Baumwollzwickel - warum?

Relax

Stammmitglied
Mitglied seit
12 März 2010
Beiträge
794
Geschlecht
männlich
Mich würde da mal eure Meinung bzgl. der Hintergründe des Baumwollzwickels interessieren.

Ich habe ja eigentlich immer angenommen, dass dieser erfunden und eingeführt wurde, um es Frauen zu erleichtern, eine Strumpfhose ohne Slip zu tragen, um den sich lästig und unästhetisch an der Außenseite der Hose oder des Rocks abzeichnenden Slip zu vermeiden ("visible panty line", https://de.wikipedia.org/wiki/Sichtbare_Sliplinie)

Frage nun: Stimmt das? Ich habe den Eindruck, dass es kaum Frauen gibt, die eine Strumpfhose slip-los tragen. Ich weiß, wir hatten hier schon mal eine Diskussion darüber, wie wir Fetischisten Strumpfhosen tragen (Ergebnis: 99,9% ohne Slip), aber das hat wohl nichts mit dem "wahren Leben" zu tun...

Könnte es sein, dass Frauen gar nicht wissen, wozu dieses seltsame baumwollene Ding da zwischen ihren Beinen eigentlich dienen soll?

Der Baumwollzwickel wird ja eindeutig nur in etwas teurere Modelle eingearbeitet. Warum wohl? Was bewegt die Hersteller? Um der Strumpfhose eine teurere Anmutung zu geben? Oder gibt es tatsächlich belastbare Kundinnenbefragungen, aus denen hervorgeht, dass der Baumwollzwickel wie vorgesehen eingesetzt wird?

Fragen über Fragen... Was glaubt ihr?
 

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.321
Geschlecht
männlich
Mich würde da mal eure Meinung bzgl. der Hintergründe des Baumwollzwickels interessieren.

Ich habe ja eigentlich immer angenommen, dass dieser erfunden und eingeführt wurde, um es Frauen zu erleichtern, eine Strumpfhose ohne Slip zu tragen, um den sich lästig und unästhetisch an der Außenseite der Hose oder des Rocks abzeichnenden Slip zu vermeiden ("visible panty line", https://de.wikipedia.org/wiki/Sichtbare_Sliplinie)
Das ist auch meine Information. Kann mich da an einen Artikel aus der Süddeutschen Zeitung aus den ausgehenden 1980er Jahren erinnern, in dem genau das beschrieben wurde.


Könnte es sein, dass Frauen gar nicht wissen, wozu dieses seltsame baumwollene Ding da zwischen ihren Beinen eigentlich dienen soll?
Kann ich mir gut vorstellen, habe aber auch noch keine Frau danach gefragt ;-). Belastbare Kundenbefragungen von anderer Seite kenne ich auch nicht.

Der Baumwollzwickel wird ja eindeutig nur in etwas teurere Modelle eingearbeitet. Warum wohl? Was bewegt die Hersteller? Um der Strumpfhose eine teurere Anmutung zu geben?
Pantyhoseguys Link scheint das zu bestätigen. Ob's wirklich so ist?
 

strui

Alter Hase
Mitglied seit
18 September 2009
Beiträge
1.570
Standort
Bayern
Geschlecht
TS
Meines Wissens dient der Baumwollzwickel zur besseren Belüftung des Intimbereiches und aus Hygieneischen gründen da Baumwolle Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Lg Strui immer in Fsh
 

Placebo

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
25 Dezember 2015
Beiträge
1.426
Standort
Essen-Elsene
Geschlecht
männlich
Meines Wissens dient der Baumwollzwickel zur besseren Belüftung des Intimbereiches und aus Hygieneischen gründen da Baumwolle Feuchtigkeit aufnehmen kann.
Polyamid müsste doch eigentlich auch luftdurchlässig sein, oder ist das der Grund warum momentan im Encasementbereich so eine Flaute bemängelt wird?


Vielleicht möchten die Hersteller auch verdeutlichen, dass diese Feinstrumpfhosen nicht "unisex" sind:

Mag die Warenausgabe im Hinterhof bei beiden Geschlechtern an der gleichen Stelle liegen, die unhygienischste Stelle speziell bei Männern befindet sich an einer anderen Stelle, wo ich bei noch keiner Feinstrumpfhose ein Baumwolllätzchen vorgefunden habe.
Auch gibt es bei den Feinstrumpfhosen mit Baumwollzwickel keine Verrenkanleitung für Männer, damit unbeabsichtigte Tropfen sanft in der Baumwolle landen.

Das Textilien aus Baumwolle als hygienischer gelten, liegt in meinen Augen darin begründet, dass sie mit höherem Temperaturen gewaschen werden können.
Aber wer trennt vor dem Waschen den Zwickel aus der Feinstrumpfhose heraus, wäscht ihn separat und näht in danach wieder ein?

