Zum ersten Mal einen Mann in Strumpfhosen gesehen.

G

Gelöschtes Mitglied 33604

Gast
Findest du nicht, dass solche Zeitgenossinnen und auch Genossen ein Stück weit anstrengend sein könnten und ein wenig Bedächtigkeit deshalb ein wenig ratsam wäre?
Ich weiß jetzt nicht wie ich das deuten soll. Aber wenn du meinst wegen dieser Zeitgenossin solle man zurückstecken , also sein Outfit anders wählen heisst das sich ihrer Meinung zu unterwerfen .
Weisst du was Männern generell fehlt ? Arsch in der Hose . Oder ggf im Rock .
Ich war jedenfalls gestern Abend erst zur Tankstelle im Rock + Strumpfhosen , dann weiter zum Club . Vom Parkplatz zum Club bin ich an einer Bushaltestelle vorbei gekommen und etlichen Passanten begegnet . Klar haben die geschaut . Na und ? Und stell dir vor ich lebe noch und wurde nicht gesteinigt .
Und was die gedacht haben ? Sicher vieles . Was solls .
 

Georg M

Täglich Freude machen
Mitglied seit
11 März 2009
Beiträge
4.874
Alter
63
Standort
Chemnitz
Geschlecht
männlich
Hätte man die Leute an der Haltestelle dazu oder darüber gefragt, wären sicherlich viele unterschiedliche Meinungen herausgekommen. Ich denke da an ein einschneidentes Erlebnis aus meiner Kindheit:Als Handwerkersohn war ich bekannt und sollte einfach jeden grüßen den ich sah.Diese Aufforderung kam von meiner Mutter weil ich eben dies bisher nicht getan hätte. Kurze Zeit nachdem ich das(notgedrungen) angefangen hatte zu tun, alle zu grüßen, wurde ich gefragt, ob ich einen "Klitsch" (erzgebirgisch für Dachschaden) hätte, weil ich die Leute so freundlich grüßen würde. Das hat mir damals auch gereicht und ich habe erste Schlüsse für mein späteres Leben draus gezogen. Wegen eventuell dabei getragener Kinderstrumpfhosen in blau,beige, grau oder grün(zur kurzen Hose) bin ich dagagen nie ktitisiert worden.
 

Samuel

Alter Hase
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
480
Geschlecht
männlich
Ich weiß jetzt nicht wie ich das deuten soll. Aber wenn du meinst wegen dieser Zeitgenossin solle man zurückstecken , also sein Outfit anders wählen heisst das sich ihrer Meinung zu unterwerfen .
Das haben wir doch auch schon 1000 mal durchgekaut. Habe ich das irgendwie angedeutet? Was die anderen Anonymen im Vorbeigehen denken, ist doch wurscht.

Aber: Was ist, wenn diese „Geschäftsfrau“ zufälligerweise deine Chefin wäre? Macht auch kein Unterschied? Nun, meinem Nachbarn, der sich sehr gern schminkt, wurde es in seinem Job zum Verhängnis. Ich meine, ich hätte hier darüber schon berichtet. Übelst rausgemobbt wurde er, obwohl der Betriebsrat und das HR ihm beistand. Nur darauf kommt es mir an, wenn ich schreibe „…. Lebt es mit Bedacht (…die Vorstufe zu Vorsicht…)…“. Es ist kein Denken in Richtung "...lasst es sein...".
 
G

Gelöschtes Mitglied 33604

Gast
Ich habe dir doch auch schon erklärt das es bis zu einem gewissen Punkt eine Trennung zwischen Job und Privat gibt .
Aber schminken mache ich täglich und niemand stört sich daran . Wenn du natürlich einen auf Drag Queen machst wird es anders sein . Man muss halt wissen wie es gut aussieht . Bei You Tube gibt es reichlich Beispiele auch für Männer .
Ein seriöses Video . Man kann es machen , man muss es nicht machen . Und das hat nichts mit Drag tun !

Es ist kein Denken in Richtung "...lasst es sein...".
Na das kam anders rüber .... das klang nämlich unterschwellig mit .
 

