie war äußerst unpraktisch.Deshalb wurde erstviel später als Baumwolle bekannt wurde und verarbeitbar eine Röhre gefertigt die am einen Ende zusammen genäht wurde.Das war der Anfang.Schon bald war man so weit das auch unterschiedliche breiten innerhalb eines Strumpfes möglich wurden.Damit bekamen die Strümpfe bessere Passformen.als nächstes wurde,das Nylon erfunden.Zwar nicht in der heutigen Form und leichtigkeit jedoch schon erheblich dünner wie die dicken dinger aus der Ritter zeit.Doch es gab auch Damen und Mädels die etwas beleibter waren und probleme mit straps gürteln hatten.Für die kamen jedoch auch keine Haltelosen in frage,welche zuletzt von den Strümpfen entwickelt wurden,also mußte was neues besseres her.Zusätzlich wollten die holden nicht mehr so viel anziehen.Dann kam ein genialer Mensch auf die Idee man könne doch die Röhren oben noch etwas weiter machen und einfach abschneiden auf länge.Danach dann 2 davon zusammen nähen.Doch oh grauß die Laufmaschen wurden produziert.Also besann man sich auf die menschlichen fertigkeiten sehr sorgsam und exakt zu arbeiten und es gelang letzt endlich aus 2 strümpfen was zusammen zufügen was seit eh her zusammen gehört.Leider war es nicht anders rum doch damit ist trotzdem erklärt wieso man in Strümpfen immer ein unkomplettes Gefühl hat.Esdauert ja halt bissel bis alles komplett entwickelt ist.Sie Baum.Erst Samen,dann Sprößling,dann die Pflanze. ;)
 
Originally posted by Schönes Gefühl@23.05.03 - 17:35
Hallo Morx,

eine großartige Antwort von Dir!  :loool:  Wir haben uns köstlich amüsiert. ;)

Viele Grüße,
Antonia & Hannes
Da kann ich nur zustimmen.

Ich muß da unwillkürlich an eine ähnliche Frage denken. ;-)

Viele Grüße,
suessersiedler
 
Zurück
Oben