Im Endeffekt ist für mich der Baumwollzwickel reine Geldschneiderei:
In der Massenherstellung mögen das vielleicht geschätzte 10 Cent Mehrkosten sein, der sich dann im Verkaufspreis mit mindestens einen Euro niederschlägt.
 

Samuel

Alter Hase
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
489
Geschlecht
männlich
Aber wer trennt vor dem Waschen den Zwickel aus der Feinstrumpfhose heraus, wäscht ihn separat und näht in danach wieder ein?
Hallo Placebo, einfach gut:emoji_thumbsup:

Ich hatte es in einem anderen Beitrag angedeutet, dass, zumindest bei meiner Frau, ein gewisses Unbehagen dazu beiträgt, auf den Slip nicht zu verzichten. Sie mag einfach nicht quasi „unten ohne“ den allgemeinen Tag in der Strumpfhose zu verleben.

Hier müssen die Männer auch bedenken, dass der Hygiene-Aspekt bei den Damen anders ist. Nicht umsonst gibt es die Slipeinlagen zu Massen in den Kaufregalen. Diese „Geräte“ sind notwendig und kann frau besser in einen Slip montieren, als in einer Strumpfhose und ist angenehmer zu tragen.

Dass ich es sehr mag, wenn sie in gewissen Momenten auf den Slip verzichtet, ist ihr sehr wohl bekannt und sie schenkt mir dann und wann diesen Anblick. Dann wählt sie gezielt Strumpfhosen mit transparentem Nylon-Zwickel, der mehr optischen Anreiz bietet.;)

Auf unserer standesamtlichen Hochzeit hatte sie damals auf einen Slip unter ihrer Strumpfhose und ihrem schönen Kleid verzichtet. Da fiel mir das „Ja-Wort“ irgendwie leichter.;):D:p
 

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.321
Geschlecht
männlich
Könnte es sein, dass Frauen gar nicht wissen, wozu dieses seltsame baumwollene Ding da zwischen ihren Beinen eigentlich dienen soll?
Hast Du diesbezüglich mal Deine Frau gefragt? Wäre doch ein Anfang ;-). Haben andere mit ihren Frauen darüber gesprochen? Samblaik hat ja zumindest eine These aufgrund der Aussagen seiner Frau aufgestellt. //Ich bin ja Single...//

Anscheinend hat der Baumwollzwickel hygienische Gründe (Belüftung, Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzunehmen).
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.459
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Ach Kinder, der Baumwollzwickel ist genau dafür da, dass Frauen ihren Partnern den Wunsch "ohne Höschen" erfüllen, oder auch damit die sichtbare Sliplinie vermeiden können, ohne komplett auf die hygienische Sicherheit eines Höschens verzichten zu müssen.
 

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.321
Geschlecht
männlich
Zwar leicht off Topic, aber ich will keinen eigenen Thread dafür aufmachen und denke, es passt auch hier rein:

Wann kam der Baumwollzwickel als besonderes Merkmal von Strumpfhosen eigentlich auf?

Ich meine, es war in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre.
 

ToMar

Junior
Mitglied seit
16 Juni 2013
Beiträge
72
Geschlecht
männlich
Ich habe ja eigentlich immer angenommen, dass dieser erfunden und eingeführt wurde, um es Frauen zu erleichtern, eine Strumpfhose ohne Slip zu tragen, um den sich lästig und unästhetisch an der Außenseite der Hose oder des Rocks abzeichnenden Slip zu vermeiden
Soweit ich mich etwa die letzten hmm.. 25 Jahre schlau gemacht habe, ist es genau so. Und der einzige Hersteller der dies auch deutlich in diese Richtung formuliert hat(te), war das Versandhaus Quelle. Müsste in den 1970er Jahren gewesen sein. "Besonders hygienisch beim Tragen ohne Extraslip" oder so ähnlich. Nichts von Weltneuheit. Nichts davon das es jetzt auch möglich wäre, auf einen Slip zu verzichten. Denn da wo die Strumpfhose herkommt, vom Bühnentanz, ist das schon seit rund 100 Jahren nichts ungewöhnliches, wenn nicht gar vorgeschrieben. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

"Warum wird das Teil dann nicht genutzt? Es gibt sehr viele Gründe. Mir sind zwei besonders in's Auge gestochen.

  1. Es ist nicht (mehr?) bekannt wozu der (Baumwoll-)Zwickel bei normalen Slips dient oder wozu Unterhosen überhaupt dienen.
  2. Strumpfhosen werden nicht täglich frisch gewaschen.
Der Rest ist ein Mix aus Murks der Werbeabteilung, Falschem Gebrauch zur falschen Gelegenheit, männlichem Wunschdenken, Unterschiedlicher Bedürfnissen der Trägerinnen, grundloser Scham (Kirche), Neid und Klatschpresse.
 

