Definition CD, TV, TS .....

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.922
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Zur Begriffsdefinition in diesem Zusammenhang:

Crossdresser: Das Tragen von weiblicher Kleidung unter Beibehaltung des männlichen Aussehens. Das kann bei Strumpfhosen anfangen, führt über sonstige Frauenunterwäsche und endet dann bei der Damen Oberbekleidung. Üblicherweise kommt kein Makup, Perücke oder lackierte Fingernägel zum Einsatz. Eine Unterkategorie des Crossdressers ist der DWT, also der Damenwäscheträger.

Transvestit: So wie Crossdresser, aber es wird ein möglichst perfektes weibliches Gesamtbild angestrebt, also mit Makeup, Perücke und lackierten Nägeln.

Transsexueller: So wie Transvestit, jedoch mit angestrebtem, oder auch bereits durchgeführtem operativen Umbau des männlichen zum weiblichen Körper, also Hormonbehandlung, Entfernen des Penis und Ausbildung einer Vagina und Brüsten.

Sinngemäß geht das alles natürlich auch umgekehrt, also von der Frau zum Mann.
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.922
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Es gibt im 18+ Bereich ein eigenes Crossdresser Forum. Da der Verfasser dieses Threads erst 17 ist, lasse ich das hier einmal so stehen, obwohl dieser Beitrag hier eigentlich fehl am Platze ist.
 

Daphne

Urgestein
Echt
18-plus
Mitglied seit
9 April 2005
Beiträge
6.334
Standort
München
Geschlecht
weiblich
Crossdresser: Das Tragen von weiblicher Kleidung unter Beibehaltung des männlichen Aussehens. Das kann bei Strumpfhosen anfangen, führt über sonstige Frauenunterwäsche und endet dann bei der Damen Oberbekleidung. Üblicherweise kommt kein Makup, Perücke oder lackierte Fingernägel zum Einsatz. Eine Unterkategorie des Crossdressers ist der DWT, also der Damenwäscheträger.
AJR widerspreche. Wo hast du denn diese merkwürdige Definition her? Crossdresser ist bloß die englische Bezeichnung für Transvestit. Das Tragen von weiblicher Kleidung unter Beibehaltung des männlichen Aussehens. würde unter den Begriff "Metrosexuell" fallen. http://www.strumpfhose.net/forum/mitgliederforum/11197-metrosexuell.html

Es gibt im 18+ Bereich ein eigenes Crossdresser Forum. Da der Verfasser dieses Threads erst 17 ist, lasse ich das hier einmal so stehen, obwohl dieser Beitrag hier eigentlich fehl am Platze ist.
Das Crossdresserstübchen ist nicht 18+. Deshalb wird es auch dahin verschoben.
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.922
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Es gibt im Deutschen kein vernünftiges Wort, das den Zustand weibliche Kleidung, aber doch ganz Mann, umschreibt. Daher verwenden viele dafür den Begriff "Crossdresser", der ja besagten Umstand, wortwörtlich übersetzt, ganz gut beschreibt. Es gibt auch im Englischen das Wort "transvestite". Somit fehlt im Deutschen, was im Englischen vorhanden ist.

Metrosexuell greift da zu kurz, meines Erachtens, weil ein Metrosexueller ja vielleicht noch eine Rock anziehen wird, aber vermutlich keine Strumpfhosen, Strapse oder Pumps.

Ad Crossdresser Stübchen: Mea culpa ! Danke fürs Verschieben.
 

