Welche Männer tragen FSH offen, welche Erfahrungen?

bernie

Stammmitglied
Mitglied seit
11 November 2003
Beiträge
761
Geschlecht
männlich
Hallo,

jetzt hätte ich eine Frage an die Männer, die offen FSH (<20den) tragen, dh. ohne Tarnsocken, welche Erfahrungen sie gemacht haben.
Ob Leute seltsam schauen, oder tuscheln, wenn ihr zB. in der Bahn die Beine übereinanderschlagt und die FSH zu sehen ist.
Welche Farbe tragt Ihr dann, auch schwarze?

Ich möchte in Zukunft nun öfters FSH ohne Tarnsocken tragen und herausfinden, ob es eine reine Kopfsache ist und ich mir die Probleme selbst mache, oder ob es wirklich Probleme gibt mit anderen Leuten, wenn die FSH zu sehen ist.

Denn objektiv betrachtet, was ist dabei, als Mann eine transparente Strumpfhose zu tragen. Was ist daran verwerflich?

vg
Bernie
 

Nylon_Legs

Alter Hase
Mitglied seit
19 April 2006
Beiträge
3.208
Standort
Nylonhausen
Geschlecht
männlich
Naja...ich trage auch offen, hab bisher noch keine Erlebnisse hinter mir..is wohl noch keinem aufgefallen...und falls es jemand mal sehen sollte...was solls? Ich stehe dazu...


LG

dose_73
 
N

Nylondiva

Gast
FSH unter Jeans ohne Tarnsocken ist inzwischen schon normal. Meistens vergesse ich diesen Umstand sogar, wenn ich so unterwegs bin. Angesprochen hat mich noch nie jemand. Ist vielleicht noch nie aufgefallen. Wer schaut einem Mann schon auf die Füsse? Außer einer von uns vielleicht ;).
 

Nylonente

Stammmitglied
18-plus
Mitglied seit
12 November 2004
Beiträge
403
Alter
58
Standort
Harz
Geschlecht
männlich
Also ich trage meine Feinstrumpfhosen immer sichtbar, also ohne Tarnsocken. Auch im Sommer wenn ich mal kurze Hosen trage habe ich eine zarte Feinstrumpfhose dann 15 DEN ultra Transparent an. Mir ist bis jetzt noch nicht auf gefallen das die Leute lästern, und wenn schon. Man muß ja nicht in schwarzer Netzstrumpfhose durch die Stadt gehen. Das wäre für die heutige Zeit doch zu provokant.
Aber wenn man seine Vorliebe zu Nylons heute zeigt wird es keinen stören.

Ich habe bis jetzt wenn es mal einem auf gefallen ist noch nie einen bösen Komentar oder so erlebt, klar gab es schon mal das ein oder andere Getuschel hinter meinem Rücken von Leuten meist aber Tinis.
Wer offeb dazu steht FSH zu tragen der sollte s auch tun, nur Mut es ist nichts schlimmes dabei.
 

Pantymarc

Frischling
Mitglied seit
12 Dezember 2006
Beiträge
26
Standort
Ansbach Umland
Geschlecht
männlich
Für mich ist leider immer noch die Hemmschwelle mich in Feinstrümpfen zu zeigen, dass ich erkannt werden könnte. Ich denke das es einigen so geht, die Führungsaufgaben und Personalverantwortung in einem größeren Unternehmen haben. Oder irre ich mich.

Wenn ich jedoch absolut sicher bin, das mich in einer Gegend (oder Lokalität) niemand kennt trage ich gerne FSH ohne Tarnsocken unter der Jeans und leg es auch drauf an, das es gesehen wird. Hab dabei auch noch keine negativen Erfahrungen gemacht.

Gruss
Pantymarc
 

Maulwurf

Alter Hase
Echt
18-plus
Mitglied seit
13 Juli 2003
Beiträge
2.485
Alter
53
Standort
Sauerland
Geschlecht
männlich
Hallo,

jetzt hätte ich eine Frage an die Männer, die offen FSH (<20den) tragen, dh. ohne Tarnsocken, welche Erfahrungen sie gemacht haben.
Ob Leute seltsam schauen, oder tuscheln, wenn ihr zB. in der Bahn die Beine übereinanderschlagt und die FSH zu sehen ist.

Ich habe eigentlich noch keine Reaktion bemerkt. Bisher immer nur, wenn ich Socken dazu trug und die FSH darüber zu sehen war.


Welche Farbe tragt Ihr dann, auch schwarze?

Am liebsten schwarze, hautfarbene zu kurzen Hosen.


Ich möchte in Zukunft nun öfters FSH ohne Tarnsocken tragen und herausfinden, ob es eine reine Kopfsache ist und ich mir die Probleme selbst mache, oder ob es wirklich Probleme gibt mit anderen Leuten, wenn die FSH zu sehen ist.

Achte darauf, dass Du Dich normal und nicht auffällig benimmst, denn das ist meiner Meinung nach das Hauptproblem!

Denn objektiv betrachtet, was ist dabei, als Mann eine transparente Strumpfhose zu tragen. Was ist daran verwerflich?

Absolut rein gar nichts!



vg
Bernie


Mach es und geniese es!


Maulwurf:)
 

Hanspeter

Junior
Mitglied seit
16 April 2005
Beiträge
443
Alter
63
Standort
Zürich
Geschlecht
männlich
Also Strumfphosen ohne Tarnsocken zu tragen ist absolut unbedenktlich. Auch schwarze. Es wird auch kaum jemand mal gross reagieren, wenn ich damit an einem Tisch sitze und die Hosenstösse höher sind. Man könnte z.B. weitergehen, Caprihosen und oder Sandaletten tragen und dazu schwarze Strumpfhosen, da würde es eher Reaktionen geben.
 

Suna40

Junior
Mitglied seit
10 August 2006
Beiträge
42
Alter
57
Geschlecht
männlich
Ich trage Fsh schon lange ohne Tarnsocken und habe bis jetzt noch keine reaktionen bemerkt wenns jemand erkennt.Gesehen haben es bestimmt schon einige aber es trauen sich die Leute ja auch nicht einen mal darauf anzusprechen.
 

andreaz

Junior
Mitglied seit
27 Januar 2006
Beiträge
102
Geschlecht
männlich
Bemerkenswert;-)

In letzter Zeit trage ich immer häufiger 30er, 40er od. 50er SH offen unter der Jeans. Obwohl meine bessere Hälfte weiß, das ich regelmäßig FSH trage und darauf weitesgehend achtet (sie findet es auch aufregend, wenn ich in der Öffentlichkeit SH trage, aber eher als "erwischt werden"), fällt ihr dies im Publikumsverkehr selten auf. Will sagen, nur wer wirklich ein Interesse an bestrumpften (Männer-)Beinen hat wird dies merken.

Gruß, andreaz
 

HDTom

Junior
Mitglied seit
16 Dezember 2006
Beiträge
31
Standort
Bochum
Geschlecht
männlich
Hallo,

auch ich trage fsh unter meinen hosen immer ohne tarnsocken. Mal bronze mal schwarze. Für mich ist es mittlerweile völlig normal geworden. Meine frau meint zwar das es einige schon gesehen haben, aber das ist mir egal.
Im sommer habe ich auch schonmal 3/4 lange hosen mit hautfarbenen strümpfen probiert. Da gab es aus der tennie fraktion schon mal getuschel aber wenn störts? Ansonsten bin und bleibe ich ja ganz mann.

bestrumpfte grüsse aus dem ruhrpott
tom
 

Maethon

Junior
18-plus
Mitglied seit
19 Juli 2004
Beiträge
32
Alter
33
Standort
Salzburg
Geschlecht
männlich
Ich kann dich eigentlich nur Beruhigen

Ich bin jetzt 19 jahre und mitten in der Großstadt
Überall Kriminelle Jugendbanden.
Gruppenzwang und generelle Verachtung für ANderssein.
Seit 8 jahren Trag ich jetzt nylons.
Und seit 6 Jahren ohne Tarnsocken.
Mittlerweile isses mir egal ob iergendwer was sieht.
es is ja nur n Kleidungsstück.
Würd ich noch mit Uniform von 1938 Rumrennen wärs was andres.
Seit 1 Jahr zieh ich mich so an wie ich will.
Letzten Sommer hab ich meistens Kurze Hose mit schwarzen 40 Den getragen.
Bin mitten durch die Stadt gelaufen.
SIcher hat jeder Geguckt.
Mich haben sogar n paar Leute angesprochen.
Ich hab gesagt ,, Was solls, wer anders Trägt n Rosa t-Shirt und findet das gut''

Ich mein das ich jetzt ned unbedingt Mit Pumps und Netzstrumpfhose Rumrennen muss, iergendwo beginnt da die Ethik auch zu wanken.
Aber generell sind Hautfarbene 40 Den gut sichtbar kein proplem mehr.

Ich war sogar im Freibad Schwimmen und wollte mich nicht von der 20 den Hautfarben unter der Short trennen.

Wenn man selbst genug Sicherheit ausstrahlt kann man alles machen.

Es war viel Überwindung dabei, aber solange man es ja erstens ned übertreibt, und zweitens selbst als normalste Sache der Welt sieht, kann eigentlich ned viel passieren.

WÜnsche Allen ein frohes Neues Jahr

LG

Peter
 

polyamido

Junior
Mitglied seit
24 November 2006
Beiträge
100
Standort
Lörrach
Geschlecht
männlich
Bis jetzt ist es scheinbar keinem aufgefallen und wenn gabs bisher keine Kommentare.
Bei der immer stärker festzustellenden Gleichgültigkeit rechne ich auch nicht damit.

Gruss Ric
 
S

stein

Gast
Ich trage FSH und FS nur offen,wenn es unauffälig wirkt.Das erfordert eine gute Abstimmung der Strümpfe hinsichtlich Farbe und Design.Da ich bereits zufälliges Outen beim Arzt und in Kaufhäusern in Anprobekabinen erlebt habe,achte ich auch auf möglichst neutrale Unterwäsche ohne typische feminine Attribute.So konnte ich die Situation einigermaßen retten.
 

Pureenergy

Junior
Mitglied seit
28 Dezember 2004
Beiträge
254
Alter
60
Standort
Rhein Sieg Kreis
Geschlecht
männlich
Also ich trage schon seit Jahren keine Tarnsocken mehr. Auffallen wird es den wenigsten, weil die Menschen laufen nicht wie wir mit gesenktem Haupt rum um zu sehen was die anderen tragen, die schauen nämlich gerade aus. Es gib Situationen wo ich es provoziere indem ich z.B. die Beine übereinander schlage. Da habe ich bis jetzt, wenn überhaupt, nur überraschte und positiv Reaktionen erfahren.
Gruß Pure
 

renate

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
1 Juni 2004
Beiträge
1.411
Alter
49
Standort
Land Brandenburg
Geschlecht
männlich
Also wenn ich privat unterwegs bin, wie z. B. in Berlin, trage ich keine Tarnsocken. Im allgemeinen trage ich dann dunkle Hosen zur Schwarzen (max.) 20-den-SH. Da ich viel S- und U-Bahn fahre kommt es schon vor, daß die eine oder andere mir bei übereinander geschlagenen Beinen auf die Füße schaut. Es ist sehr amüsant. Männer haben bisher keine Reaktion gezeigt oder es auch gar nicht gesehen. Aber Frauen dabei zu beobachten, wie sie an einem die SH erkennen und immer wieder hinschauen, ist schon lustig. Manche schauen verlegen weg, wenn sie mir in die Augen geschaut haben. Bei manchen sieht man auch, wie bei diesen ein Ruck durch geht. Einmal wurde ich auch von einer jungen Frau in der U-Bahn sehr nett angelächelt. Ich bin der Meinung, daß sie mich nach dem Aussteigen auch ansprechen wollte, da sie in meiner Nähe stehen blieb. Da ich aber damals noch mit meiner Freundin zusammen war, habe ich diesen Situation ignoriert und bin weiter gelaufen.
In einem Zug konnte mal eine älltere Dame ihren Blick nicht von meinen Füßen lassen und hat immer wieder hingeschaut. Dann nahm ich allen Mut zusammen und habe sie gefragt, ob irgendetwas mit meinen Schuhen :)-)) wäre (zur schwarzen SH natürlich immer schwarze Herren-Halbschuhe). Sie sagte nur, daß sie irgendetwas am Sitz beobachtet hätte :)-)). Ja, so ist das manchmal. Wenn mir manchmal danach ist, provoziere ich auch mal und reiben mir mit der Hand an der bestrumpften Wade, als wenn etwas juckt.

Also, probiere es einfach, suche Dir aber Dein Publikum aus, damit Du kein blaues Auge bekommst.


Renate

PS: Mit Shorts bin ich auch noch nicht los. Das liegt aber sicherlich auch daran, das ich mir nicht die Beine rasieren kann.
 
Oben