Gonzo

Junior
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
167
Standort
Bochum
Geschlecht
männlich
Winter 1978/79 , Schneekatastrophe in Norddeutschland. Ich war bei der Bundeswehr und unsere Truppe musste ausrücken und helfen. Wir hatten aber als Unterwäsche nur die langen BW-Unterhosen, die alleine nie wärmten. Ich brachte dann für unsere Stubenbelegschaft ein 6er-Pack FSH von Woolworth zum darunter ziehen mit (die ich "zufällig" in Auto hatte) und schon sah ich 5 Jungs in Strumpfhosen - war witzig und effektiv. Den Tipp hatte ich übrigens ein paar Wochen zuvor von den Fallschirmspringern mitgebracht.
Während meiner Bundeswehrzeit habe ich auch Strumpfhosen getragen, besonders bei Übungen im Winter. Allerdings war ich der einzige, nach kurzer Zeit war es akzeptiert.
 

disorder

Stammmitglied
18-plus
Mitglied seit
21 November 2014
Beiträge
403
Alter
45
Standort
Münster
Geschlecht
männlich
Ich könnte mir gut vorstellen, dass heute einige Zollbeamte zum ersten Mal einen Mann in Strumpfhose gesehen haben. Ich war heute auf dem Heimweg von einem Treffen mit einem anderen "FSH-Liebhaber" aus Amsterdam. Wir hatten uns in Zwolle getroffen (halber Weg für beide) und ich hatte eine schwarze 40 den FSH und kurze Jeans-Short getragen.

Auf dem Heimweg bin ich direkt nach der Grenze vom Zoll herausgewunken worden "Allgemeine Verkehrskontrolle" und die Standard-Fragen "woher, wohin, was dabei?". Ich sollte aussteigen damit mein Auto untersucht werden konnte. Ich trug noch meine FSH offen und im Rucksack - den sie natürlich auch untersuchten - befanden sich noch Ersatz-SH.

Die Kollegen waren sehr professionell und haben sich nichts anmerken lassen. Was sie danach über mich gequatscht haben, kann ich mir grade gut ausmalen :)
Vor einigen Jahren wäre ich in der Situation sicher gestorben, heute stehe ich da drüber!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 33604

Gast
Was sie untereinander reden ist ja auch völlig egal. ( macht jeder so einbisschen lästern ) . Entscheidend ist das im Dienst neutral, professionell gehandelt wird und persönliche Ansichten oder Einstellungen dort nichts zu suchen haben . Dafür gibt’s ja auch Dienstvorschriften.
Und die Polizei hat garantiert schon ganz andere Dinge gesehen.
Wenn die zb den CSD absichern gibt’s ganz anderes zu sehen....
Da ist ein Mann mit Strumpfhosen pillepalle.
Kindergeburtstag ..mehr nicht .
Wo ist da der Aufreger ?
 

disorder

Stammmitglied
18-plus
Mitglied seit
21 November 2014
Beiträge
403
Alter
45
Standort
Münster
Geschlecht
männlich
Wo ist da der Aufreger ?
Ich habe ja gar nicht von einem Aufreger gesprochen sondern wollte lediglich die Situation schildern, DASS ein paar Zollbeamte einen Mann in FSH (mich) gesehen haben - mehr nicht.

Es kamen aber noch ein paar andere Dinge hinzu, die man so oder so deuten könnte und worüber ich immer noch etwas schmunzeln muss:
Zum einen hatte ich einen Rock und Stiefeletten hinterm Beifahrersitz im Auto. Ich hatte überlegt die Kombi beim Treffen zu tragen, hatte mich aber kurzfristig umentschieden und war bei Shorts geblieben.

Dazu kam noch ein kleines Gläschen mit Schraubverschluss in der Mittelkonsole des Autos mit einem guten Schluck Terpentinersatz, in dem ich bereits vor einiger Zeit einen Pinsel mit weißer Farbe ausgewaschen hatte, letztere aber inzwischen etwas ausgeflockt war. Ich wollte das Gläschen am nächsten Tag beim Wertstoffhof abgeben. Man hätte den Inhalt aber gut für eine fette Ladung Sperma halten können. Dazu die anderen Klamotten und meine Aussage "Ich habe einen Bekannten in Zwolle besucht".

Klar - meine Sexualpraktiken - wenn man denn die Sachen so deuten wollte - gehen denen nichts an, aber dennoch sorgte die Kombination der "Fundstücke" vielleicht für das ein oder andere Gesprächsthema.
:cool:
 

Samuel

Alter Hase
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
480
Geschlecht
männlich
Ich habe dir doch auch schon erklärt das es bis zu einem gewissen Punkt eine Trennung zwischen Job und Privat gibt .
Mit Bedacht?;)
Mumbel, mir musst du nichts erklären und, bitte nicht falsch verstehen, meine Anmerkungen sind für alle da, nicht nur für dich.

