Was zieht ihr bei Arztbesuch bzw Klinikaufenthalt an

Zum Arztbesuch oder in die Klinik zieh ich auch nix anderes an wie meine komplette Damenbekleidung und Wäsche hab ja auch nix anderes mehr zum Abziehen

LG Jasmin immer in FSH
 
Zum Arztbesuch oder in die Klinik zieh ich auch nix anderes an wie meine komplette Damenbekleidung und Wäsche hab ja auch nix anderes mehr zum Abziehen

LG Jasmin immer in FSH
Als TS sollte das ja auch so sein, oder?
Ich bin nicht TS/TG, bzw. ich weiß es eigentlich nicht wirklich? (Geht das, bzw. macht das Sinn?)
Wenn ich gleich zum Arzt fahre werde ich ein 3/4-Hose mit FSH drunter anziehen und ggf. (Damen-) Sandalen.
Bei der Podologin nachher auch, nur die FSH ersetze ich durch Feinkniestrümpfe.
 
Als TS sollte das ja auch so sein, oder?
Ich bin nicht TS/TG, bzw. ich weiß es eigentlich nicht wirklich? (Geht das, bzw. macht das Sinn?)
Wenn ich gleich zum Arzt fahre werde ich ein 3/4-Hose mit FSH drunter anziehen und ggf. (Damen-) Sandalen.
Bei der Podologin nachher auch, nur die FSH ersetze ich durch Feinkniestrümpfe.
Laut Wiki ist Podologie:
Podologie ist die nichtärztliche Heilkunde am Fuß. Die Bezeichnung leitet sich vom griechischen pous (πούς) – Genitiv podos (ποδός) – für „Fuß“ und logos(λόγος) für „Sprache/Lehre“ ab.
Heisst das Du lässt Deinen Fuss "Besprechen" ?
 
Laut Wiki ist Podologie:
Podologie ist die nichtärztliche Heilkunde am Fuß. Die Bezeichnung leitet sich vom griechischen pous (πούς) – Genitiv podos (ποδός) – für „Fuß“ und logos(λόγος) für „Sprache/Lehre“ ab.
Heisst das Du lässt Deinen Fuss "Besprechen" ?
Moin,
zu früh kluggesch..en, bzw. ich habe es ja offensichtlich verursacht: Kottau

Ich war eben beim Hautarzt die Fäden ziehen zu lassen
und gleich gehe ich zur Podologin ...

Der Unterschied ist: eben war gleich und gleich ist jetzt nachher :emoji_grimacing: (siehe oben)

Alles klar soweit?

Aber, vielleicht quasseln die Podologin und ich auch mit meinem Fuß, wenn ich es mir recht überlege, ist das dann ein Selbstgespräch ... oder so?
 
Am Montag hatte ich einen Termin beim Hautartz, um ein Was-Auch-Immer aus meinem Gesicht entfernen zu lassen (nein, nicht die Nase und die Ohren sind auch noch dran).

Ich hatte eine 3/4 Hose und ein normales Hemd an, Natürlich trug ich auch FSH (weil es zu meiner Alltagskleidung geworden ist). Dachte ich doch, daß die OP auf einer Art Stuhl (ist ja im Gesicht) durchgeführt würde. Die künstlichen Fingernägel hatte ich schon angebracht, aber noch nicht lackiert.

Nix da, ich wurde in einen OP geführt und mußte dazu meine Straßenschuhe ausziehen. Die FSH wurden nun noch offensichtlicher. Auch mein Hed mußte ich ausziehen, es könne ja unter Umständen Blut drauf spritzen (ganz schön martialisch)

Von den Damen hat keine auch nur gezuckt, im Gegenteil, die Ärztin legte mir mehrfach die Hand auf die freiliegenden Teile meiner Beine als wir uns unterhielten.

Das fand ich wiederum sehr angenehm ... aber sie ist Veganerin, kocht gerne, ist nicht verheiratet ... und recht hübsch.
Da sieht man mal, was alles dabei rauskommen kann, wenn man nicht immer 08/15 gekleidet rumläuft.

BTW: Natürlich hat das angenehme Gefühl und das die Dame Veganerin ist, nix miteinander zu tun, sollte aber darstellen, das wir uns etwas länger unterhielten, als medizinisch eigentlich nötig ... beim nächsten Mal kriege ich ihre Telefonnummer raus ... schau´n ´mer Mal :cool:
Wia issn gloffn?
 
Also ich trage meine Kompressionsstrumpfhosen auch wenn ich zum Arzt muss. Ich muß die Teile ja jeden Tag tragen.
Letzte Woche hate ich einen Termin in der Klinik bei meinen Rheuma Doc, und ich hatte auch nur eine kurze Shorts über meine Kompressionsstrumpfhose an.
Mein Doc hat mich ganz normal Untersucht, und ich habe meine jährliche Infusion erhalten. Mein Doc und die Arzthelferinen hat es überhaupt nicht interessiert ob ich eine Strumpfhose an hab. Aber ich muß noch sagen das die mich schon länger kennen, und sie wissen daß ich Kompressionsstrumpfhosen trage.

Im Anschluss wurden noch meine Hände und Füße in der röntgenabteilung geröntgt. Das war bei mir schon etwas länger her, und deswegen tate das mal wider Not. Bei den Händen ging das fix, und bei den Füßen musste ich nur meine Sneaker Socken ausziehen. Aber meine Strumpfhose konnte ich Anlassen, auf Nachfrage bei dem Menschen der mich geröntgt hat.

LG Thorsten
 
Tja, so´ne Schei..e, ich war grade 2 Minuten in der Praxis und überlegte schon, wie ich es anstelle, da kommt eine Arzthelferin und zieht mir Ratz-Fatz sozusagen nicht nur die Fäden, sondern auch den Zahn, mit der Ärztin flirten zu können. Grummel, grummel, grummel.

Na ja, ich habe mir dann in Aachen noch zwei Halsketten gekauft ... war auch nett.
 
Apropos Podologin:

Natürlich mußte ich die Schuhe ausziehen und, normaler Weise, hat sie so eine Art Hocker, setzt sich drauf, schnappt sich einen Fuß und legt los.

Heute war das gganz anders, sie schnappte sich den Hocker, rutsche ran und ... blieb wie zur Salzsäule erstarrt vor meinem linken Fuß sitzen, meine Zehen anstarrend ... was widerum nicht verwunderlich ist, hatte ich gestern noch dunkelroten Nagellack aufgetragen :rolleyes: :p .

Die anschließenden Gespräche drehten sich quasi nur noch um das Thema, da ich, als Newbee auch einige Fachfragen hatte.

BTW: Die Mitarbeiterin am Empfang fand meine lackierten Finger- und Fußnägel Klasse ... Das war doch ein schönes Erlebnis.
 
Ich war, wie geschrieben, nach einem schweren Sturz direkt nach der Arbeit 2 Tage im Krankenhaus. Mit Popken-FSH 20den mit schwarzem Miederoberteil unter der hellen Jeans. Ich habe die Jeans bis zur Abreise im Taxi tags darauf nie runtergezogen. Keiner hat die FSH gesehen, nur den Taillenbund bei 2x Ultraschall-Untersuchung. Jetzt auf Arbeit seit gestern immer mit Unterhose und Socken drunter.
 
Zurück
Oben