Wann habt Ihr zuletzt eine Frau in transparenten Feinstrumpfhosen gesehen?

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.140
Geschlecht
männlich
Als Inverse zum Thread "Wann habt Ihr das erste Mal einen Mann in Strumpfhosen gesehen?" wollte ich mal die Frage stellen: Wann und wo habt Ihr zuletzt eine Frau in Feinstrumpfhosen gesehen? Und zwar nicht als (offensichtlichen) Teil ihrer Arbeitsgarderobe, auf Festivitäten oder auf offiziellen oder kulturellen Veranstaltungen? //Letztere finden aktuell ja ohnehin sehr eingeschränkt statt, wenn überhaupt.

Ich stelle diese Frage nicht, um zu provozieren (@beinkleid ;-)) oder rechthaberisch zu sein. *Ich will ja gar nicht Recht behalten.* Es interessieren mich einfach Eure offenen Antworten und Erfahrungen.

Um gleich selbst darauf zu antworten: Das letzte Mal war es gestern in Schwetzingen, einer Mittel- bis Kleinstadt im Rhein-Neckar-Raum, als mir eine junge Frau, so Mitte 20, in Begleitung ihres Freundes entgegenkam, die eine heller hautfarbene, matte Strumpfhose zum blauen Rock trug. Er war im Freizeitlook in Shorts und ausgeleiertem T-Shirt, reichlich tätowiert, unterwegs, sie wie oben beschrieben. Möglicherweise hatte er sie ja auch von der Arbeit abgeholt?
Das vorletzte Mal ist bestimmt schon drei Wochen her, eine junge Frau, so um die 20, eher knapp darunter, trug in Heidelberg zum Rock eine schwarze Feinstrumpfhose und weiße Sneakers.

Sicher ist jetzt nicht gerade die Zeit für Feinstrumpfhosen, es ist Hochsommer, die Coronazeit hat möglicherweise auch viele Frauen wie Männer auf eher locker-legere Kleidung umsteigen lassen.

Wie gesagt: Ich bin gespannt auf Eure Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Samuel

Alter Hase
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
419
Geschlecht
männlich
Vor einer Minute und 43 Sekunden. Meine Frau trägt heute eine hautfarbene Feinstrumpfhose mit 8 den (so sagte sie mir) und stellte ihren Fuß auf meinen Oberschenkel für einen Material Check. Dazu trägt sie ein Ärmelloses langes schwarzes Shirt, welches ein paar Zentimeter in den Oberschenkel hineinreicht. Ich bin sehr zufrieden ;)
 

leverkuehn

Stammmitglied
Echt
18-plus
Mitglied seit
12 Oktober 2016
Beiträge
486
Standort
In der Nähe eines kleinen, munteren Flüsschens...
Geschlecht
männlich
Heute nachmittag so drei oder vier in der Innenstadt von Freiburg, gestern waren auch einige unterwegs.
Alter gemischt von Schülerin über Studentin bis reife Dame, farblich war die Palette auch breit gefächert, Haut-Töne, Schwarz, teils auch blickdicht und bordeaux oder gelbton war auch dabei.
Ich hab nun allerdings keine Strichliste geführt, bin ja im Urlaub hier und nicht um Strumpfhosen zu zählen..
 

mecki_77

Urgestein
Mitglied seit
24 Oktober 2007
Beiträge
1.688
Alter
43
Standort
Region Hannover
Geschlecht
männlich
Diese Woche? Hmm, lass mich überlegen,... heute, gestern, vorgestern und vorvorgestern - ja, tatsächlich, jeden Tag - Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag - mehrfach - normale Kleidung, keine Uniform - habe mir allerdings nicht jede Sichtung mit genauer Beschreibung in mein Tagebuch geschrieben oder sie mir explizit gemerkt. Da hätte ich auch viel zu tun, denn so selten, wie man das hier immer darstellen will, ist es nicht. Aber ich halte es so: sehen, gucken, freuen und weitergehen. Danach ist allerdings aus den Augen, aus dem Sinn angesagt - bewahre mir das Gesehene nicht für spätere Benutzung auf,...
Tja, der Weg zur Arbeit per ÖPNV und mit offenen Augen durch die Welt zu gehen bringt doch schon so einige Vorteile mit sich.
 

spree

Forumsfossil
Teammitglied
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
17 Februar 2005
Beiträge
4.641
Standort
Berlin
Geschlecht
männlich
Heute Mittag bei einer Zigarettenpause vor dem Bürohaus . . . und da ich der Frau so intensiv auf die Füße guckte,
ergab sich sogar ein kurzer Dialog zwischen uns beiden . . . . .
Der Grund: sie trug Sandaletten, ein schwarzes Strech-Kleid und hautfarbendes Nylon an den Beinen. . . . und an einem
Fuß war ein dicke, fette Laufmasche von den Zehen bis fast zum Knie, was mir auffiel. Da sagte sie zu mir mit einem Lächeln im Gesicht:" ich weiß, ich habe ne`Laufmasche."
Und ich antwortete:" ja, schade, aber . . . das kann halt bei den dünnen Strümpfen passieren, da muss man durch."
Ihr Antwort:" Wem sagen sie das...."
Und sie ging lächelnd weiter . . . und mein Kollege guckte komisch.
 

