Was zieht ihr bei Arztbesuch bzw Klinikaufenthalt an

Gotti

Stammmitglied
Mitglied seit
11 November 2018
Beiträge
445
Geschlecht
männlich
War jetzt die letzten 3 Wochen in der Reha wo ich mich zu diversen Anwendungen teilweise ausziehen musste. In jedem Fall hatte ich immer eine FSH an und teilweise auch einen Damen Slip. War definitiv kein Problem.
 

Rosanti

Alter Hase
Echt
18-plus
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
790
Alter
56
Geschlecht
männlich
@Rosanti, da verurteilst Du @Placebo zu Unrecht und wirst zudem persönlich abwertend. Wenn er in deinen Augen zu „kleinkariert“ Texte auseinandernimmt, warum entgegnest Du ihm nicht ebenso kleinkariert? Warum können Beiträge nicht einmal ausdiskutiert werden, indem auf die Fragen eingegangen wird?

Würdest Du alle seine Beiträge lesen, dann wäre Dir sein Umgang mit Strumpfhosen viel deutlicher. Auch er hat seine Linie gefunden, ist im Einklang mit seinem unmittelbaren Umfeld, was ihm sehr wichtig ist. Ich glaube nicht, dass er etwas vermisst oder bei Dir in Lehre gehen möchte.

Was Dir und einigen anderen Schreibern nicht klar ist, dass ich und Placebo (Placebo, korrigiere mich bitte) keine Moralapostel sind. Ein Moralapostel würde Dir genau vorschreiben, wie ein Mensch in der Gesellschaft auftreten muss. Tut er das?

Mir ist es völlig egal, wie Du und andere die Öffentlichkeitsarbeit bestreiten. Du könntest Dir zu deiner Strumpfhose einen gelben Sack über den Kopf stülpen, Dir einen Bunny-Puschel am Hintern stecken. So what? Mögen würde ich es nicht aber…..Wichtig ist: Du kommst damit klar und Du bist damit glücklich.

Ich für mein Teil steige dann in die Diskussion ein, wenn hanebüchene Beweggründe für die 24/7 Leidenschaft für Strumpfhosen auf den Tisch geknallt werden
  • Jeder muss diesen "Bunny-Puschel" und "gelben Sack" mögen, weil sie sonst verklemmt wären
  • Henry Tudor hat sie schon getragen,
  • Emanzipation,
  • Herrenwäsche ist nicht tragbar,
  • ist die einzige Möglichkeit, einen Winter zu überleben,
  • machen 1.000Km Autofahrt zu einem Spaziergang,
  • etc…..

Beweggründe, die kein Mensch jenseits dieser Schutzzone verstehen würde. Schlimmer noch: Schnell eine Verurteilung ausstellen würden. Fatal für diejenigen, die hier lesen, dass die Strumpfhose in der Öffentlichkeit am Männerbein generell geliebt wird und dann Konsequenzen ausbaden müssten. Diese Leser sind mir persönlich wichtig.

Dann schreibe ich schon mal in dem Stil „… Bist du dir da Deiner Beweggründe sicher?....“. Placebos Vergleiche treffen da meist schon recht gut. Ich für mein Teil stelle viele Fragen, erhalte aber nie eine Antwort.

Auch hier wiederhole ich mich: Wenn derartige Antworten auf Fragen kommen, wäre das eine Vorbildfunktion für diejenigen, die sich getraut haben und es doch nicht so geschmeidig über die Bühne gegangen ist?

Ich würde mich echt freuen, würden wenigstens die blickdichten Strumpfhosen, subtil an der Herrenmode angepasst, keine Be-/Verurteilung in der Öffentlichkeit lostreten. Da wäre ich sogar zuversichtlich. Auch wenn es bestimmt keine Lawine in der Herrenwelt lostreten würde.
Dann mußt du mal seine Analysen genauer lesen, dann weißt du warum es da nix zum ausdiskutieren gibt.
Grundsätzlich stellt er keine Fragen oder zeigt das er diskutieren möchte.
Er beurteilt und verurteilt Situationen und Personen die er nicht kennt und das macht er auf eine abwertende Art die Seinesgleichen sucht.
Er meint Recht damit zu haben das seine Vorstellung der Situation richtig ist und der Poster Mist schreibt, lügt und was weis ich sonst noch alles.
Er denkt er weiß alles, ist schlauer und der einzige realistische Mensch hier.
Diese Eindrücke hinterläßt er zumindest mit seinen Bemerkungen und das nicht nur bei mir.

