Wie steht Euer Partner zu Eurem Faible?

Wie steht der Partner zu meinem Faible?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    304

Grubenmännchen

Frischling
Mitglied seit
27 September 2020
Beiträge
26
Alter
50
Standort
Bochum
Geschlecht
männlich
Die Begründung für die Behauptung von Al Pfundy würde mich auch mal interessieren.
 

mecki_77

Urgestein
Mitglied seit
24 Oktober 2007
Beiträge
1.664
Geschlecht
männlich
Die Begründung für die Behauptung von Al Pfundy würde mich auch mal interessieren.
Ganz einfach, @AL PFUNDY kam darauf, weil Du in Deinem Profil angegeben hattest, dass Du hier eine Affäre suchst - da Du das ja mittlerweile geändert hast, scheint Dir ja ganz offensichtlich bewußt zu sein, WAS er damit meinte.
Aber wie ich schon sagte, dass ist Deine Sache, also steh auch ruhig dazu - jetzt hier so zu tun, als wenn nichts gewesen wäre, ist auch nicht die feine englische Art,... Naja egal, musst Du selber wissen
 
Zuletzt bearbeitet:

Glatt 18

Stammmitglied
Mitglied seit
12 Februar 2020
Beiträge
232
Geschlecht
TS
Meine Schwierigkeit besteht darin das ich nicht weiß wie ich es meiner Freundin sagen soll...
ich hab schon mal gesagt das ich Nylons schön finde und auch gesagt das es an ihr sexy aussieht aber da kam nicht viel zurück.
Bei Frauen unter 40 ist wohl vorwiegend das Thema Strumpfhose "durch", bis auf festliche Anlässe. Mir ist auch aufgefallen, dass sie kaum Wert auf glatte Stoffe legen. Bei den älteren Frauen gibt es da noch mehr Wertschätzung. Ich wüßte jetzt nicht, woran das liegt, aber die Anziehsachen meiner Schwiegertöchter sind eher nach ökologischen Kriterien ausgesucht. Eine Bekannte (um die 30) kam mal stolz mit einem Seidenschal an und zeigte mir den, total kratzig. Nun gibt es ja solche Seiden, aber mir entzieht sich, wie man so etwas auf der Haut ertragen kann.
Erinnere mich gerade an meinen ersten Kontakt mit den Lurex-Strumpfhosen. Kennt die noch jemand? Sah total toll aus und glitzerte enorm. Hat etwas gedauert, bis ich mich mal zu einer vorgearbeitet hatte ;)! Aber beim ersten Anfassen kam der Schock, kratzt wie Schmirgelpapier! Auf meine Frage, wrum sie so etwas trägt, kam die Antwort, weil es gut aussieht. Ich könnte die Dinger nicht tragen!

Zu Deiner Freundin: langsam! Nicht zu viel auf einmal. Hat bei mir ein paar mal geklappt und einige Male nicht. Das Risiko bleibt. Aber mit der Tür ins Haus fallen, bringt nichts.

Ich war mit einer verheiratet, die hat es über Kakaobutter "gelernt". Ich habe ihr erzählt, dass die gut für die Haut ist (was ja auch stimmt). Mit der Zeit bekam sie richtig glatte Beine und sie hat selbst gemerkt, dass ihre Strumpfhosen besser übers Bein gleiten. Allerdings hat sie von selbst oft Strumpfhosen getragen. Sie hat Unterschiede bei glatten Stoffen aber erst allmählich gelernt wahrzunehmen und dann auch zu schätzen gewusst.

Kauf ihr doch mal eine richtig gute (und teure!) Strumpfhose z.B. eine Wolford.
Mit der Stay Hip verbindet mich z.B. eine schöne Erinnerung. Meine damalige Freundin hat natürlich ganz schnell rausgekriegt, wie teuer die ist und war dann schon mal aufgeschlossen. ( ;) !) Jetzt kam aber der Gag, sie hat nicht gewusst, wie man die anzieht. Dann musste ich ihr "helfen". Dabei kam es zur bekannten Fragestellung Slip drunter oder drüber? Drüber natürlich, schon ging das Gekicher los. Nach dem Anziehen der Stay Hip haben wir den slip aber dann erst mal doch nicht mehr angezogen ;)

Ich hab' gerade gesehen, Wolford hat Sale! Dann kannst Du ihr doch auch dieses heiße Teil kaufen:dank einer genialen Idee lässt sich der Schritt ganz einfach öffnen und schließen.
So, erst mal genug für heute!
 

