Diskussion um korrekte Rechtschreibung und Grammatik

Daphne

Urgestein
Echt
18-plus
Registriert
9 April 2005
Beiträge
6.797
Ort
München
Geschlecht
weiblich
Ja. Und sei so gut und brüll hier nicht so rum und außerdem könnte es nicht schaden, wenn du ein Wenig an deiner Rechtschreibung arbeitetest.
 
@ Daphne

Bitte nicht die Rechtschreibung kritisieren, wenn man es selbst nicht hin bekommt.

Funny

Wo denn, wie denn? Oder störst du dich am Konjunktiv arbeitetest? Das kann man auch umschreiben mit "arbeiten würdest", ich finde die originale Konjunktivform aber schöner.

Das thema wurde letzten Sommer schon mal ausführlich behandelt, da gibt es auch einen Thread dazu, bitte Forensuche bemühen.
 
Hallo Daphne, das Wort "arbeitetest" gibt es nicht und "wenig" schreibt man ein "wenig" klein, Aber egal, hier wird einiges falsch geschrieben. Hauptsache jeder weiß was gemeint ist, oder? Wenn hättest Du schreiben müßen, " an deiner Rechtschreibung arbeitest".
Gruß Funny
 
@funny: "Wenn KOMMA hättest du schreiben müssen: an deiner Rechtschreibung arbeitest"

Ich wollte aber ausdrücken: an deiner Rechtschreibung arbeiten würdest.

Guckst du hier: Dictionary: Inflection - Verb.
Unter Preterite, SubjunctiveII findest du die von mir verwendete Form. Es handelt sich dabei, wie schon erwähnt, um den Konjunktiv, die Möglichkeitsform. Diese wird, leider, leider, von den wenigsten deutsch Sprechenden wirklich beherrscht.

Bei "ein Wenig" bin ich geneigt, dir recht zu geben/Recht zu geben. Ich habe grade keinen Duden zur Hand, glaube aber, daß diese Form nach der neuen deutschen Rechtschreibung erlaubt ist.
 
Noch mal durchlesen vor dem Abschicken, ist ein heißer Tipp.
 
Es geht hier darum, lesbare Beiträge zu erstellen und wir wissen aus Erfahrung, dass das bei Leuten, die ihren Senf einfach hinfetzen, ohne es noch einmal durchzulesen, oft nicht der Fall ist.
 
Geht's hier um Inhalte oder ist das ein Forum für Deutsch - und Grammatikprofessoren?

Natürlich geht es hier um Inhalte, aber Inhalte versteht man am besten, wenn die Grammatik, die Rechtschreibung und auch das Setzen von Punkt, Komma oder anderer Satzzeichen einigermaßen beachtet wird.

Und Matze . . ich werde nicht damit aufhören, Mitglieder öffentlich oder auch per PN anzuschreiben und darum zu bitten,
Satzzeichen zu verwenden und ein wenig auf die Rechtschreibung zu achten.
Ich finde, das gehört zum Umgang auf einer Internetseite und ihren Foren einfach dazu.
 
Natürlich geht es hier um Inhalte, aber Inhalte versteht man am besten, wenn die Grammatik, die Rechtschreibung und auch das Setzen von Punkt, Komma oder anderer Satzzeichen einigermaßen beachtet wird.

Und Matze . . ich werde nicht damit aufhören, Mitglieder öffentlich oder auch per PN anzuschreiben und darum zu bitten,
Satzzeichen zu verwenden und ein wenig auf die Rechtschreibung zu achten.
Ich finde, das gehört zum Umgang auf einer Internetseite und ihren Foren einfach dazu.
....wer Korinthen mag......
 
Nicht falsch verstehen, ich stehe für eine solide Rechtschreibung und Ausdrucksweise. Mein Eindruck hier ist allerdings das klar verständliche Inhalte hier oft zu Gunsten der Rechtschreibung sowas von brutal zerrissen werden das es mir keinen Spaß mehr macht
Fändest Du es brutal, wenn ich Dich auf den Unterschied zwischen "dass" und "das" hinwiese?
 
Dieses Forum wird in Teilen äscht witzisch. Da haben einige Grammatik Fuzzys wohl eine krankhafte Profilneurose.
 
Zurück
Oben