Und zum Themea "Auf Fragen eingehen" und diskutieren, in einem anderen Threat habe ich ausführlich auf seine Bemerkungen und Feststellungen geantwortet, aber das war wohl zu gut dementiert so das er keinen Schwachsinn mehr rein interpretieren konnte, zumindest waren seine Reaktionmen still, sehr still.......
Genau wie hier, mehr als ein Like bei dir war da nicht, er wird sich freuen weil du so toll für ihn vorgesprochen hast.

Soll er machen wie er will, habe ich nichts damit zu tun.....
Genauso lasse ich mich hier nicht darstellen als wenn ich irgendwas zusammenspinne, nur weil sich diese Tarnsockenträger nicht vorstellen können, das tatsächlich mehr möglich ist, zumindest wenn man das was man mag lebt....
 

strumpbyxor

Alter Hase
Mitglied seit
7 Dezember 2021
Beiträge
178
Standort
Central Switzerland
Geschlecht
TS
Hallo Rosanti

Die herren erwarten wahrscheinlich das ihnen jeder auf die schulter klopft und sagt wie toll sie in fsh aussehen.
Wir beide wissen genau das es nun mal nicht so ist aber wenn reaktionen kommen sind sie meiner erfahrung nach fast immer positiv.
Aber wenn wir das schreiben scheint das nicht in ihr konzept zu passen ich habe keine ahnung wieso.

Ich wünsche dir einen schönen tag und geniesse die freiheit das zu tragen was dir spass und freude macht :cool:
 

Samuel

Alter Hase
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
688
Geschlecht
männlich
Hallo Rosanti

Die herren erwarten wahrscheinlich das ihnen jeder auf die schulter klopft und sagt wie toll sie in fsh aussehen.
Wir beide wissen genau das es nun mal nicht so ist aber wenn reaktionen kommen sind sie meiner erfahrung nach fast immer positiv.
Aber wenn wir das schreiben scheint das nicht in ihr konzept zu passen ich habe keine ahnung wieso.
Schade! Erneut polarisierst Du und lieferst "alternative Fakten". Wer sind denn die "Herren"? Von meiner Seite her habe ich kein "Konzept", sondern Bedenken zu gewissen Meinungen und teile Diese mit. Gehe doch auf meine Texte in der Gesamtheit ein. Du schreibst, dass Deine Erfahrungen fast immer positiv gewesen sind. Gab es denn Negative und was waren denn die Negativen? Genau hier setze ich an und gebe meine Meinung hinzu. Magst Du dazu etwas schreiben?
 

strumpbyxor

Alter Hase
Mitglied seit
7 Dezember 2021
Beiträge
178
Standort
Central Switzerland
Geschlecht
TS
Für mich ist das ganze eine mischrechnung also was sollen denn die paar negativen erfahrungen.
Die negativste die ich bieten kann war diese.
Es war sommer und es hatte richtig viel leute in der stadt.
Ich komme aus einem kleidergeschäft heraus in dem man mich auch als "mann" im minirock sehr zuvorkommend bedient hatte.
Als ich auf die strasse kam schaute mich eine frau ganz grimmig an und begann sofort mich wüst zu beschimpfen.
Der wortlaut war nicht ladylike darum kann ich ruhig verzichten ihn hier wiederzugeben.
Aber jetzt kommts einige menschen die ich überhaupt nicht kenne haben sich für mich eingesetzt und die frau in die schranken gewiesen.
Ein älterer herr hat sogar zu ihr gesagt wenn sie nicht sofort aufhöre wede er die polizei rufen.
So ist sie dann grummelnd weitergezogen.
Also ist der vorfall für mich eher als positiv abgespeichert.
 

Rosanti

Alter Hase
Echt
18-plus
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
790
Alter
56
Geschlecht
männlich
Hallo Rosanti

Die herren erwarten wahrscheinlich das ihnen jeder auf die schulter klopft und sagt wie toll sie in fsh aussehen.
Wir beide wissen genau das es nun mal nicht so ist aber wenn reaktionen kommen sind sie meiner erfahrung nach fast immer positiv.
Aber wenn wir das schreiben scheint das nicht in ihr konzept zu passen ich habe keine ahnung wieso.