Daphne

Urgestein
Echt
18-plus
Mitglied seit
9 April 2005
Beiträge
6.334
Standort
München
Geschlecht
weiblich
weibliche Kleidung, aber doch ganz Mann ja was ist denn das anderes, als das hier:

Der Fachterminus "Transvestismus" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet:
Trans=wechseln und vesta = Kleid. Aus dem Englischen kommt das Wort: "Crossdressing". Es bedeutet Cross = Kreuz oder (über)- wechseln und dressing = kleiden oder Kleidung. In den meisten Lexika steht über Transvestiten: "Personen mit dem Trieb, die Kleidung des Gegengeschlechts zu tragen, verbunden mit sexueller Erregung".
Daß es im Deutschen kein vernünftiges Wort dafür gibt, da gebe ich dir recht.
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.922
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Daphne: Dann versuch' ich es mal anders. Ein Transvestit ist nach meinem Dafürhalten jedenfalls ein Crossdresser, aber ein Crossdresser ist nicht notwendigerweise sofort ein Transvestit.

Ein Beispiel: Ich glaube nicht, dass jeder Mann hier im Forum, der gerne hin und wieder eine Strumpfhose unter seiner männlichen Oberbekleidung trägt, sich sofort als Transvestit fühlt. Da die (Fein)Strumpfhose jedoch ein eindeutig weibliches Kleidungsstück ist, ist er aber ein Crossdresser.

Auszug aus Wikipedia:
Unter Transvestitismus (lat.: trans: hinüber; vestire: kleiden) wird das Tragen der Bekleidung eines anderen Geschlechts als Ausdruck der eigenen Geschlechtsidentität verstanden.

Cross-Dressing ist, unabhängig vom jeweiligen Beweggrund, das Tragen der spezifischen Bekleidung eines anderen Geschlechts.
 

Krabat

Altgeselle
Teammitglied
Mitglied seit
10 November 2005
Beiträge
12.128
Standort
Knechtekammer
Geschlecht
männlich
@ daphne und AJR oder sonstwer vom Team

ich finde diese definitionsdiskussion durchaus wichtig und würde da gerne mitreden, wie wäre es, diese diskussion hier rauszunehmen und damit ein eigenen Thread zu eröffnen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Miriam

Stammmitglied
Echt
18-plus
Mitglied seit
23 Juli 2007
Beiträge
438
Geschlecht
TV
Also, da muss ich leider auch widersprechen.


Der Begriff Crossdresser (CD) entwickelte sich daraus (ca. seit den 1970er Jahren), dass diese Gruppe von heterosexuellen Männern
sich gegenüber den mit dem Begriff des Transvestiten (TV) verbundenen sexuellen Reiz, Damenwäsche zu tragen, abheben und nicht verglichen sehen wollten. Außerdem wollten sie sich von den Schwulen Männern abheben (was ich jedoch heute umso wichtiger finde, hier keine Spaltung der Szenen zu unterstützen, sondern eine gegenseitige Unterstützung, aller andersdenkenden und andersfühlenden Personen unserer Gesellschaft, damit eine bessere allgemeine Akzeptanz aller erreicht werden kann).

Crossdresser leben ihre weibliche Seite aus, kleiden sich mit allen anderen Zusätzen (Brüsten, Schminken...) als Frau.

Crossdressing hat mit der Geschlechtsidentität einer Person zu tun.
Sie sind den Transgendern zuzuordnen.

CDs streben nicht zwangsläufig eine komplette Angleichung eines anderen Geschlechts an. Sie leben ihre weibliche Seite aus, schwanken aber teilweise, ob sie ihren biologischen Körper verändern sollen oder nicht?
Manche neigen dazu, ihren Körper teilweise verändern zu wollen (eher seltener).

CDs können sich hingegen auf dem Weg zur Transsexualität bewegen, während das bei TVs normalerweise eher selten auftritt (jedoch nicht unmöglich).

Transvestiten leben zwar auch ihre weiblichen Seiten ihrer Empfindungen aus, jedoch stehen hier häufig (es gibt auch Ausnahmen!), sexuelle Beweggründe im Vordergrund.

Die Übergänge werden jedoch teilweise fließend sein. So kann ein CD ebenfalls stimuliert werden, auch wenn er dieses nicht bezweckt. Ein TV hingegen auf der Suche nach seiner Geschlechtsidentität sein und sich immer weniger einem Fetisch hingeben.

Transsexuelle (TS) verbinden normalerweise keinerlei sexuelle Interessen mit dem Tragen von weiblichen Kleidungsstücken und anderem modischen Zubehör.

Sie haben ebenfalls Probleme, sich mit dem eigenen biologischen Geschlecht zu identifizieren (Geschlechtsidentitätsproblematik).

Sie erleben einen hohen Leidensdruck, der nicht mehr mit dem Tragen der Kleidung des jeweiligen Gegengeschlechts kompensiert (gemildert, erträglich) werden kann (wie das bei den CDs durchaus ausreichend sein kann).

Der Leidensdruck, einem anderen Geschlecht und zwar so schnell als möglich angehören zu wollen und sich vorsätzlich dahingehend angleichen zu lassen, ist letztlich entscheidend und grenzt auch die anderen oben genannten Erklärungen von einander deutlich ab!

Daher streben diese Personen eine optische Angleichung (Umwandlung -> wird nicht mehr gesagt) an das Wunschgeschlecht an. Somit gleichen sie ihre äußere Erscheinung an ihre innere Empfindung an.

Die innere Empfindung lässt sich nicht verändern - sie ist Teil der Persönlichkeit
aller oben genannten Gruppen (das haben sie alle gemeinsam, nur eben unterschiedlich ausgeprägt).

Manche TS lassen sich auch "nur" teilweise angleichen. Eine Mann-zu-Frau Transsexuelle (MzF) kann sich bspw. einer hormonellen Behandlung unterziehen, ist jedoch weiterhin mit dem männlichen Genital ausgestattet.

TS, die so vorgehen, sich hingegen anschließend doch angleichen zu wollen (sich also in einem Übergangsstadium befinden), nennt man prä-op (vor der geschlechtsangleichenden OP).

TS nach einer geschlechtsangleichenden OP sind post-op TS, wobei man nach der Angleichung auf den Begriff des TS verzichtet - diese Menschen sind ja nun in ihrem Wunschgeschlecht und sollten nun auch als Frau, wenn auch mit biologischen Einschränkungen, bezeichnet werden!


Ich hoffe, das oben genannte hilft etwas weiter.


LG,
Miri
 
Zuletzt bearbeitet:
D

die christina

Gast
Wunderbar miri, herzlichen Dank für deinen Beitrag!:)

Die innere Empfindung lässt sich nicht verändern - sie ist Teil der Persönlichkeit

Manche TS lassen sich auch "nur" teilweise angleichen. Eine Mann-zu-Frau Transsexuelle (MzF) kann sich bspw. einer hormonellen Behandlung unterziehen, ist jedoch weiterhin mit dem männlichen Genital ausgestattet.

LG,
Miri
Dem ist nicht's hinzuzufügen!

Übrigens: Ich kenne solche TS, die sich nur teilweise angeglichen haben. Die eine ist absolut zufrieden damit, bei der anderen aber kann ich noch eine tiefe Unzufriedenheit spüren, obwohl ich die beiden erst einmal gesprochen hab.

Naja, das kann (in meinem Fall) ein seeeehr langer Prozess sein. Aber mich treibt (seit kurzem) irgendwie nichts mehr. Ich hab Zeit.

Aber zurück zu Miri's Ausführungen.

Ganz wichtig finde ich die Aussage von ihr, dass die Grenzen oft fliessend sind. Genau meine Meinung.

Jedoch kann ich persönlich ganz gut ohne diese Erbsenzählerei von Bezeichnungen leben.

Ich mag daher sehr den Ausdruck TG, also Transgender. Da drinn sind so ziemlich alle enthalten die ein von der "Norm" abweichendes Verhalten haben.

Und wie Miri (danke Miri) bemerkt hat, sollten wir alle zusammen halten, egal ob TV, CD, TS. Gemeinsam sind wir stark.

