Die Geschichte der Strumpfhersteller

darkgirl

Stammmitglied
Mitglied seit
22 Mai 2019
Beiträge
170
Geschlecht
weiblich
Nein, durchgesetzt haben sie sich tatsächlich nicht. Ich denke, das hat viel mit dem Thema Strumpfhosen im Alltag- einst und jetzt, das beimbarte an anderer Stelle eröffnet hat, zu tun. Damals, Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre, gehörte eine Strumpfhose als Kleidungsstück eben zum Alltag einer Frau- und da konnte es passieren, dass sie schnell mal eine neue brauchte, wenn eine ihrer Strumpfhosen eine Laufmasche hatte. Für solche Fälle war ein Strumpfhosenautomat auch angesichts der damals sehr begrenzten Ladenöffnungszeiten eine hilfreiche Einrichtung.
Das stimmt natürlich, rückblickend war es sicher schwieriger als heute wenn die Läden länger offen haben. Aber damals wie heute hilft Ersatz in die Tasche zu packen ;-)
 

Juliane

Alter Hase
Mitglied seit
14 November 2019
Beiträge
445
Alter
66
Standort
Hamburg
Geschlecht
TV
Grundzipiell kommt von unserere Tochter. Ist doch sicher klar um was es sich da dreht, oder?

Gundzätzlich und prinzipiell. Die Jugend ist eben sehr erfinderisch.
 
Oben