Ich wünsche dir einen schönen tag und geniesse die freiheit das zu tragen was dir spass und freude macht :cool:
Das ist bei Männern und Frauen gleich, es gibt solche und solche, bei den Einen sieht eine Strumpfhose toll aus, beim Anderen nicht.
Genauso ist es bei Miniröcken und Kleidern.
Die Freiheit zu tragen was mir gefällt gebieße ich schon sehr lange und das ist auch gut so.
Wenn ich nochmal 20 wäre würde ich es genau so wieder machen, weil nur wenn man lebt was man fühlt ist man innerlich glücklich und zufrieden....

Schade! Erneut polarisierst Du und lieferst "alternative Fakten". Wer sind denn die "Herren"? Von meiner Seite her habe ich kein "Konzept", sondern Bedenken zu gewissen Meinungen und teile Diese mit. Gehe doch auf meine Texte in der Gesamtheit ein. Du schreibst, dass Deine Erfahrungen fast immer positiv gewesen sind. Gab es denn Negative und was waren denn die Negativen? Genau hier setze ich an und gebe meine Meinung hinzu. Magst Du dazu etwas schreiben?
Natürlich kommen auch mal negative Reaktionen, ein Lachen oder dummer Spruch, das meist von Leuten in Gruppen, von einzelnen Personen hört man in der Art eigentlich gar nix.
Natürlich wird auch mal geguckt und getuschelt, aber das wird bei anderen Kleidungsstielen auch.
Eine typische Bemerkung ist, ob man schwul ist, warum Leute eine Strumpfhose mit einem Schwulen in Verbindung bringen, wer weis, ich habe keine Ahnung.
Aber im Allgemeinen sind wirklich negative Reaktionen eher wenig, egal ob in der Stadt, beim Shoppen oder im Bekanntenkreis.
Ich sage ja immer wieder, wenn man dazu steht hat man mit dem Umfeld auch kein Problem und das Umfeld hat mit einem kein Problem.
Fragt mich jemand warum ich eine Strumpfhose anhabe, erkläre ich meine Gründe dafür, weil ich es mag, weil es mir gefällt und weil es zweckmäßig und bequem ist. Das wird dann auch in der Regel so akzeptiert und das Thema ist erledigt.
Im Gegenzug bekommt man halt auch viel Positives zu hören, Respekt und Akzeptanz wird gegeben.
Allerdings mindestens 80 Prozent der Menschen dennen man begegnet, interessiert das rein gar nicht, regestrieren das nicht mal und wenn doch, dann ist es ihnen sowas von egal.
 

Placebo

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
25 Dezember 2015
Beiträge
1.626
Standort
Essen-Elsene
Geschlecht
männlich
Erst einmal einen recht herzlichen Dank an @Samuel, der mir viel Arbeit abgenommen hat. Das betrachte ich auch als Beleg, dass ich mit meiner Einstellung nicht alleine bin, auch wenn es große Unterschiede zwischen Samuel und mir gibt, was das Selbertragen von Feinstrumpfwaren gibt.

Aber zurück zum Thema:

Jetzt stellen wir uns mal ganz dumm. Wie heißt der Thread?
Was zieht ihr bei Arztbesuch bzw. Klinikaufenthalt an?
Gut, das hätten wir schon einmal, ich gehe davon aus, hier gibt es bisher keinen Widerspruch.
Was steht in dem Thread?
Jetzt wird es differenzierter: Es gibt Männer, die schreiben, dass sie beim Arztbesuch oder Klinikaufenthalt auf ihre Strumpfhosen nicht verzichten. Ob es Missionierungsgründe sind, ob der Fetisch zu stark ist, dass sie von ihren Feinstrumpfwaren nicht loslassen können, ob sie sich und der Umwelt beweisen wollen, wie sie ihren Weg knallhart durchziehen und so weiter, lassen wir einmal dahingestellt.
Dann gibt es aber noch die Fraktion, die auf Strumpfhosen neim Besuch eines medizinischen Bereichs von vornhinein verzichtet, dazu gehöre ich auch, stehe aber auch nicht alleine da. Ich denke, das Zusammentreffen unterschiedlicher Sichtweisen ist doch das Salz in der Suppe eines Diskussionsforums.