Aber schminken mache ich täglich und niemand stört sich daran . Wenn du natürlich einen auf Drag Queen machst wird es anders sein . Man muss halt wissen wie es gut aussieht . Bei You Tube gibt es reichlich Beispiele auch für Männer .
Du siehst mich überrascht! Gehst du davon aus, dass dieser Nachbar als "Drag-Queen" (was er nicht praktiziert hat) in der Firma aufgetreten ist und die Lösung für ein glückliches Berufsleben hätte er in dem Youtube-Clip finden können? .... das klang nämlich unterschwellig mit.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 33604

Gast
Du siehst mich überrascht! Gehst du davon aus, dass dieser Nachbar als "Drag-Queen" (was er nicht praktiziert hat) in der Firma aufgetreten ist und die Lösung für ein glückliches Berufsleben hätte er in dem Youtube-Clip finden können? .... das klang nämlich unterschwellig mit.
Da war nichts unterschwellig. Die Drag Queen war eine Überzeichnung . Was ich lediglich sagen wollte war das man es halt können muss und YouTube Video eine Hilfe sein können. Das entscheidende ist nämlich das es natürlich aussehen sollte worauf ich großen Wert lege. Worauf Frauen auch achten .
Was die Firma und Kollegen von dem Kollegen angeht würde ich mal sagen- das war dann wohl für die Tonne.
Vielleicht hat er sich ja auch verbessert . Arschlöchern muss man keine Träne nach weinen. Und glaube mir ich kenne auch viele in der Firma.
Ich immer sage in der Firma hat man Kollegen. Freunde sucht man sich aus ...
 

Georg M

Täglich Freude machen
Mitglied seit
11 März 2009
Beiträge
4.874
Alter
63
Standort
Chemnitz
Geschlecht
männlich
Nich tdas erste Mal, aber heute zum Konzert in meiner erzgebirichen Heimatstadt steht ein Mann vor mit in blauen Jeansshorts und hautfarbener Strumpfhose.hat wohl kaum einer wahrgenommen, außer seiner Frau die neben ihm stand (und mir wahrscheinlich weil die Strumpfhose eine etwas dunklere Tönung hatte.)
 

PHFa

Stammmitglied
18-plus
Mitglied seit
14 März 2011
Beiträge
214
Standort
Ruhrgebiet
Geschlecht
männlich
Vor kurzem habe ich einen Mann gesehen, der eindeutig eine helle hautfarbene SH zu kurzen Jeansshorts getragen hat. Es kann auch eine SSH gewesen sein.
Leider habe ich im Auto gesessen und musste beim Abbiegen auf den Verkehr achten, so dass ich keine Zeit hatte genauer hinzusehen.
Er war in Begleitung einer (seiner?) Frau. Da ganze hat sich in Dortmund auf der Ecke Querstraße / Wittekindstraße abgespielt.

Ein Forumsteilnehmer?!?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 43827

Gast
Vor kurzem habe ich einen Mann gesehen, der eindeutig eine helle hautfarbene SH zu kurzen Jeansshorts getragen hat. Es kann auch eine SSH gewesen sein.
Leider habe ich im Auto gesessen und musste beim Abbiegen auf den Verkehr achten, so dass ich keine Zeit hatte genauer hinzusehen.
Er war in Begleitung einer (seiner?) Frau. Da ganze hat sich in Dortmund auf der Ecke Querstraße / Wittekindstraße abgespielt.

Ein Forumsteilnehmer?!?
Ich war es nicht aber hört sich sehr geil an.
Ich bin Michael, 46 aus Dortmund. Bin Bi-Neuling und Nylonfetischist
 

disorder

Stammmitglied
18-plus
Mitglied seit
21 November 2014
Beiträge
403
Alter
45
Standort
Münster
Geschlecht
männlich
Gestern war ich mit meiner Frau und Bonus-Tochter in der Stadt. Bei rund 17 Grad hatte ich selbst eine "Falke - Pure Matt 50" in schwarz zu meinem üblichen Outfit aus Jeans-Short, Chucks, Longsleeve und T-Shirt getragen.

Als wir so durch die Fußgängerzone gingen kam ein Mann (ich schätze mal Mitte 50), der ebenfalls SH trug, aus einer Querstrasse gelaufen und kreuzte unseren Weg. Seine Kombi fand ich persönlich allerdings etwas merkwürdig. Es war eine 15-20 den schwarze SH, die er unter einer kurzen schwarzen glänzenden Radlerhose trug. Dazu trug er aber eher unsportliche Halbschuhe und ein Oberteil, das auch nicht sooo sportlich aussah. Irgendwie hatte das Outfit eher was von "Mutprobe" als von "Ich trage SH, weil sie zum Outfit passen".

Aber das ist MEINE Meinung. Letzlich muss jeder selber wissen, was er trägt. Hauptsache er hat sich dabei gut gefühlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben