Bericht in der Süddeutschen: Strumpfhosen und Korsetts für Männer

maxheld

Frischling
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
6
Geschlecht
männlich
Es tut sich was in Sachen Männerstrumpfhosen. Das jedenfalls behauptet ein Artikel in der SZ (Onlineausgabe vom 27.02.2207).

Darauf haben modebewusste Männer gewartet: Feinstrumpfhosen und Korsetts für die Herren der Schöpfung erweitern in Frankreich die Palette der männlichen Garderobe. „Eine steigende Nachfrage männlicher Kunden“ habe zur Entwicklung einer Linie von Strumpfhosen und Strümpfen geführt, sagt Hersteller Gerbe. Auch Hersteller wie Wolford, Ergee, Levee und Collanto führen bereits Herrentrumpfhosen in ihrem Angebot.
Man beachte auch die zum Artikel gehörige Abstimmung: "Sollen Männer Feinstrumpfhosen tragen?".

Das Ergebnis ist erwartungsgemäß ernüchternd (Stand 13:16 Uhr: 48% sagen: Männer wirken lächerlich ...) ... vielleicht beteiligt sich ja der ein oder andere hier an der Abstimmung, um das Ergebnis ein bisschen erfreulicher zu gestalten ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioXY

Junior
Mitglied seit
30 Oktober 2004
Beiträge
67
Alter
51
Geschlecht
männlich
Hier...

...der ganze Artikel, der heute über die Agentur AFP kam:

Die Freiheit, sich einzuzwängen
- Feinstrumpfhosen und Korsetts für Männer auf dem Vormarsch
Von Dominique Schroeder

Paris, 27. Februar (AFP) - Darauf haben modebewusste Männer gewartet: Feinstrumpfhosen und Korsetts für die Herren der Schöpfung erweitern in Frankreich die Palette der männlichen Garderobe. «Eine steigende Nachfrage männlicher Kunden» habe zur Entwicklung einer Linie von Strumpfhosen und Strümpfen geführt, sagt Hersteller Gerbe. Korsetts für Männer seien dagegen eigentlich ein alter Hut und schon seit Hunderten von Jahren in Gebrauch, versichert der Corsetier Sylvain Nuffer. Die jüngste Version des Kleidungsstücks muss aber nicht mehr von einer guten Seele im Rücken geschnürt werden - sie hat praktische Häkchen vorne.

Bei den Strumpfhosen hat Mann die Wahl zwischen drei verschiedenen Stilrichtungen: Entspannt, Städtisch oder Wellness. Blickdicht, transparent oder mit Hochglanz, alles ist möglich. Auch an die Vereinbarkeit mit dem männlichen Körperbau ist gedacht: Die Strumpfhosen haben vorne einen Eingriff sowie ein breites, gestricktes Taillenband. Die Verpackung der Hosen wollte der Hersteller noch nicht zeigen, verspricht aber, sie würden «mit sehr viel Raffinesse, doch ohne Übertreibung» zeigen, wie so eine Strumpfhose an einem Mann aussieht.

Sehr viel mehr Tradition hat das Korsett für Männer, versichert Hubert Barrère, der die einstigen Zwangshüllen heute für Designer und Privatkunden wie Madonna, Kylie Minogue oder Isabelle Adjani herstellt. Bis zum Vorabend des Zweiten Weltkriegs hätten zum Beispiel viele militärische Uniformen Verstärkungen aus Fischbein gehabt. Auch viele Reiter hätten zur Stützung ihres Rückens Korsetts getragen.

Auf der Suche nach mehr Abwechslung in der Männermode wurde diese alte Tradition von Sylvain Nuffer wieder ausgegraben: «Ich habe eines für mich selbst gemacht, da ich frustriert war, dass es sowenig Auswahl in der Männermode gibt», berichtet der Korsett-Meister, der zu Jeans und Hemd mit Krawatte ein graues Korsett wie eine Anzugweste trägt.