Gut, kehren wir zur Arztpraxis und dem vorliegen Fall zurück.
Die Überschrift haben wir ja, nun geht es ins Eingemachte:
Mit Strumpfhose beim Arzt..... geht doch....
Die Strumpfhose erkenne ich, aber wie gesagt, wo ist der Arzt, bei dem Du Dich angeblich befindest? Auch er kann ja mit auf ein Selfie. Warum nicht mal eine Sprechstundenhilfe oder jemand anders fragen, ob sie auf den Knopf drückt? Wann ich es recht verstanden habe, müsstest Du doch als der "Mann in Damenstrumpfhosen" ja bekannt sein, also kann das doch nicht das Problem sein.
Den Arzt besucht man ja in aller Regel in seiner Praxis, wenn man von "beim Arzt" spricht.
Aber ich kann nichts von einer Praxis erkennen, wie zum Beispiel eine Behandlungsliege, einen Schrank mit medizinischen Geräten oder ein anatomisches Poster...
Das erkenne ich nicht auf dem Bild und so einen Stuhl habe ich in ähnlicher Form in meiner Küche stehen.
Jetzt erkläre mir bitte, wieso gerade das Bild als Beleg dienen soll, wie Du Dich in einer Arztpraxis präsentierst. Für mich reicht das Bild nur dazu, dass Du ein Mann in Strumpfhosen bist, mehr nicht. Halt, stopp, eine weitere Information ziehe ich aus dem Bild: Du trägst eine dunkelblaue oder schwarze Maske.


Was willst du eigentlich von mir ? (…) Was ist deine Aufgabe hier?
Kurz, von Dir möchte ich nichts, und ich habe auch keine Aufgabe in diesem Forum. Aber ich habe den Wunsch nach einem ordentlichen Diskussionsforum, ohne Kraftausdrücke, aber wo es unterschiedliche Meinungen geben kann und sogar muss. Unterschiedliche Betrachtungen, wie das halbvolle oder halbleere Glas Wasser können in die Richtung beendet werden, im 0,2-Liter-Wasserglas ist befinden sich 0,1 Liter.
Ferner möchte ich aus diesem Forum Informationen ziehen, du da ist Ehrlichkeit das A und O.
Halbwahrheiten, nicht gekennzeichnete Phantasien und Wünsche bringen da so gut wie gar nichts.

Der Schwerpunkt des Forums soll auf dem Text liegen, Bildchen können so manche Worte ersetzen, aber nicht immer. Für Bildchen gibt es andere Medien im Internet. Wenn einer das Forum nur für Bildchen aufsucht, der ist meiner Meinung nach fehl am Platz. Selbst bei den Leuten, die die Galerie mit Bildern vollstopfen, frage ich mich, wo das der tiefere Sinn liegt: krankhafter Fetischismus, Selbstdarstellung, den Drang, anderen "Mut" zu machen, damit man sich nicht so alleine fühlt, zu wenig Anerkennung, fehlgeleitetes Sendungsbewusstsein, Einsamkeit, Langeweile, Startschuss für autoerotische Handlungen, keine anderen Interessen…

Egal, aber ich stelle mir die Frage den tieferen Sinn, wenn jemand seine bestrumpften Oberschenkel oder noch besser seine bestrumpften Füße unter der Jeans fotografiert und hier einstellt. Wenn erkennbar ist, dass die Aufnahmen ohne eine andere Person gemacht worden sind, dann stelle ich mir manchmal die die Frage, hat diese Person niemanden, auch in der eigenen Wohnung, der auf den Knopf drücken kann? Oder traut er sich nicht, einen Passanten anzusprechen, damit er auf den Auslöser drückt, weil es ihm in Strumpfhosen zu peinlich ist?
Jedenfalls stelle ich deshalb keine Bilder ein, denn ich frage mich, was bringt es den anderen, was bringt es mir? Meine persönliche Antwort ist „nichts“.
Vielleicht möchtest du mich ja mal begleiten um Fotos machen zu können.
Nein, das möchte ich nicht, weil der mögliche Faktor des Fremdschämens für mich zu hoch wäre und Deine Ausdrucksweise in letzter Zeit meiner Meinung nach zu wünschen lässt, so dass ich an einer Begegnung kein Interesse habe.

Wäre für mich auch toll, so könnte ich jemanden mit einer so großen Klappe, auch einmal ins Gesicht schauen.....
Ich möchte nichts von Dir, also warum willst Du was von mir? Bist Du bereit, zu mir zu kommen, um meine angeblich große Klappe in Augenschein zu nehmen? Wenn Du nun zur Erkenntnis kommst, ich würde kneifen, dann denk bitte an Deine Worte
Wie schon anderweitig erwähnt muß ich weder dir noch sonstwem irgend etwas beweisen.
 

Placebo

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
25 Dezember 2015
Beiträge
1.626
Standort
Essen-Elsene
Geschlecht
männlich
Was sehen oder wissen wir von dir ? Nichts, ja genau Nichts, versteckst dich hinter deinem inhaltslosen Profil, machst hier den dicken Max und meinst ernsthaft Andere beurteilen und verurteilen zu können !!
Ich vermute du bist auch eher einer von den Strumpfhosenliebhabern die das nur im Kopf leben, weil sie sich zu mehr nicht trauen, allerdings sehr wichtig wirken wollen.
Wie hätte den ein Profil, auszusehen, damit es für Dich nicht inhaltslos erscheint und der dicke Max wegfällt?
Bei mir ist sogar der Wohnort ausgefüllt. Aber warum gibst Du seine sexuellen Vorlieben im Profil an? Schön und gut, aber hier ist in erster ein Strumpfhosenforum und nicht die Möglichkeit, hier jemanden zu finden, der Dir zum Beispiel Deinen Strumpfhosenpopo verhaut.
Warum soll ich da meine Lebensgeschichte eintragen, dafür gibt es das Forum, wo das Passende hoffentlich an der richtigen Stelle zum Thema steht, wenn danach gefragt wird. Ein Haken hat die Sache, man muss lesen und verstehen können, wie gesagt, Bildchen gibt es nicht von mir. Wenn es zu viele Buchstaben sind, dann ist das nicht mein Problem.

Aber für Dich in Kurzfassung:

Ich trage so gut wie jeden Tag Feinstrumpfwaren, vor allem, weil ich ein Fetischist bin, aber mir geht es um das Tragen und nicht um das Zeigen, das bringt mir nichts. Wenn für mich das Zeigen von Bedeutung wäre, dann hätte ich zusätzlich ein Problem mit meiner Frau. Sie lässt mir freie Hand in Sachen in Sachen Feinstrumpfwaren, solange sie sich wegen mir nicht fremdschämen muss, sprich leiden muss. Bei mir kommt meine Frau an erster Stelle, und dann mein Fetischismus. Von mir aus kannst Du Deine Beschimpfungen um den Begriff „Pantoffelheld“ erweitern, aber mir ist das so lieber, auch dass sie kein Problem mit Feinstrumpfwaren, auch in der Sexualität, hat. Jedenfalls lieber als geschieden zu sein und meine Sexualität im Internet oder bei Sexarbeiterinnen ausleben zu müssen. Feinstrumpfwaren sind ein großer Teil meines Lebens, aber nicht mein ganzes Leben. Da gibt es noch viele andere Interessen neben meiner Gattin.
Wärst Du zufrieden, wenn ich diese Kurzfassung in mein Profil einstelle, damit nicht mehr von
Nichts, ja genau Nichts
schreiben kannst?

-----

Wo du dann die Person in ihrer Aussage anzweifelst um deine eigenen Interpretationen rein zu dichten ?
Gut, ich darf das in Deinen Augen nicht, weil es auch um Dich gehen kann, aber Du darfst das scheinbar? Erinnerst Du Dich noch daran, wo jemand hier im Forum geschrieben hatte, dass er als Sechsjähriger von einer Tante eine Strumpfhose der Marke Belinda erhalten hatte und das Zitat hier mit einem Zurückrudern nach vorschneller Analyse Deinerseits beginnt:
ja das stimmt, angezogen nicht, aber die Tante hat ihn eine FSH zum anziehen gegeben, weil er wie er weiter beschreibt sonst nichts hatte, ist vermutlich alles pitschepatsche nass geworden, also wirklich alles so das nur noch die Möglichkeit bestand eine FSH anzuziehen. Mit 6 Jahren wußte er sogar schon die Marke der FSH, ja gut vielleicht hat sie ihn die Packung gegeben und.... hmmm mit 6 Jahren lesen.... und dann noch merken...
Oder sie sagte zu ihn "hier hast du eine FSH, beachte bitte das die von Belinda ist".....
Ich weiß nicht, ich will auch gar nichts unterstellen, aber die Geschichten mit der Tante die einen eine FSH zum anziehen gibt sind halt immer verdächtig :)
Also wo liegt da der Unterschied zwischen Deinen und meinen „Analysen“? Vom Nassgeworden stand da nichts, also wird da schon von Dir etwas hinzugedichtet und insgesamt der Wahrheitsgehalt schwer in Frage gestellt. Als ich da in das gleiche Horn wie Du getutet habe, da war alles gut, aber wenn Deine Beiträge hinterfragt werden, das grenzt gefühlt fast an Majestätsbeleidigung.