TommyBay

Alter Hase
VIP
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
1.090
Standort
Oberbayern
Geschlecht
männlich
Am Montag, da kam meine Freundin von der Arbeit. Sie sah richtig Süss aus in ihrem Kleid mit FSH, drunter Body.
Aber ansonsten die anderen Tage nichts, alle Frauen ohne FSH
 

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.140
Geschlecht
männlich
Hey, schon mal vielen Dank für die Schilderung Eurer Wahrnehmungen :) !

Vor einer Minute und 43 Sekunden. Meine Frau trägt heute eine hautfarbene Feinstrumpfhose mit 8 den (so sagte sie mir) und stellte ihren Fuß auf meinen Oberschenkel für einen Material Check. Dazu trägt sie ein Ärmelloses langes schwarzes Shirt, welches ein paar Zentimeter in den Oberschenkel hineinreicht. Ich bin sehr zufrieden ;)
Eigentlich zählt das ja nicht, @Samuel. Wie ich Deinen Beiträgen entnehme, hast Du ja ein sehr inniges Verhältnis zu Deiner Frau. Das gönne ich Dir von Herzen. Aber vielleicht hat sie's ja auch für Dich getan ;)(?). Was ich Dir natürlich auch von Herzen gönne.

@leverkuehn : Ja, Freiburg, die Stadt meiner alma mater. Z'Friburg in de Stadt, sufer isch's un glatt, richi Herre, Geld un Guet, Jumpfere wie Milch un Bluet, z'Friburg in de Stadt! //Leider nicht von mir, sondern von Johann Peter Hebel.
Da kann man so einiges sehen. Ich sollte vielleicht auch mal wieder nach HD Downtown gehen. Ueff jede Fall: Trink e guets Viertele biem Oberkirch oder sunschwo. Findsch so öbbis ;-). Wünsch' Dir gueti Zitt!

Diese Woche? Hmm, lass mich überlegen,... heute, gestern, vorgestern und vorvorgestern - ja, tatsächlich, jeden Tag - Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag - mehrfach - normale Kleidung, keine Uniform - habe mir allerdings nicht jede Sichtung mit genauer Beschreibung in mein Tagebuch geschrieben oder sie mir explizit gemerkt. Da hätte ich auch viel zu tun, denn so selten, wie man das hier immer darstellen will, ist es nicht. Aber ich halte es so: sehen, gucken, freuen und weitergehen. Danach ist allerdings aus den Augen, aus dem Sinn angesagt - bewahre mir das Gesehene nicht für spätere Benutzung auf,...
Tja, der Weg zur Arbeit per ÖPNV und mit offenen Augen durch die Welt zu gehen bringt doch schon so einige Vorteile mit sich.
Lieber @mecki_77 , Du willst mir doch wohl nicht unterstellen, dass ich nicht mit offenen Augen durch die Welt gehe? Ich will die Erscheinung Feinstrumpfhosen tragender Frauen auch nicht als selten darstellen. Sie ist nur nach meiner Beobachtung selten. //Tagebuch führe ich übrigens nicht. Und möglicherweise sieht die Welt im Norden ja auch anders aus. Deshalb hatte ich ja gefragt und freue mich über Eure Beobachtungen.

@spree und @TommyBay : Wenn ich Eure Beiträge richtig verstehe, handelte es sich bei den Frauen, von denen Ihr berichtet, um Frauen, die bei der Arbeit waren oder von der Arbeit kamen. Die hatte ich ja ausgenommen. Und Tommy, Du sagst es ja: Ansonsten nichts.

Viele Grüße und auf weitere Erfahrungsberichte hoffend
Paule
 
Zuletzt bearbeitet:

mecki_77

Urgestein
Mitglied seit
24 Oktober 2007
Beiträge
1.688
Alter
43
Standort
Region Hannover
Geschlecht
männlich
Lieber @mecki_77 , Du willst mir doch wohl nicht unterstellen, dass ich nicht mit offenen Augen durch die Welt gehe?
Habe ich Dich damit in irgendeiner Form persönlich angesprochen oder gar gemeint? Ich glaube nicht, aber wenn Du diese allgemeine Aussage auf Dich beziehst, dann wird das wohl so seine Gründe haben,...
@Krabat und @TommyBay : Wenn ich Eure Beiträge richtig verstehe, handelte es sich bei den Frauen, von denen Ihr berichtet, um Frauen, die bei der Arbeit waren oder von der Arbeit kamen. Die hatte ich ja ausgenommen.
Dann müßte ich wohl jede Frau, die ich auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Nachhauseweg sehe, davon ausnehmen, denn ich muss wohl oder übel davon ausgehen, dass sie ebenfalls auf dem Weg zur Arbeit oder von der Arbeit nach Hause sind. Da müsste ich also schon fragen,... Und ob das offizielle Arbeitsgarderobe ist oder nicht, kann man so auch nicht sehen - da müßte man auch wieder fragen - im übrigen sehe ich als offizielle Arbeitsgarderobe doch eher Arbeitskleidung oder Uniform - bei anderer Kleidung kann man das schwer sagen zumal in den meisten Berufen die Bekleidungswahl doch recht frei ist und anständig und vernünftig die einzigen Kriterien sind. Zudem wäre die Frage zu klären, ob diese Frauen sich nicht sowieso so gekleidet hätten, selbst wenn sie nicht zur Arbeit gegangen wären,.... Da wird's dann schon wieder kompliziert,...
Naja gut, ich lass das mal, bevor man mir wieder nachsagt, dass ich "aggressiv" schreibe,... ;)
 

TommyBay

Alter Hase
VIP
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
1.090
Standort
Oberbayern
Geschlecht
männlich
Hallo Mecki,

ich glaube Paule meinte nicht auf der arbeit, sondern so auf der Strasse oder beim einkaufen.
Und da sah es bei mir zum beispiel schlecht aus
 

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.140
Geschlecht
männlich
Habe ich Dich damit in irgendeiner Form persönlich angesprochen oder gar gemeint? Ich glaube nicht, aber wenn Du diese allgemeine Aussage auf Dich beziehst, dann wird das wohl so seine Gründe haben,...
Möglicherweise hast Du mich damit nicht gemeint. Aber ich habe Deine Antwort als Antwort auf meinen Beitrag gelesen/empfunden. Das sind halt die Probleme schriftlicher, speziell digitaler Kommunikation.

Dann müßte ich wohl jede Frau, die ich auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Nachhauseweg sehe, davon ausnehmen, denn ich muss wohl oder übel davon ausgehen, dass sie ebenfalls auf dem Weg zur Arbeit oder von der Arbeit nach Hause sind. Da müsste ich also schon fragen,... Und ob das offizielle Arbeitsgarderobe ist oder nicht, kann man so auch nicht sehen - da müßte man auch wieder fragen - im übrigen sehe ich als offizielle Arbeitsgarderobe doch eher Arbeitskleidung oder Uniform - bei anderer Kleidung kann man das schwer sagen zumal in den meisten Berufen die Bekleidungswahl doch recht frei ist und anständig und vernünftig die einzigen Kriterien sind. Zudem wäre die Frage zu klären, ob diese Frauen sich nicht sowieso so gekleidet hätten, selbst wenn sie nicht zur Arbeit gegangen wären,.... Da wird's dann schon wieder kompliziert,...
Naja gut, ich lass das mal, bevor man mir wieder nachsagt, dass ich "aggressiv" schreibe,... ;)
spree berichtete von einem Treffen mit einer Frau "während der Zigarettenpause vor dem Bürohaus". Da bin ich davon ausgegangen, dass er in dem selben Bürohaus arbeitet wie die Frau auch. TommyBay schreibt von seiner Freundin, die von der Arbeit kam. Von den Frauen, die Du gesehen hast, habe ich nichts geschrieben.

Um es noch einmal zu sagen: Mir geht es nicht um Recht haben, sondern um Beobachtungen zu der im Threadtitel genannten und im Eingangsbeitrag weiter erläuterten Frage. Dass die sich nicht vollständig von Subjektivem frei halten lassen, ist wohl so. Dazu sind wir alle nur allzu menschlich.

Beste Grüße
Paule
 
Zuletzt bearbeitet:

TommyBay

Alter Hase
VIP
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
1.090
Standort
Oberbayern
Geschlecht
männlich
Hallo Mecki und Paule,

wollt ihr jetzt jeden Satz / Wort auf die Waagschale legen?

Wie ich selber sagte, ansonsten keine gesehen da über 25 Grad.
Vielleicht ist es im augenblick die falsche Zeit für so eine frage
 
Zuletzt bearbeitet:

BodyLove

Stammmitglied
Mitglied seit
3 April 2013
Beiträge
960
Standort
Vettweiß
Geschlecht
männlich
Sekunden.

Ich habe den Vorzug, daß meine Frau, solange sie sich nicht entkleidet oder zu Bett gehen will, immer Feinstrumpfhosen trägt: NurDie Transparent amber.

Auf der Straße oder der Arbeit? Ewig her.

Noch schlimmer, am Freitag, beim Sicherheitsmeeting, trug die Lagerleiterin eine 7/8 Hose, halbhohe Sicherheitsschuhe und darin steckten ihre Füße in dicken Socken .... :oops::eek:
 
Oben