Wie steht Euer Partner zu Eurem Faible?

Wie steht der Partner zu meinem Faible?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    302

AL PFUNDY

Stammmitglied
Mitglied seit
1 Oktober 2016
Beiträge
163
Geschlecht
männlich
So mach ich es auch. Übertreiben sollte man es nicht. Aber da ich auch nicht jeden Tag SH trage, vorallem im Sommer, ist das Thema ganz entspannt bei uns.
Wäre aber nicht das Problem, da sie es sexy findet, wenn ich SH trage.
 

leverkuehn

Stammmitglied
Echt
18-plus
Mitglied seit
12 Oktober 2016
Beiträge
479
Standort
In der Nähe eines kleinen, munteren Flüsschens...
Geschlecht
männlich
... um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen, höre ich sehr genau hin, wie es ihr mit meinen Fetischallüren so geht, bzw. ich bremse mich bei Bedarf dann ein, offenbar bis jetzt rechtzeitig.
Genau das ist ja ein Kompromiss, finde ich jedenfalls.
Den Kompromiss kann man aber nur finden, wenn beide Seiten klar gestellt haben, was sie so von diesem Punkt (zu dem es einen Kompromiss zu finden gilt) denken, wie sie dazu stehen.
Ohne es je ausgesprochen zu haben, lässt sich eben auch kein Kompromiss finden und wenn es mir wichtig ist, also ich weiß, dass es mir wichtig ist und ich irgendwie auch nicht davon lassen kann, dann wäre es verlogen, das nicht zu thematisieren.

Würde ich Oper als solche hassen und nie nicht damit in Kontakt kommen wollen, wäre meine Partnerin nichts für mich, da würde ich dann auch sagen, "Och, weisste, das kommt für mich nicht in Frage!" und keine Beziehung eingehen.
Mit einer Partnerin, die komplett und ausschließlich auf Death Metal stünde, könnte ich auch nichts anfangen, auch da würde ich schnell die Reißleine ziehen.. es muss schon einiges da sein, um sich zu verstehen und für mich und offenbar einige andere, offenbar ja auch für Dich, gehört da eben nicht nur der Fetisch dazu, sondern eine Übereinstimmung in diesem und jenem, bevor man ja überhaupt auf die Idee kommt, sich mal seelisch und körperlich soweit auszuziehen, dass die Strumpfhose ins Spiel kommt ;-)
Im Grunde reden wir alle hier um das gleiche, wir finden das schon bis zu einem gewissen Punkt irgendwie komisch, was wir da so treiben, manche stehen dann dazu, manche verstecken es lieber, weil sie sich so unnormal finden und eigentlich kann eine Partnerschaft nur funktionieren, wenn man auch die unnormalen oder manchmal ärgerlichen Seiten des Partners, der Partnerin in Kauf nehmen, oder bestenfalls liebenswürdig finden kann.

This all said, ist es aber natürlich auch jederzeit möglich, dass sich ein Fetisch so verselbständigt, dass man gar nicht mehr ohne kann und genau da fängt dann das Problem bei der Partnersuche an, wenn man von Beginn an nach einem Partner sucht, der genauso "drauf" ist, wie man selbst!
Das meintest du wohl und da kann nicht viel bei herauskommen, wenn man die Partnersuche auf ein kleines Detail, wie wichtig es einem selbst auch sein mag, stützt.
Das ist aber ein generelles Problem, wenn ich mich schon "eingeigelt" habe, sei es nun mit Strumpfhosen und Nylon, sei es mit meinerr unbändigen Leidenschaft für Modelleisenbahnen oder Carrerabahnen, sei es mit meinem Tick, Survivaltouren zu machen, oder auch nur Zinnsoldaten zu sammeln, dann wird es schwer werden, eine Partnerin zu finden, die genau das mit mir teilt.
Möglicherweise finde ich eine Partnerin, die das irgenwie ok findet, aber solange ich aus der Sicht des ... Sammlers, Fetischisten, Survivalfans suche, ist die Suche halt sehr eingeschränkt :cool:

Conclusio? Ich habe keine, würde aber immer versuchen, ich zu sein und so vielschichtig, wie ich nunmal bin und nie nach speziellen Nylonkontakten suchen.

Beste
Adrian
 

Tightfit

Stammmitglied
VIP
Mitglied seit
27 August 2020
Beiträge
146
Alter
51
Geschlecht
männlich
AJR und Al Pfundy,
ich habe jetzt eure Diskussion ein bißchen mitverfolgt.....
Ihr habt beide irgendwo Recht. Natürlich lebt eine gute Partnerschaft vom Konsens, und auch ich lege Wert darauf, daß meine Partnerin meinen Fetisch toleriert, das spielt in unserer Beziehung eine nicht unwesentliche Rolle. Allerdings reduziert sich diese auch nicht nur auf dieses Thema. Ich denke, uns hlift dabei auch, daß sie ihren Fetisch hat den ich ebenfalls nicht nur toleriere, sondern auch genieße. Wir leben ja keine 24/7 Fetischbeziehung, es gibt ja noch viel alltägliches, was wir beide erleben, durchstehen müssen, dazu muß natürlich aus der Rest stimmig sein, das Funktioniert eben nur in einer Beziehung auf Augenhöhe.
 