Schade finde ich, dass Du Samuel in Sippenhaft nimmst, nur weil er sich nicht von mir klar distanziert.
Dann mußt du mal seine Analysen genauer lesen, dann weißt du warum es da nix zum ausdiskutieren gibt.
Gerade bei Samuel bin ich mir sicher, dass er meine Beiträge mit einer großen Aufmerksamkeit liest, die ich oft hier im Forum vermisse und ich auch sehr oft abseits von einem „Like“ ein Feedback von ihm bekomme. Aber ihm gleich ohne eine saubere Begründung eine Oberflächlichkeit unterstellen, das empfinde ich als ein wenig zu weit aus dem Fenster gelehnt.
Genau wie hier, mehr als ein Like bei dir war da nicht, er wird sich freuen weil du so toll für ihn vorgesprochen hast.
Da hat einen ganz einfachen Grund: Warst Du zufällig auch bei der Bundeswehr? Wenn nein, bei der Bundeswehr gibt es ein verbrieftes schriftliches Beschwerderecht, auch über Kameraden und Vorgesetzte.
Aber man darf diese Beschwerde erst nach Ablauf einer Nacht einreichen. Zweck dieser Regel ist, dass sich Gemüter abkühlen und die Beschwerde mit einer gewissen Sachlichkeit übergeben wird. An diese Regel habe ich mich gehalten.

Klar, das ist hier kein Rechtschreibeforum und mein zweiter Vorname ist nicht „Duden“, Rechtschreiber- und Tippfehler interessieren nicht, wenn der Inhalt erkennbar bleibt, aber ich erkenne eine Häufung von Fehlern, je mehr Du meiner Meinung nach in Rage schreibst, umso mehr stechen diese Fehler neben ständigen Wiederholungen ins Auge. Daher habe ich eine Nacht abgewartet, mich in Ruhe mit Deinen Beiträgen auseinandergesetzt und hoffentlich sachlich geantwortet.
Jedenfalls war es mir möglich, dass ich auf Begriffe wie
das macht er auf eine abwertende Art die Seinesgleichen sucht.
er keinen Schwachsinn mehr rein interpretieren konnte
diese Tarnsockenträger
der Moralapostel
wie ein Kleinkind
deinem inhaltslosen Profil
dicken Max
ist so voll mit Schwachsinn.
einem feigen Oberlehrer
jemanden mit einer so großen Klappe
verzichten konnte. Du hast für Deine Ergüsse Deine „Likes“ erhalten, aber ich bin mir sicher, dass es hier auch User gibt, bei denen Du Dich auch durch Deine impulsive Schreibweise lächerlich gemacht hast.
So wie bei einem Strohfeuer: Du erreichst einen kurzfristigen Erfolg (und Wasser auf den Mühlen der eingefleischten Placebo-Gegner), aber nachhaltig ist das meiner Meinung nach nicht und überzeugen oder ärgern mich in keiner Weise.
 

Rosanti

Alter Hase
Echt
18-plus
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
790
Alter
56
Geschlecht
männlich
@Placebo
Oh je mann, so viel Text für so viel uninteresannte Meinung, aber du merkst selber halt nix......
Naja aber wenigstens hast du dir wieder richtig Mühe gegeben mit dem Zerlegen, Analisieren und Erklären :D
Nein ich werde nicht weiter auf dich oder deinen Beitrag eingehen, da ist mir meine Zeit zu Schade für, mach du dein Ding und lass mir meine Ruhe.
Und was dich und Samuel betrifft, da habe ich so eine Ahnung, ganz blöd bin ich ja nicht, aber alles gut, sind ja meine Gedanken.....
 

strumpbyxor

Alter Hase
Mitglied seit
7 Dezember 2021
Beiträge
178
Standort
Central Switzerland
Geschlecht
TS
Hall Rosanti

So ein forum gerade in dem bereich soll meiner meinung auch dazu dienen das man einander hilft und unterstützt.
Aber anstatt unsere mehtheitlich positiven erfahrungrn zu glauben sucht man das haar in der suppe.
Dafür ist mir ganz abgesehen von der person meine zeit auch zu schade.
 