ToMar

Junior
Mitglied seit
16 Juni 2013
Beiträge
72
Geschlecht
männlich
Zwar leicht off Topic, aber ich will keinen eigenen Thread dafür aufmachen und denke, es passt auch hier rein:

Wann kam der Baumwollzwickel als besonderes Merkmal von Strumpfhosen eigentlich auf?

Ich meine, es war in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre.
Frühestes Paten hab ich so in den 1930er Jahren gefunden. Beim deutschen Patentamt (online) in französischer Sprache. Was besonderes war er dabei nicht. Einfach eine zusätzliche Schicht auf der Inenseite des Schritts. Wahlweise aus Baumwolle, Seide oder Synthetik. In dieser Reihenfolge. Was besonderes War er dabei nicht, Einfach Teil des Patentes. Wie bei den meisten anderen Höschen eben auch.

Gute N8
 
Zuletzt bearbeitet:

Relax

Stammmitglied
Mitglied seit
12 März 2010
Beiträge
794
Geschlecht
männlich
Hast Du diesbezüglich mal Deine Frau gefragt? Wäre doch ein Anfang ;-)
Meine Frau findet es sehr unangenehm, eine Strumpfhose ohne Slip zu tragen. Der Baumwollzwickel ist für sie kein Argument.
 

Placebo

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
25 Dezember 2015
Beiträge
1.426
Standort
Essen-Elsene
Geschlecht
männlich
Ach Kinder, der Baumwollzwickel ist genau dafür da, dass Frauen ihren Partnern den Wunsch "ohne Höschen" erfüllen
Ach AJR, dafür hast Du nun fast eine Woche gebraucht, um uns väterlich zu belehren?

Dennoch halte ich Deine Haupterklärung für ziemliche weit hergeholt.
Wenn eine Frau mal wirklich ohne Höschen unterwegs ist, dann ist das für mich ein Zeichen von zeitnaher Paarungsbereitschaft.
Wenn sie das einem Mann andeutet, dann signalisiert sie ihm doch, dass er freie Bahn haben wird. Da ist doch eine Feinstrumpfhose mit Baumwollzwickel mehr als kontraproduktiv.

Wir sollten uns doch von unseren Fetischvorstellungen lösen, nicht wir sind der Nabel der Welt und der Rest ist eine zu vernachlässigende Minderheit.

Das Outfit der Gattin von Samblaik2 bei der standesamtlichen Hochzeit betrachte ich als Zeichen ihrer besonderen Wertschätzung ihm gegenüber und sollte auch nicht als Regelfall angesehen werden.


Aber auch Dein Nebenargument, die Sliplinie, ist nicht ganz wasserdicht.
Hautenge Hosen sind doch weniger was für das reifere Alter.
Wenn eine junge Frau zu so einer Hose greift und die Sliplinie vermeiden möchte, dann greift die in meinen Augen eher zum Stringtanga als zur Feinstrumpfhose mit Baumwollzwickel, falls sie überhaupt weiß, dass es sowas gibt, schließlich hat es sich offensichtlich auch noch nicht rumgesprochen, dass es für sehr kurze Hosen und Röcke Feinstrumpfhosen ohne verstärktes Höschenteil gibt.


Aber gut, doch hautenge Hose und Feinstrumpfhose:
Es wäre dann doch sinnvoller, eine Slipeinlage zu verwenden, statt nach einer Feinstrumpfhose mit einem ausreichend großen Baumwollzwickel zu fahnden.
Geschieht ein Malheur, dann ist die Slipeinlage viel aufnahmefähiger sowie schneller gewechselt und entsorgt. Jedenfalls ist sie nicht die ganze Zeit im eigenen Saft unterwegs.

Was ist eigentlich mit Baumwollstrumpfhosen? Totales Slipverbot?


Da wir ja die Gattin befragen sollen:

Meiner Frau ist es noch nie bewusst aufgefallen, dass manche Feinstrumpfhosen einen Baumwollzwickel haben, zumal ihre Stammmarken damit nicht ausgerüstet sind. Sie sieht das aber nicht als Anlass, nun in Zukunft auf das Höschen zu verzichten, falls eine Strumpfhose mit einem Baumwollzwickel ausgestattet ist.

Eigentlich gibt es für sie in Sachen "ohne Höschen" nur zwei Anlässe:
Längere Motorradtouren mit Miederstrumpfhosen und Slipeinlage, da durch die vorgegebene Sitzposition nach längerer Zeit ein Slip seine Position durchgibt und zum anderen lässt sie vor Aufnahme von Handlungen, dir primär der Fortpflanzung dienen, diskret ihren Slip verschwinden, falls sie ihre Absichten nicht durch andere Feinstrumpfwaren unterstreichen möchte.

Vom Prinzip her deckt sich das mit dem, was ich eingangs hier spekuliert habe und "Frau Relax" scheint in das gleiche Horn zu tuten.

Gruß
Placebo
 
Zuletzt bearbeitet:

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.459
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Du solltest Dich davon lösen, dass Deine Sicht der Dinge immer die wahre ist.
 
Oben