sich selber zu beurteilen ist schwierig

Fahrenheit451

Urgestein
Echt
18-plus
Mitglied seit
6 April 2006
Beiträge
4.474
Geschlecht
männlich
Schwer zu sagen - ich vermute dein männliches ich wird erkannt -> insofern wenn du davor Angst hast bleib lieber daheim. Aber wenn die Frage ist, ob du trotzdem ausgehen solltest -> auf jeden Fall. Vielleicht ein wenig schlichteres Outfit wählen? Ich meine damit etwas weniger Schmuck - sonst ist es imo okay.
 

Glatt 18

Stammmitglied
Mitglied seit
12 Februar 2020
Beiträge
283
Geschlecht
TS
Naja, die Frage ist: wohin willst Du denn das "erste mal" gehen? Ich empfehle eine Begleitperson! Dann ist vieles einfacher.
 

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.773
Geschlecht
männlich
Hallo Fala,
Daphne hat Dir ja schon einen guten Tipp gegeben:
Aus Erfahrung kann ich sagen: Weniger ist mehr.
Aus meiner Erfahrung als Ex-Transvestit weiß ich, dass man oft dazu neigt, zu übertreiben. Um nicht (zu sehr) aufzufallen, sollte man sich die geborenen Frauen als Vorbild nehmen und sich so kleiden und stylen, wie sie es zu den entsprechenden Gelegenheiten auch tun.

Dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass Dein männliches Ich, wie Du es formulierst, erkannt wird, geringer. Wenn jemand genauer hinschaut, wird er Dich sicher als Mann erkennen. Aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit und in welchen Situationen ist es so, dass jemand genauer hinschaut? Wenn Du nicht übertrieben auftrittst (Supermini, Superhighheels, extrem geschminkt), wird selbst die Person, die Dich als Mann erkennt, kein großes Aufhebens darum machen.
Und dass Du als die Person erkannt wirst, die Du bist, ist sehr, sehr unwahrscheinlich bis ausgeschlossen. Dafür sorgen Perücke und Schminke, selbst wenn Du es damit übertreibst.

Wenn Du mir so entgegen kämst, wie den Bildern nach zu urteilen, würde ich mir denken: Aha, ein typischer Transvestit. Aber lass ihn doch.

Wie schwer es ist, sich selbst zu beurteilen, weiß ich aus eigener Erfahrung: Ich hatte mich mal auf einem Treffen mit Transfreundinnen im roten Baumwollkleid, das bis zur Mitte der Oberschenkel reichte, und blickdichten schwarzen Strumpfhosen präsentiert und dachte, das sähe ganz passend aus. Die einhellige Meinung der Freund*innen war jedoch: Das Kleid ist viel zu kurz. * :-(*
 
Zuletzt bearbeitet:

PHFa

Stammmitglied
18-plus
Mitglied seit
14 März 2011
Beiträge
372
Standort
Ruhrgebiet
Geschlecht
männlich
Glückwunsch! Den ersten wichtigen Schritt hast Du doch schon gewagt! Du zeigst Dich hier im Forum!
Das finde ich schon sehr selbstbewusst! Es ist sicherlich ein Schritt auf Deinen Traum zu und nicht weg davon.

Gib Dir Zeit. Dann kommst Du zu dem was Du Dir wünschst!

Weiter Viel Selbstvertrauen/Mut/positive Erfahrungen!


Viele Grüße
PHFa
 

DWTSandy

Junior
Mitglied seit
27 Juli 2020
Beiträge
15
Geschlecht
TV
Ich würde dir auch empfehlen nicht so ein figurbetontes Kleid anzuziehen man sieht halt bei uns Männern die Figur an. Wenn du es aber trotzdem machen möchtest dann empfehle ich dir po und Hüftpolster um die weiblichen Rundungen besser zur Geltung zu bringen.
 

steffiSH

Urgestein
Echt
18-plus
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
1.563
Alter
57
Standort
Berlin
Geschlecht
männlich
Die Fotos sehen gut aus und den Meinungen der meisten Antwortern möchte ich mich anschließen ohne das jetzt wiederzukäuen.
Weniger ist besser. Unauffällig sein ist besser.
 

Juliane

Alter Hase
Mitglied seit
14 November 2019
Beiträge
632
Alter
67
Standort
Hamburg
Geschlecht
TV
Meine Vorschreiber haben eigentlich alles wichtige schon gesagt.
Wenn du hast, solltest du allerdings eine weniger auffällige Frisur (Peücke) wählen. Rote Löwenmähnen sieht man im Alltag zurzeit eher selten. Etwas peppiges, maximal über die Ohren und im Nacken ein wenig länger, dazu vielleicht Strähnchen, machen dich deutlich weniger auffällig.

Ansonsten suche dir eine belebte Gegend, am besten in der Dämmerung, und gehe los. Zwischen vielen, eilig nach Hause strebenden Leuten, fällst
du am wenigsten auf. Hab ich vor über 20 Jahren auch so gemacht.

Oktober 2005 034.jpg
 

Almwiese

Frischling
Mitglied seit
12 Juni 2018
Beiträge
27
Standort
Baden-Württemberg und Oberösterreich
Geschlecht
weiblich
Das Wichtigste hat schon Daphne geschrieben. Meide figurbetonte Kleider!

Diese figurbetonten Kleider verzeihen rein gar nichts.
Wenn es schon ein Kleid sein muss, könnte ich mir an dir noch am ehesten ein weites Sommerkleid vorstellen. So weit geschnitten, dass man von der Figur, und noch wichtiger, von der Taille nichts mehr sieht.
Im Allgemeinen gilt es, typisch männliche Attribute wie breite Schultern, kräftige Arme, und nicht vorhanden Taille zu kaschieren.
Abgesehen davon muss es nicht unbedingt ein Kleid oder ein Rock sein. Es gibt durchaus sehr schöne Hosen in wunderbarer Vielfalt.

Bei Oberteilen könntest du ev. auf halblange Ärmel zurückgreifen, hat den Vorteil, dass man eher kräftigen Oberarme nicht so sieht.

Die Perücke im Löwenmähnen-Style finde ich zu auffällig im Alltag. Kürzer ist hier mehr, und ev. eine weniger auffällige Farbe.

Fingernägel müssen jetzt nicht unbedingt so lang sein, und weniger Schmuck wäre auch eindeutig mehr, wie Daphne schon anführte.

Aus den Fotos geht leider nicht hervor wie groß du bist. Falls du größer sein solltest, auf Absätze lieber verzichten die dich dann noch gößer machen, und zu Ballerinas oder Ähnlichem greifen. Hat noch dazu den Vorteil, dass diese wunderbar bequem sind, und du den ganzen Tag damit latschen kannst.

Falls du auf guten Duft stehst: Parfum wohldosiert und mäßig einsetzen. Es kommt garantiert nicht gut, wenn alle im Umkreis von 3m rund um dich keine Luft mehr bekommen.

Ein ganz wichtiger Punkt ist die Stimme. Es gibt sehr hübsche "Mädls", das Outfit, Haare etc. perfekt, aber bei der Stimme hat sie der Fleiß verlassen.
Es kommt gar nicht wie sehr viele fälschlich glauben so sehr auf die Tonhöhe an, sondern auf das "Melodiöse" im Satz.
Im Internet findest du dazu jede Menge Information.
Oder mach dir z.B. mal einen gemütlichen TV-Abend, und achte einmal bewusst genau darauf.

Und das Allerwichtigste: Sei einfach du selbst, niemals den Kopf senken. Du lebst DEIN LEBEN für DICH, für NIEMANDEN ANDEREN!
 

Fala

Junior
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
11
Geschlecht
männlich
Hallo, heute war wieder mal so ein Abend. Ich taste mich ganz langsam an mein zweites ich heran. Ich bin heute zu einem Einkaufszentrum gefahren und mal Richtung Läden gegangen. War ein befreiendes Erlebnis für mich und gab mir ein gutes Gefühl. Ein paar Typen haben mich angeglotzt wie... . Ich fühle mich besser und besser. Danke euch für die Tips.
20201211_213712.jpg
 

mecki_77

Urgestein
Mitglied seit
24 Oktober 2007
Beiträge
1.967
Standort
Region Hannover
Geschlecht
männlich
Hallo, heute war wieder mal so ein Abend. Ich taste mich ganz langsam an mein zweites ich heran. Ich bin heute zu einem Einkaufszentrum gefahren und mal Richtung Läden gegangen. War ein befreiendes Erlebnis für mich und gab mir ein gutes Gefühl. Ein paar Typen haben mich angeglotzt wie... . Ich fühle mich besser und besser. Danke euch für die Tips.
Anhang anzeigen 86741
Das sieht doch klasse aus - nicht übertrieben, natürlich, einfach "real". Eine hübsche, reife Dame in den 50ern - und viel mehr würde ich mir wahrscheinlich auch auf der Straße nicht dabei denken. Wirklich gut gemacht so - Outfit, Haare, da passt einfach alles.
Wenn Du Dich draußen auch noch entsprechend gut bewegst und selbstbewußt auftrittst, dann wird sicher keiner "Verdacht" schöpfen und Du wirst gar nicht auffallen - höchstens positiv. Ich denke mal, so kannst Du ganz in Ruhe bummeln gehen.
Mach weiter so. Und halt uns auf dem laufenden.
 

Juliane

Alter Hase
Mitglied seit
14 November 2019
Beiträge
632
Alter
67
Standort
Hamburg
Geschlecht
TV
Was für ein Unterschied hin zur Natürlichkeit.
So wirst du auf jeden Fall zwar wargenommen, aber sicherlich nicht als Mann in Frauenkleidung. Ein tolles Ergebnis! Mach weiter so.
Und wenn es wieder wärmer wird, dann gerne auch im Kleid und in Pumps, oder Sandaletten.
 
Oben