Glatt 18

Stammmitglied
Mitglied seit
12 Februar 2020
Beiträge
232
Geschlecht
TS
ist auch nicht die feine englische Art,...
Die feine englische Art? "Was sagt der ( nach englischer Art gut geschulte ) Hoteldiener, wenn er das Badezimmer einer Dame betritt die gerade duscht? Oh, entschuldigen Sie, mein Herr! Und geht wieder raus.
 

Grubenmännchen

Frischling
Mitglied seit
27 September 2020
Beiträge
26
Alter
50
Standort
Bochum
Geschlecht
männlich
Dass ich in meinem Profil etwas geändert habe, liegt daran, dass ich hier keine Affäre suche und die ursprüngliche Einstellung ein Versehen war. Die Änderung war zu dem Zeitpunkt des Postings bereits online. Deshalb war die Bemerkung für mich nicht (mehr) nachvollziehbar. Im übrigen finde ich gerade in diesem Forum moralische Bewertungen ziemlich selbstgefällig. Also selbst dann, wenn ich eine Affäre suchte, müsste das von niemandem hier kommentiert werden, es sei denn er oder sie ist Mitglieder der Moral- oder Sharia-Polizei.
 
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
37
Standort
Ruhrmetropole
Geschlecht
männlich
Meine Frau, mit der ich seit über 30 Jahren verheiratet bin, kennt seit eben dieser Zeit mein Faible für Strumpfhosen. Sie trägt allerdings keine, obwohl sie bei einer Größe von 178 cm und einem BMI von knapp 19 ziemlich gut darin ausshen würde. Als ich sie früher damit genervt habe, sie möge doch bitte gelegentlich Strumpfhosen anziehen, meitet sie irgendwann, ich solle es doch selbst machen, wenn ich es so toll fände. Als ich es dann getan habe, konnte sie nicht mehr zurück,war ja schließlich ihr Vorschlag. Inzwischen ist es zur Gewohnheit geworden, obwohl sie sich manchmal, wenn ich mal in einer neuen, abgefahrenen Farbe wir Knallgelb, Mint oder Orange durchs Haus laufe, einen Kommentar („Ach du Scheiße“, „Sonst geht‘s aber gut? etc.) nicht verkeifen kann. Aber da muss sie durch.
a
Coole Reaktion deinerseits! ;) Strafe muss schliesslich sein.Du machst Dein Ding.Aber Deine Frau muss Du auch akzeptieren.Hatte das Problemchen auch schon oft.Mag auch in Männerkleidung und ohne Haare und einem höheren Bmi Wert.Für das weibliche sorge ich ja schon.:emoji_kimono:
 
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
37
Standort
Ruhrmetropole
Geschlecht
männlich
Warum auch nicht,kann sich sehen lassen.Ein Geschenk wird ja auch verpackt.;)
Das mache ich sehr wohl. Anders würde für mich eine Beziehung auch nicht funktionieren.
Sie findet es hot, mich in SH zu sehen.
Und wenn ich ihr solche Bildchen auf Arbeit schicke, ist sie ganz verzückt. :)
Bei der Fsh sogar Transsparent und ist eine Überrraschung!
 

Rosi77

Frischling
Mitglied seit
3 Oktober 2020
Beiträge
17
Alter
63
Geschlecht
männlich
Meine Frau duldet es zwar, wenn ich abends nach 20.00h (wenn die Rolläden zugezogen sind) mit Strumpfhose, Bluse und Rock zusammen mit ihr im Wohnzimmer sitze und z.B. TV schaue. Allerdings hat anschließend jeder sein eigenes Schlafzimmer, da sie mich mit FSH und Sidennachthemd neben sich im Bett nicht ertragen will.
 