Und genau wie bei Anzugwesten kann der Kunde sich Farbe, Form und Material seines Korsetts aussuchen: Es gibt sie in Jeans, Wolle, Seide, Azetat, in Schwarz, Grau, Rot, Violett oder sogar Gold - denn nicht nur Motorradfahrer interessieren sich dafür. «Natürlich stützt es den Rücken, aber es kann gleichzeitig die Weste ersetzen», freut sich Nuffer. Zum Korsett entschlossen sollte der Kunde allerdings sein, muss er doch immerhin 500 bis 600 Euro für das gute Stück hinblättern - wenn es von der Stange kommt. Maßgeschneidert kostet es ab 700 Euro aufwärts.

Der Preis mag einer der Gründe sein, warum die Zahl der Korsettträger sich - noch - in Grenzen hält. Rund 30 Stück fertigt Nuffer pro Jahr. «Noch ist es eher was für Eingeweihte», räumt er ein. Mit Zwang und Qual habe es aber nichts mehr zu tun, betont Barrère. «Das Korsett war lange eine Tortur für den Frauenkörper - heute ist es eine freie Willensentscheidung, keine Unterwerfung, ob nun für den Mann oder die Frau.»
 

wstf2000

Stammmitglied
Mitglied seit
24 Oktober 2005
Beiträge
525
Standort
Norddeutschland
Geschlecht
männlich
Schön das mal wieder etwas passiert in Sachen Herrenstrumpfhosen. Nicht das ich es für nötig halten würde spezielle Strumpfhosen für Männer herzustellen, aber das bringt das Thema "Strumpfhosentragende Männer" mal wieder in die Öffentlichkeit und auch das ist viel Wert.
Bei meinem Besuch auf der Gerbe-Seite ist mir erst aufgefallen was die für schöne Modelle im Angebot haben...
 

RobinStrumpf

Frischling
Mitglied seit
30 Januar 2007
Beiträge
2
Geschlecht
männlich
Ich kann dazu nur sagen super,
aber ob jeder sich dieses auch durchgelesen hat.?

Meiner Meinung ist noch sehr gewöhnugsbedürftig Männer in FSH zu sehen.

Aber dieses ist schon der richtige Schritt dahin, es in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Mal schauen wie der Sommer wird.!
 

Kerstin

Urgestein
18-plus
Mitglied seit
1 Februar 2005
Beiträge
1.595
Alter
65
Geschlecht
TV
Wieso ist es so gewöhnungsbedürftig, einen Mann in Strumpfhosen zu sehen? Doch nur, weil es noch so selten zu sehen ist. wieso sollte eine Strumpfhose ein Männerbein nicht auch kleiden?
Bleibt die Hoffnung, daß sich in diesem Sommer etwas bewegt.
 

TanjaPe

Junior
18-plus
Mitglied seit
7 November 2006
Beiträge
51
Geschlecht
männlich
Bei den Preisen, bleibe ich doch lieber bei Damenfeinstrumpfhosen!
Aber es ist gut, das es mal wieder angesprochen wird.
 

Tights

get your rights - man in tights
VIP
18-plus
Mitglied seit
28 Mai 2002
Beiträge
788
Alter
56
Geschlecht
männlich
Nun auch in der Berliner Morgenpost:

Heute auf einer der vorderen Seiten der Berliner Morgenpost kam der (fast) gleiche Artikel mit Bildern von einem Mann in Strumpfhose und einem im Korsett! Na das nenne ich mal Öffentlichkeitsarbeit...:p

aus der Berliner Morgenpost vom 28. Februar 2007

Helden in Korsett und Feinstrumpfhosen
Pariser Modemacher wollen Männer mit eher femininen Kleidungsstücken ausstatten

Paris - Darauf haben modebewusste Männer angeblich seit Langem gewartet: Feinstrumpfhosen und Korsetts für die Herren der Schöpfung erweitern in Frankreich die Palette der männlichen Garderobe.