AL PFUNDY

Stammmitglied
Mitglied seit
1 Oktober 2016
Beiträge
163
Geschlecht
männlich
Tightfit da hast du recht. SH bestimmen auch nicht unser Leben und auch sonst kein Fetisch. Aber ohne möchte ich eben nicht leben.
Das ist aber von vielen die ich kenne das Problem, dass eben ihr Fetisch im Vordergrund steht und sich wundern, warum keine Frau das mitmacht.
Wenn meine Freundin z. B. nur über Gummistiefel reden würde, wäre ich auch geneigt sie wieder loszuwerden.
 

Tightfit

Stammmitglied
VIP
Mitglied seit
27 August 2020
Beiträge
146
Alter
51
Geschlecht
männlich
Tightfit da hast du recht. SH bestimmen auch nicht unser Leben und auch sonst kein Fetisch. Aber ohne möchte ich eben nicht leben.
Das ist aber von vielen die ich kenne das Problem, dass eben ihr Fetisch im Vordergrund steht und sich wundern, warum keine Frau das mitmacht.
Wenn meine Freundin z. B. nur über Gummistiefel reden würde, wäre ich auch geneigt sie wieder loszuwerden.
Dem kann ich nur 100% zustimmen.
 

AL PFUNDY

Stammmitglied
Mitglied seit
1 Oktober 2016
Beiträge
163
Geschlecht
männlich
Das war ja nur ein Beispiel. Im Übrigen hab ich nix gegen Gummistiefel.
Aber es ging ja um die Tatsache, dass man nur und immer davon spricht. Also in unserem Fall über SH. Das geht dem Gegenüber dann sicherlich gewaltig auf den Keks und er verliert die Lust daran und später am Partner.
Zumindest würde es mir so gehen.
 

Tightfit

Stammmitglied
VIP
Mitglied seit
27 August 2020
Beiträge
146
Alter
51
Geschlecht
männlich
Das war ja nur ein Beispiel. Im Übrigen hab ich nix gegen Gummistiefel.
Aber es ging ja um die Tatsache, dass man nur und immer davon spricht. Also in unserem Fall über SH. Das geht dem Gegenüber dann sicherlich gewaltig auf den Keks und er verliert die Lust daran und später am Partner.
Zumindest würde es mir so gehen.
Ja sicher, ich kenne das auch. Wenn ich das Thema FSH zu stark thematisiere, bremst mich meine Freundin auch immer. Mein Fetisch ist OK, aber bitte nicht ständig drüber reden.
 

kurtbauer

Stammmitglied
Mitglied seit
28 April 2019
Beiträge
98
Alter
61
Standort
Geiselwind
Geschlecht
männlich
Kürzlich las ich in der Welt am Sonntag einen Artikel über Georgine Kellermann, der mit 62 sein Coming-out hatte. Er ist Leiterin des WDR Studios in Essen. Das erzählte ich eher so nebenbei meiner Frau, die mich dann fragte, ob ich das auch wolle. Dazu bin ich wohl noch nicht ganz bereit. Trotzdem schien es mir doch so, dass die Akzeptanz bei meiner Frau doch wieder ein ganzes Stück gestiegen ist.
Für jenigen, die davon noch nichts gehört haben, ein Link dazu
Georgine Kellermann
 

Guenter

Stammmitglied
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
543
Alter
60
Standort
Raum Offenbach
Geschlecht
männlich
Vielleicht überfordern wir auch unsere Partner zu sehr ? Sie akzeptieren es nur ständig daraus ein Thema machen wird evtl zu viel ? Wenn ich etwas darüber frage kommt oft nur ,, dann zieh doch Sh an ,,
 

Tightfit

Stammmitglied
VIP
Mitglied seit
27 August 2020
Beiträge
146
Alter
51
Geschlecht
männlich
Vielleicht überfordern wir auch unsere Partner zu sehr ? Sie akzeptieren es nur ständig daraus ein Thema machen wird evtl zu viel ? Wenn ich etwas darüber frage kommt oft nur ,, dann zieh doch Sh an ,,
Naja, so schlimm ist es bei meiner Partnerin jetzt nicht. Sie hat mir auch schon mal Strumpfhosen gekauft, macht mich manchmal beim Einkaufen auf sie Strumpfhosenregale aufmerksam. Nur überstrapazieren darf man das Thema nicht, und auch nicht ständig beim Sex drauf beharren. ;)
 

Fahrenheit451

Urgestein
Echt
18-plus
Mitglied seit
6 April 2006
Beiträge
4.249
Geschlecht
männlich
Definitely. Die meisten Partner sind überfordert Allein die Antwort von Günthers Frau weist für mich schon in diese Richtung.
 
Oben