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
37
Standort
Ruhrmetropole
Geschlecht
männlich
Meine Frau duldet es zwar, wenn ich abends nach 20.00h (wenn die Rolläden zugezogen sind) mit Strumpfhose, Bluse und Rock zusammen mit ihr im Wohnzimmer sitze und z.B. TV schaue. Allerdings hat anschließend jeder sein eigenes Schlafzimmer, da sie mich mit FSH und Sidennachthemd neben sich im Bett nicht ertragen will.
Schade!Aber Du bist Du!Ab und zu könnte sie Dir doch mal Rollentausch anbieten oder andere Spiele.Das macht doch Spass.Gerade Fsh sind Appetitanreger auf mehr...Treff Dich doch mal mit gleichgesinnten zum Reden.Hab mich von meiner Freundin oder sie von mir getrennt.Meine freiheit ist mir wichtig!Toleranz ist wichtig,von beiden Seiten so finde ich.
Meine Frau duldet es zwar, wenn ich abends nach 20.00h (wenn die Rolläden zugezogen sind) mit Strumpfhose, Bluse und Rock zusammen mit ihr im Wohnzimmer sitze und z.B. TV schaue. Allerdings hat anschließend jeder sein eigenes Schlafzimmer, da sie mich mit FSH und Sidennachthemd neben sich im Bett nicht ertragen will.
 

Krabat

Altgeselle
Teammitglied
Mitglied seit
10 November 2005
Beiträge
11.654
Standort
Knechtekammer
Geschlecht
männlich
Toleranz heisst auch die Grenzen des anderen zu respektieren.

Meine Frau (lange ist es her) hat genau die gleiche Grenze gezogen. (im Bett will ich dich, nicht deine Strumpfhose).
Die Quintesenz meiner Erfahrung: Ich hab es kein bisserl bereut, ihre Grenzen damals akzeptiert zu haben. Inm Lauf der Jahre hat sich vieles gewandelt, bei ihr und bei mir, aber darauf genauer einzugehen, würde hierzu weit führen. Ich bin sehr zufrieden mit dem was war und ist.

Es mag nicht bei alle so gelingend ausgehen wie bei uns, aber aus meiner Sicht braucht es für jede Beziehung unter anderen die Akzetanz der Gefühle und der leibseelischen Grenzen des Partners. In Bezug auf Wünsche rund um "Fetische oder Crossdressing" braucht es zusätzlich (meiner Erfahrung nach) auch ein tiefes, auf erlebter Erfahrung bassiertes Vertrauen des Partners, das der z.B. Strumpfhosenliebende Mann sie selbst als Frau begehrt, nackt und bloss und nicht (nur) als Fetischträger.

Für den Crossdresser kommt hinzu, dass sie in der Regel sich ja in einen Mann verliebt hat von den sie vorher nicht wusste, dass er Crossdressing macht oder eine Sehnsucht in diese Richtung hat. Da können alle möglichen Fragen und Befürchtungen auftauchen. Wie weit geht das? Wie viel muss ich nach außen mittragen? Wie beeinflusst das den Alltag. Finde ich ihn so attraktiv? U.v.m.

All das braucht Raum, Zeit, Annerkennung usw. Und es braucht die generelle Bereitschaft zu sagen okay ja: ich liebe dich so sehr, ich führ mit dir diesen Prozess und sei er noch so konfliktreich, weil du mir so wichtig bist.
Ohne diese innere entschiedene Klarheit solle man es vermutlich lieber sein lassen. (Solche Entscheidungsfragen stellen sich häufig nach 1-1,5 Jahren nach der Verliebtheitsphase, später dann im "verflixten 7. Jahr" und noch später dann wenn die Kinder aus dem Haus gehen oder bei wohungs oder Jobwechsel u.Ä. Das nur nebenbei).

Wie auch immer, wenn man die Grenzen in der Partnerscahft erweitern will, neue "Fenster" öffnen willst, muss man zuallerst lernen, die vorhandenen Grenzen zu akzeptieren. Man kann deinen Partner nicht zwingen oder manipulieren oder überzeugen etwas anders zu wollen, zu fühlen oder zu tun. Was geht ist zu versuchen den anderen einzuladen oder zu inspieren eine neue positive Erfahrung zu machen. Das wird dir am ehesten gelingen, wenn es bereits eine tieferliegende Basis des Vertrauens und der Akzeptanz gibt.

