Männer in Strapsen

TomiBielefeld

Alter Hase
VIP
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
132
Alter
59
Standort
München-Süd außerhalb
Geschlecht
männlich
Nuttig - das unterstütze ich 100% ! Man hat als Strapsträger natürlich das Gefühl, den Geschlechtsverkehr nicht gerade verhindern zu wollen, führt doch der Anblick bei vielen Männern zu einer eindeutigen Manifestation ihrer Lust. Insofern ist man dann auch als Strapsträger stolz, dass der eigene Körper (und die dazu bewusst gewählte Kleidung) andere Männer erregt. Das wird bei Frauen nicht anders sein. Man übt dann auch in gewisser Weise Macht über die Geilheit anderer Männer aus.....,
Meine Freundin (zZ 54) kann das mit den Strapsen und Erotik bis heute nicht richtig nachvollziehen. Sie lebte von Mitte der 80er bis Mitte der 90er in Frankreich und versichert mir, dass die meisten Frauen in diese Zeit dort ganz normal jeden Tag Strapsgürtel und Strümpfe trugen. Kann sein, dass das in Deutschland nicht so ausgeprägt war aner aber mit Erotik hatte es wenig zu tun. Frau hatte das einfach drunter... Man/frau sieht das auch aus den Spielfilmen aus dieser Zeit - Straps = Normal).
Keine Ahnung, wann dieser Schwenk zum erotischen Accessoire stattgefunden hat aber heute stiimt es : Strapse=erotisch.........
 

Ckfsh

Junior
Mitglied seit
12 Dezember 2020
Beiträge
38
Alter
54
Standort
Wiesbaden
Geschlecht
männlich
Aus Praktikabilitätsgründen sind Strapse durch Strumpfhosen abgelöst worden; da Mann/Frau bei Strapsen mehr Haut (vor allem die "erotischen" Oberschenkel /Hintern) zeigt, ist dies natürlich sexier als die blickdichten Nylons....
 

Samuel

Alter Hase
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
450
Geschlecht
männlich
Keine Ahnung, wann dieser Schwenk zum erotischen Accessoire stattgefunden hat aber heute stiimt es : Strapse=erotisch.........
Da müssen wir schon in das Jahr 1930 zurückgehen, als Marlene Dietrich im Blauen Engel in ihren Nylons posierte. Ich bin absolut der Meinung, dass Feinstrümpfe und Strapse immer noch der "Erotikrenner" am Frauenbein ist. War die Männerwelt vor ca. 50 Jahren nicht zutiefst besorgt gewesen, als die Strumpfhose die Strümpfe verdrängte? Wurden die Feinstrumpfhosen von den Herren nicht als "Liebestöter" beschimpft? ;)
 

HarryP

Stammmitglied
Echt
18-plus
Mitglied seit
3 November 2005
Beiträge
961
Geschlecht
männlich
Liebe Leute,
heutzutage wird alles getragen, aber hinter der Scheinheiligkeit versteckt.
Zum Glück gibt es es ja Foren wie dieses hier.
Ups, habe ich mir gerade eine Laufmasche zugezogen, nein
falscher Alarm,
alles ist fein, alles ist glatt, ich fühle mich wohl.

Gruß an Alle
Harry
 

Kerstin

Urgestein
VIP
18-plus
Mitglied seit
1 Februar 2005
Beiträge
1.441
Alter
64
Geschlecht
TV
War die Männerwelt vor ca. 50 Jahren nicht zutiefst besorgt gewesen, als die Strumpfhose die Strümpfe verdrängte? Wurden die Feinstrumpfhosen von den Herren nicht als "Liebestöter" beschimpft? ;)
Als die Strumpfhose aufkam, gingen die Rocksäume höher. Mary Quandt erfand den Mini. Das war - wie ich mich noch gut erinnere - sehr schön anzusehen. Und das Strümpfe innerhalb weniger Jahre nur noch ein Schattendasein führen würden, hat wohl niemand geahnt.
 

TomiBielefeld

Alter Hase
VIP
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
132
Alter
59
Standort
München-Süd außerhalb
Geschlecht
männlich
Als die Strumpfhose aufkam, gingen die Rocksäume höher. Mary Quandt erfand den Mini. Das war - wie ich mich noch gut erinnere - sehr schön anzusehen. Und das Strümpfe innerhalb weniger Jahre nur noch ein Schattendasein führen würden, hat wohl niemand geahnt.
Interessant , das mit Mary Quandt, was die Dame alles erfunden hat.... !!
 