Inspector Gadget

Stammmitglied
Mitglied seit
13 Juni 2021
Beiträge
86
Standort
tief im Süden meines Herzens
Geschlecht
männlich
Eigentlich ist es ja einem egal, man wüsste sofort Besseres und die Zeit (ja welche Zeit eigentlich) ist hier sinnlos vertan. Abgesehen davon, Alles verzogen und inhaltlos. Nichts sagend. Unnötig wie ein Kropf.

Und doch, alle lauern auf den nächsten Beitag und spielen aufs Neue mit. Ich nehme mich da gar nicht aus.

Ja das Forum hier, ist wie eine Tüte Chips, wenn man einmal anfängt, kann man nicht mehr aufhören . . .
 

Samuel

Alter Hase
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
688
Geschlecht
männlich
So ein forum gerade in dem bereich soll meiner meinung auch dazu dienen das man einander hilft und unterstützt.
Aber anstatt unsere mehtheitlich positiven erfahrungrn zu glauben sucht man das haar in der suppe.
Dafür ist mir ganz abgesehen von der person meine zeit auch zu schade.
Dafür, dass Du keine Zeit hast, antwortest Du recht häufig mit wenig Aussagekraft. Deine zitierten Haare können für Einige schon ekelhafte Büschel in der Suppe sein. Schon einmal diesen Aspekt durchleuchtet?

Von meiner Seite her werde ich diese Debatte einstellen. Bevor andere Andere sich mit ungesunden Lebensmitteln, wie Chips, vollstopfen. :D

Danke Euch @Rosanti und @strumpbyxor , dass Ihr auch negative Ereignisse dargestellt habt. Das bekräftigt meine Meinung, diese Erlebnisse an Zweifelnden zu verlinken. Besonders, wenn diese Zweifelnden in engen Beziehungen leben und andere Begleiterscheinungen zu befürchten haben, als ihr und ein paar Andere hier . Das gilt auch für den Besuch in der Arztpraxis. Entscheiden muss der Zweifelnde natürlich selbst.

Übrigens: Den Rat von @Placebo, eine Antwort erst mal lesen, danach den eigenen Testosteronspiegel langsam wieder senken und dann zu antworten, ist sehr gut und sollte auch in der realen Welt viel öfters gelebt werden.
 

strumpbyxor

Alter Hase
Mitglied seit
7 Dezember 2021
Beiträge
178
Standort
Central Switzerland
Geschlecht
TS
In einer engen beziehung kann ich ja gewisse zweifel verstehen ob e nun opportun ist eine fsh offen zu tragen.
Aber das mit der arztpraxis kann ich beim besten willen nicht nachvollziehen.
Was soll den da für eine begleiterschenung zu befürchten sein?
 

Rosanti

Alter Hase
Echt
18-plus
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
790
Alter
56
Geschlecht
männlich
In einer engen beziehung kann ich ja gewisse zweifel verstehen ob e nun opportun ist eine fsh offen zu tragen.
Aber das mit der arztpraxis kann ich beim besten willen nicht nachvollziehen.
Was soll den da für eine begleiterschenung zu befürchten sein?
Du mußt das anders sehen.
Es wird ja vermutet und dargestellt das ich gar nicht beim Arzt war, alles lüge und frei erfunden :)
Und das weil der Doktor nicht mit aufs Bild wollte oder die Schwester nicht fotografiert hat, auch nicht zu vergessen das kein Medikamentenschrank zu sehen ist :)
Und überhaupt wer nur Selfis macht, erzäht zu den Fotos irgendeinen Mist.
Hmmm dabei gibt es sogar hier, von mir Bilder die nicht Selfi sind und die Öffentlichkeit zu erkennen ist.

Aber was soll man noch Schreiben oder Posten, wenn man sich mir Beiträgen einbringt, diese allerdings ständig vom Oberlehrer auseinandergenommen und angezweifelt werden, nur weil es seinem Weltbild nicht entspricht.......
 
Oben