"Eine steigende Nachfrage männlicher Kunden" habe zur Entwicklung einer Linie von Strumpfhosen und Strümpfen geführt, sagt der Pariser Hersteller Gerbe. Korsetts für Männer seien dagegen eigentlich ein alter Hut und schon seit Hunderten von Jahren in Gebrauch, versichert Corsetier Sylvain Nuffer. Die jüngste Version des Kleidungsstücks muss aber nicht mehr von einer guten Seele im Rücken geschnürt werden - sie hat praktische Häkchen vorne. Bei den Strumpfhosen hat Mann die Wahl zwischen drei verschiedenen Stilrichtungen: Entspannt, Städtisch oder Wellness. Blickdicht, transparent oder mit Hochglanz, alles ist möglich. Auch an die Vereinbarkeit mit dem männlichen Körperbau ist gedacht: Die Strumpfhosen haben vorne einen Eingriff sowie ein breites, gestricktes Taillenband. Sehr viel mehr Tradition hat das Korsett für Männer, versichert Hubert Barrère, der die einstigen Zwangshüllen bereits seit Längerem für weibliche Kunden wie Madonna, Kylie Minogue oder Isabelle Adjani herstellt. Bis zum Vorabend des Zweiten Weltkriegs hätten zum Beispiel viele militärische Uniformen Verstärkungen aus Fischbein gehabt. Auch viele Reiter hätten zur Stützung ihres Rückens Korsetts getragen.

Auf der Suche nach mehr Abwechslung in der Männermode wurde diese alte Tradition von Sylvain Nuffer nun wieder ausgegraben: "Ich habe eines für mich selbst gemacht, da ich frustriert war, dass es so wenig Auswahl in der Männermode gibt", berichtet der Korsettmeister, der zu Jeans und Hemd mit Krawatte gern ein graues Korsett wie eine Anzugweste trägt. Maßgeschneidert kostet das gute Stück 700 Euro.
BM

© Berliner Morgenpost 2007
 

RosisFSH

Frischling
18-plus
Mitglied seit
29 September 2005
Beiträge
21
Standort
50Km um Bremen
Geschlecht
männlich
wenn ich das schon wieder höre: "strumpfhosen mit eingriff", da wird mir schon wieder schlecht :pukeface: , soetwas braucht doch kein mensch.

oder?
 
T

the nylonbeam

Gast
Super Bericht

Den werde ich morgen gleich meiner Freundin zeigen,hihi;)
Das Ergebnis der Umfrage ist nen Hammer und hätte ich nicht gedacht.
 
C

connyac

Gast
man sieht doch langsam das es immer mehr ein thema wird. ich persönlich freue mich sehr darüber.
 

g.mutabor

Alter Hase
18-plus
Mitglied seit
5 Januar 2004
Beiträge
1.768
Alter
57
Standort
Essen
Geschlecht
männlich
Der gleiche Bericht stand auch in der WAZ, der Auflagenstärksten Zeitung hier im Revier. Ich war sehr überrascht, das so was in so einem konservativen Blatt zu lesen. Ich hoffe, so werden Vorurteile abgebaut!
 

nylon-ol

Stammmitglied
18-plus
Mitglied seit
24 Juli 2006
Beiträge
636
Alter
60
Standort
oldenburg
Geschlecht
männlich
wow super Artikel.

das beste ist das ergebnis der Umfrage: 26% dagegen und 60% dafür, und die kommentare sind auch überwiegend positiv.


lg nylon-ol
 

Colante

Stammmitglied
Mitglied seit
26 Dezember 2006
Beiträge
312
Standort
Nordbayern
Geschlecht
männlich
Allein dieser Satz aus dem Artikel der Umfrage: Männer in Strumpfhosen wirken entweder lächerlich oder Fetisch-fixiert.
Das ist das eigendliche Problem bei der ganzen Sache. Ein Mann in Feinstrumpfhosen und Short wirkt seltsam und befremdend. Damit haben sicherlich die meissten Männer und Frauen ein Problem.
Das Pärchen das in hellen Shorts, dunkelbrauner Strumpfhose und weißem T-Shirt durch den Park schlenzt wirkt eher wie eine Szene aus einer flog übers Kuckucksnest als aus der realen Welt.
Meine Meinung.
Schöner Bericht, kaum zu glauben dass das kommen soll und wenn, würds mich freuen!
SG
Colante
 
Oben