Veränderung beginnt immer bei einen selbst.
Lerne du dich und sie nackt und bloss zu lieben.
Gelingt dir das, ist es für sie die die beste Einladung und Inspiration dich im "Fummel" lieben zu lernen.
Das selbe gilt übrigens auch für einen eventuell vorhandenen gefühlten weiblichen Anteil, der sich z.B. im Crossdressen aber auch in anderen Verhaltensmustern ausdrücken kann und mit dem so manche Frau ein "Problem" haben kann.
Wenn es mir gelingt, mich mit meinen Mann in mir zu versöhnen, gelingt es ihr sich mit der Frau in mir zu versöhnen.
(keine Ahnung ob das jemand nachvollziehen kann).
 

mecki_77

Urgestein
Mitglied seit
24 Oktober 2007
Beiträge
1.664
Geschlecht
männlich
Allerdings hat anschließend jeder sein eigenes Schlafzimmer, da sie mich mit FSH und Sidennachthemd neben sich im Bett nicht ertragen will.
Das kann ich ihr auch nicht wirklich verdenken,...
Allerdings hört sich das:
Meine Frau duldet es zwar, wenn ich abends nach 20.00h (wenn die Rolläden zugezogen sind) mit Strumpfhose, Bluse und Rock zusammen mit ihr im Wohnzimmer sitze und z.B. TV schaue.
auch nicht so an, als ob sie DAS wirklich gerne macht. Ob das nun so toll ist, wenn sie nicht voll dahinter steht und sich unwohl dabei fühlt?! Ich glaub wohl nicht, also ich hätte kein gutes Gefühl dabei, wenn der bzw. die andere sich nicht wohl dabei fühlt - aber es soll ja Leute geben, die gerade das anmacht.
Finde das auf jeden Fall schon krass, dass Du Dein Ding so knallhart, kompromisslos und rücksichtslos durchziehst - finde das ein wenig respektlos Deiner Partnerin gegenüber.
Und es scheint auf jeden Fall einsam zu machen - gemeinsam einsam. Das wäre mir persönlich das schlafen in Strumpfhose und Seidennachthemd nicht wert. Aber wenn Du bereit bist duesen doch recht hohen Preis dafür zu bezahlen,..
Ist mittlerweile wahrscheinlich eh egal,...
 

AL PFUNDY

Stammmitglied
Mitglied seit
1 Oktober 2016
Beiträge
163
Geschlecht
männlich
Also spätestens wenn meine Partnerin nicht mehr neben mir liegen will, würden bei mir alle Alarmglocken läuten.
Entweder würde ich nachgeben, oder wenn die Situation schon zu verfahren ist, mich trennen.
Also für mich hat das nichts mehr mit Liebe zu tun. Aber das sehe ich so. Wie gesagt, jeder geht damit anders um und interpretiert Liebe anders.
 

Tightfit

Stammmitglied
VIP
Mitglied seit
27 August 2020
Beiträge
146
Alter
51
Geschlecht
männlich
Krabat hat das sehr gut beschrieben.
Ich denke auch, dass es ohne gegenseitiges Vertrauen und Kompromisse in einer Beziehung nicht funktioniert.
In diesem Fall sollte man sich fragen, was die Beziehung noch ausmacht. Anscheinend ist es für beide nicht dass, was sie sich vorgestellt haben. Dann sollte man nicht länger nebeneinander her leben, sondern so ehrlich zu sich selbst und seinem Partner sein, und die Beziehung lösen.

..... Das ist jetzt meine subjektive Meinung dazu. Es gibt bestimmt auch andere. Aber mal drüber nachzudenken, ist bestimmt nicht verkehrt.
 

spree

Forumsfossil
Teammitglied
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
17 Februar 2005
Beiträge
4.619
Standort
Berlin
Geschlecht
männlich
Meine Frau duldet es zwar, wenn ich abends nach 20.00h (wenn die Rolläden zugezogen sind) mit Strumpfhose, Bluse und Rock zusammen mit ihr im Wohnzimmer sitze und z.B. TV schaue. Allerdings hat anschließend jeder sein eigenes Schlafzimmer, da sie mich mit FSH und Sidennachthemd neben sich im Bett nicht ertragen will.
....nicht ertragen will . . .

Da würde ich mir mal Gedanken drüber machen, ob sie Dich überhaupt noch neben sich im Bett
ERTRAGEN will.......!!
Und würde auch mal drüber nachdenken, ob sie Dich, oder Du sie, überhaupt noch ertragen will/willst.

Und da sie Dich beim Fernsehen duldet . . . naja . . . ich denke mir meinen Teil dazu der da lautet:

. . . Eure Beziehung/Ehe ist vorbei. Trennt Euch, so lange es noch ohne größeren Stress geht.

Gruß spree
 
Oben