Anhänge

Samuel

Alter Hase
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
450
Geschlecht
männlich
Als die Strumpfhose aufkam, gingen die Rocksäume höher. Mary Quandt erfand den Mini. Das war - wie ich mich noch gut erinnere - sehr schön anzusehen. Und das Strümpfe innerhalb weniger Jahre nur noch ein Schattendasein führen würden, hat wohl niemand geahnt.
Hallo Kerstin (der Name passt viel besser zu Deinem attraktiven Avatar ;)), ich habe nur Bruchstücke der Erinnerungen im Kopf, denn ich war noch sehr klein. Es ist ein wenig off-topic: Da gab es einen Stuhl im Badezimmer, wo meine Mutter ihre Strümpfe zum Trocknen aufgehängt hatte. Irgenwann hing dann die Strumpfhose über diesen Stuhl und ich glaubte, meine Mutter hätte ihe Strümpfe verknotet. Weitere Erinnerungen habe ich nicht mehr. Meine Mutter hatte ihre Hüfthalter und Feinstrümpfe recht schnell entsorgt, wie sie irgendwann einmal zu ihrer Freundin gesagt hatte.
 

peter59

Stammmitglied
Mitglied seit
30 September 2010
Beiträge
209
Geschlecht
männlich
Hallo Samuel, vielleicht ist das Wort Gleichheit nicht so treffend gewesen, was ich ausdrücken wollte. Ich meinte die g l e i c h e Freiheit und Auswahl in der Bekleidung zu haben wie die Frauen, ohne an irgendwelche Grenzen zu stoßen. Gleichheit in der Bekleidung erinnert mich an Uniformen und das meine und will ich auch nicht. Die Mao-Zeit in China war ja ein charakteristisches Beispiel dafür. Kleidung in seiner Vielfalt muss immer offen bleiben und darf nicht eingeschränkt werden. Dort wo es so ist, gibt es immer wieder Beispiele, wo dies umgangen wird. Auch von der Festlegung von Gender-Codes in der Bekleidung halte ich nichts, sie schränken nur ein.

VG Peter
 

Samuel

Alter Hase
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
450
Geschlecht
männlich
Hallo Peter, ich sehe zwei Betrachtungsweise in diesem Thema. Die eine Sicht zielt auf den Wunsch, Straps und Strümpfe zu tragen. Klare Antwort: Jeder darf es, die Offenheit ist ja gegeben. Ich persönlich gönne es allen Liebhabern von Damenwäsche und Feinstrumpfwaren von Herzen gern.

Deine Sicht zielt aber auf die Mode. Hier sehe ich absolut keine Möglichkeit, Offenheit und Gleichheit zu leben. Mode ist zielgerichtet und Strumpf und Straps für den Mann haben es mehr als schwer, darüber zu punkten. Da müssen andere Wege gegangen werden.

Menschen außerhalb dieses Forum würden nicht schlecht über Dein Gleichheitsprinzip staunen. Ich kenne mindestens eine Frau, die Dir sofort antworten würde: „…sind Sie der Auffassung, dass ich mich frei der Herrengarderobe bedienen kann und alle es dann modisch finden würden?....“.
 

Kerstin

Urgestein
VIP
18-plus
Mitglied seit
1 Februar 2005
Beiträge
1.441
Alter
64
Geschlecht
TV
Ich meinte die g l e i c h e Freiheit und Auswahl in der Bekleidung zu haben wie die Frauen, ohne an irgendwelche Grenzen zu stoßen.

Auch von der Festlegung von Gender-Codes in der Bekleidung halte ich nichts, sie schränken nur ein.
Hallo Peter, das Lamentieren bringt wenig, denke ich. Und wer schränkt Dich bei der Auswahl Deiner Bekleidung ein? Ob Rock oder Strümpfe oder Strumpfhose, Du kannst es doch tragen, wenn Du möchtest. Und wenn es jemandem nicht gefällt, ist das nichts, was Dich berunruhigen sollte. Das man es allen rechtmachen kann, ist sowieso kaum möglich.