Ich hab mal eine TV - Show gesehen (Arabella). Dort war eine zu Gast, die die Fragerei der anderen mit der Zeit auf den Nerv gegangen ist nach dem "was bist du?".

Sie hat dann irgendwann gesagt " Ich bin transaktuell"

Finde ich genial!

lg,
chris:)
 

Joe95

Alter Hase
18-plus
Mitglied seit
20 Juni 2007
Beiträge
847
Standort
Gummersbach
Geschlecht
männlich
ui...
hallo chris, so früh schon auf?

na, ich weiss nich wer wo welche standarts für welche bezeichnung festlegt, aber ich bezeichne mich als crossdresser und mit miriams definition komm ich da schon recht gut klar...

smile... ob transaktuell wohl mit dem gleichnamigen heft zu tun hatte?
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.922
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Miriam: Danke für die ausführliche Erklärung. Ich bitte aber um Aufklärung, wo in diesem Schema nun der schon angesprochene Mann, der zeitweise eine Strumpfhose unter seiner männlichen Oberbekleidung trägt, seinen Platz hat.

Weiters finde ich in dieser Einteilung keinen Platz für "Cross-Dressing als Mittel zum Zweck" (Theater, Film), wie in Wikipedia angeführt.
 

Daphne

Urgestein
Echt
18-plus
Mitglied seit
9 April 2005
Beiträge
6.334
Standort
München
Geschlecht
weiblich
Danke, miriam, für die ausführliche Erläuterung. Ich bleibe dennoch bei meiner Meinung, daß Crossdresser und Transvestit das selbe bezeichnet, unabhängig von den jeweiligen Beweggründen. Die Grenzen sind fließend, ganz genau, da wird es immer wieder Definitionsprobleme geben.

Ich bitte aber um Aufklärung, wo in diesem Schema nun der schon angesprochene Mann, der zeitweise eine Strumpfhose unter seiner männlichen Oberbekleidung trägt, seinen Platz hat.
Den würde ich ganz klar in die Schublade Damenwäscheträger stecken. Nur weil jemand eine Strumpfhose - heimlich, heimlich, darf nur ja keiner sehen - trägt, wird er noch nicht zum CD oder TV.

Weiters finde ich in dieser Einteilung keinen Platz für "Cross-Dressing als Mittel zum Zweck" (Theater, Film), wie in Wikipedia angeführt.
Das ist ganz klar Travestie und wurde schon immer so genannt. Travestie (von ital. travestare, verkleiden) bezeichnet in der Bühnenkunst die Kunst des Verkleidens, wobei die Kleidung des anderen Geschlechts (meist Frauenkleider von Männern, seltener umgekehrt, vgl. Hosenrolle) getragen wird.
 

Nylon_Legs

Alter Hase
Mitglied seit
19 April 2006
Beiträge
3.216
Standort
Nylonhausen
Geschlecht
männlich
Hmm, nur weil ich mich als Crossdresser oute und keinen Wert auf Make-Up lege, soll ich nun ein TV sein oder wie? Ich stimme AJR vollkommen zu wenn er einen Unterschied zwischen TV und CD macht, aber von anderer Seite Crossdresser und Transvestiten in einen Topf geworfen werden, dann bin ich der kleine Rest der Crossdresser, der sich keine Schminke ins Gesicht schmiert ( käme bei mir wohl einer Kriegsbemalung gleich *fg*)

Best Regards

dose_73
 

Joe95

Alter Hase
18-plus
Mitglied seit
20 Juni 2007
Beiträge
847
Standort
Gummersbach
Geschlecht
männlich
na, ich denke nicht das sich jeder cd schminkt.
ich sehe den unterschied zwischen cd und tv ganz einfach darin, dass ein cd sich ev. schminkt und weibliche kleidung trägt, trotzdem aber als mann zu erkennen ist.
ein tv hingegen versucht als frau aufzutreten.
 
Oben