Und "Festlegung von Gender-Codes" gibt es so auch nicht. Das ist etwas Lebendiges und es gab immer Menschen, die einen anderen Weg gegangen sind. Man denke damals an die Beatles, die Pilzköpfe, eine Frisur mit der heute jeder Topmanager im blauen Anzug herumlaufen kann. Oder die ersten Männer, die Ohrringe getragen haben, was heute niemanden mehr kümmert.

Mit anderen Worten: Tu das, was Dir gefällt.

"The world is what you think it is. So think of it differently and your life will change."- Paul Arden
 

Ckfsh

Junior
Mitglied seit
12 Dezember 2020
Beiträge
38
Alter
54
Standort
Wiesbaden
Geschlecht
männlich
Richtig - tu was dir gefällt .
Männer in Strapsen und Nylons werden wohl in den nächsten 20 Jahren nicht gesellschaftlich akzeptiert werden. Männer in Strumpfgürtel werden deshalb wohl kaum eine Modeerscheinung werden; insofern ist das anstrapsen der Nylons für uns auch weiterhin ein Fetisch, den wir als Randgruppe unproblematisch ausleben können, da die Strümpfe meistens von Hosen bedeckt sind und deshalb keine optische Belästigung darstellen......
 

Georg M

Täglich Freude machen
Mitglied seit
11 März 2009
Beiträge
4.782
Alter
63
Standort
Chemnitz
Geschlecht
männlich
Habe ich, trage ich manchmal-sowie heute mit kurzer Hose und Shirt.
 

HarryP

Stammmitglied
Echt
18-plus
Mitglied seit
3 November 2005
Beiträge
961
Geschlecht
männlich
Liebe Leute,
ich trage immer, Halterlose, ja auch zur Nacht, schönes Gefühl.
Die schönsten Strümpfe gibt es als Halterstrümpfe.
Über 40zig Jahre Erfahrung.
Nun ja,tragt, in was ihr euch wohlfühlt.
Gruß an Alle
Harry
 

Placebo

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
25 Dezember 2015
Beiträge
1.395
Standort
Essen-Elsene
Geschlecht
männlich
Sie lebte von Mitte der 80er bis Mitte der 90er in Frankreich und versichert mir, dass die meisten Frauen in diese Zeit dort ganz normal jeden Tag Strapsgürtel und Strümpfe trugen.
Interessant, denn in dieser Zeit war ich öfters aus beruflichen Gründen zu allen Jahreszeiten für mehrere Wochen in Paris und habe meine Leidenschaft nicht zu Hause gelassen.
Meine Beobachtung in dieser Zeit war, dass der Prozentsatz der Frauen in Feinstrumpfwaren höher lag als in Deutschland, aber was genau getragen wurde, das konnte ich nicht feststellen, da ich mich nicht Schuhe zubindend auf einer Rolltreppe hinter eine Frau positionierte, um ihre Feinstrumpfwaren im oberen Bereich zu erkunden.

Ich orientierte mich an dem Angebot in den Geschäften.
Eigentlich hatte jeder größere Supermarkt eine Sorte Strapsstrümpfe im Angebot, aber meistens ganz unten fernab des Sichtbereichs. Bei Monoprix war das zum Beispiel die Marke "Miss Helen", die selbst in der größten Größe bei mir knapp über dem Knie endeten, auf gut Deutsch für mich sinnlos.
Bei Halterlosen gab es 3,4 verschiedene Modelle schon in besserer Lage, das Ganze wurde von Feinstrumpfhosen in allen möglichen Farben und Mustern dominiert, wobei Blickdichte noch eine untergeordnete Rolle spielten.


Auch ich kann die von Ckfsh angeführten Praktikabilitätsgründen nur unterstreichen.

Ich erwische mich sehr oft dabei, heute mal echte Nylons statt einer Feinstrumpfhose, und wenn ich mir alles zusammengesucht habe, kommt der Gedanke an das ganze Gefummel auf, vor allem wenn meine Frau nicht zugegen ist, um mir im rückwärtigen Bereich zu helfen, und alles wandert an seinem Platz zurück und ruckzuck eine Feinstrumpfhose an. Das geht, nachdem in Zehenbereich alles in Ordnung ist, beinahe ohne besonderes Hinschauen und man braucht in aller Regel nicht auf Drehfältchen achten, die bei echten Nylons das Anziehen ins Unendliche hinauszögern können.
 
Oben