"Normale" Männer... was halten DIE von Strumpfhosen?

Imaginaerum

Stammmitglied
Mitglied seit
3 Juli 2013
Beiträge
684
Alter
34
Geschlecht
männlich
Ich muss gestehen ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen.

Aber die letzten 2 Seiten reichen mir schon denn ich bekomme Krämpfe in den Bauchmuskeln vor Lachen.

Wie viele Leute (mit Vorliebe für Strümpfe/Strumpfhosen) davon ausgehen das ALLE "normalen" Männer es so sehen.

Gesteht euch doch einfach ein das wir (mich in begriffen) eben mit etwas anderen Augen drauf schauen. Es wird euch niemand verurteilen, aber ihr seid damit etwas ehrlicher zu euch selbst.

Ich selbst habe auch akzeptiert das ich ein Mann bin der eben etwas "femininer" ist als der durchschnitts Mann(Beine Epilieren, Bauchnabelpiercing usw.).
Aber ich belüge mich damit nicht selbst, sondern akzeptiere mich als der der ich nunmal bin.

Das ist wie die Leute hier die sich als Frau ausgeben aber eben ein Mann sind. Steht doch zu euch und dem was ihr seid.

Zu dem eigendlichen Thema möchte hinzufügen, ich kenne einige Frauen die Strumpfhosen eher mit HASS in den Augen gegenüber stehen als mit Vorliebe.

Wenn man sich dann mal mit anderen Männer so unterhält Thema "hast die eben gesehen die war hübsch" dann kommt eher sowas wie hm ne die Klamotten haben mir nicht gefallen ( häufig sage ich das bei Frauen die Strumpfhosen tragen). Daraus würde ich den Schluss ziehen für viele Männer ists eher ein Kleidungsstück ohne Bedeutung.
 

steffiSH

Urgestein
18-plus
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
1.336
Alter
57
Standort
Berlin
Geschlecht
männlich
Aber ich belüge mich damit nicht selbst, sondern akzeptiere mich als der der ich nunmal bin.
Da hast Du schon Recht, vor Allem wenn ich von Leuten lese die erzählen sie seien als Frau unterwegs gewesen -
aber egal, soll doch jeder machen was er denkt, es schadet ja nicht wenn ich mich ein bisschen über deren Frauenbild wundere oder amüsiere.
 

mecki_77

Urgestein
Mitglied seit
24 Oktober 2007
Beiträge
1.925
Standort
Region Hannover
Geschlecht
männlich
Klar kannst du dir das vorstellen, weil du selbst darauf stehst.

Mit euren Vorstellungen und Vermutungen dreht ihr euch doch nur im Kreis - die "Wahrheit" wird irgendwo dazwischen liegen. Niemand wird es je erfahren.

Fakt ist, dass man im Leben NIE von sich auf andere schließen sollte.
Da gebe ich Dir vollkommen recht. Einem Mann der Strumpfhosen an Frauen nicht toll findet, wird wahrscheinlich eher die ohne Strumpfhosen gefallen. Natürlich ist es leicht zu sagen: "Mir würde natürlich die mit Strumpfhosen besser gefallen."
Aber letzten Endes kommt es immer noch auf das Outfit und Gesamterscheinung an. Und kann es schon mal sein, dass es bei der ohne Strumpfhose besser aussieht - also ich würde mich da nicht von vorherein festlegen wollen.
Wenn es allerdings Zwillinge sind und sie bis auf die Strumpfhose das gleiche Outfit tragen, ist die Strumpfhose wohl eher ein vernachlässigbarer Faktor und sie würden beide gleich gut aussehen.
Ich würd mich wahrscheinlich eher wundern, warum nicht beide komplett gleich angezogen sind und sie bei der Strumpfhose den Unterschied gemacht haben. Entweder beide mit oder beide ohne, aber so wäre es von vornherein irgendwie komisch. Vielleicht weil man bei Zwillingen immer das gleiche Outfit erwartet. Es würde vermutlich schon auffallen, aber eben eher, weil sie gleich aber doch verschieden angezogen sind.
Vorteil: wenn sie einem vorgestellt werden kann man sich so die Namen leichter merken. ;)
Aber wie schon gesagt, man soll nicht von sich selbst und eigenen Vorlieben auf andere schließen, denn jeder sieht seine Umwelt und andere mit anderen Augen. Einigen würde es wahrscheinlich gar nicht mal auffallen, dass eine Strumpfhose an hat und die andere nicht, weil vielleicht Gesicht, Aussehen und Figur viel wichtiger sind - und dass dann auch noch im Doppelpack. ;)
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.605
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
Interessant finde ich, dass hier praktisch immer die äußere Erscheinung in den Vordergrund gerückt wird, Strumpfhose hin oder her und nicht der Intellekt, die Fähigkeiten, das Charisma oder auch nur das Auftreten.
 

Smart

Alter Hase
Mitglied seit
9 November 2017
Beiträge
1.681
Standort
Schweiz
Geschlecht
männlich
Da muss ich AJR recht geben. Ich sehe dies immer wieder in der Stellungnahmen. Entweder es werden kleinste Wortverfehlungen gross herausgestellt oder aber das Erscheinungsbild kommentiert, leider aber meist so, dass man dann die wirkliche Meinung des Schreibenden nicht erfährt.
 

mecki_77

Urgestein
Mitglied seit
24 Oktober 2007
Beiträge
1.925
Standort
Region Hannover
Geschlecht
männlich
Interessant finde ich, dass hier praktisch immer die äußere Erscheinung in den Vordergrund gerückt wird, Strumpfhose hin oder her und nicht der Intellekt, die Fähigkeiten, das Charisma oder auch nur das Auftreten.
Das spielt natürlich auch eine Rolle - verbuche ich aber fürs erste Mal unter Gesamteindruck, denn wenn man eine Frau einfach nur sieht, dann zählt natürlich erstmal nur der äußere Eindruck und das Aussehen, was ja ohne näheres kennenlernernen nicht preisgibt, was sie für Fähigkeiten oder für einen Charakter hat. Natürlich beeinflusst der Charakter auch oft die Ausstrahlung und das Auftreten einer Person, was unter anderem auch (unterbewusst) beeinflusst ob sie einem sympathisch erscheint oder nicht.
Natürlich ist der Einwand berechtigt - aber alleine vom Sehen her lassen sich viele Dinge gar nicht feststellen oder erfassen, dass eine oder andere schon, entweder unterbewusst oder auch bewusst, wenn man aufmerksam beobachtet. Das fließt dann in den Gesamteindruck mit ein. Aber erstmal ist man halt auf Aussehen und dem äußeren Eindruck angewiesen, wenn man die Person nur sieht und noch nicht näher kennt.
Das schließt natürlich nicht aus, dass man die Person mit ganz anderen Augen sieht, wenn man sie erstmal näher kennengelernt hat - was aber auch wieder ins positive oder negative gehen kann.
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.605
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
@Smart:

Ich meinte aber die Beurteilung von Frauen und nicht die der Forenbeiträge.
 

AJR

Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
13 November 2002
Beiträge
6.605
Standort
Wien
Geschlecht
männlich
@mecki_77:

Ich kann mich des Verdachts nicht erwehren, dass selbst im 21. Jahrhundert als Schlüsselkompetenz der Frauen vielfach der Geschlechtsverkehr angesehen wird, mit den üblichen Begleiterscheinungen wie: Frauen sollten erotisch rüberkommen, weiblich wirken, Strumpfhose und hohe Schuhe tragen, etc. und dann vielleicht noch den Männern den Rücken freihalten, sich um die Kinder kümmern und kochen, das klassisch patriachale Weltbild halt.

Sobald aber Frauen beginnen, mit den Männern in den von ihnen beanspruchten Domänen zu konkurrieren und dafür eben Intellekt, Intelligenz und Charisma einsetzen, fühlen sich diese bedroht und sie werden zu Sexisten, nicht alle aber viele, die dann die Frauen abwerten, sie als Gänse, Hühner, Tussis usw. abtun, vom "Nicht-Autofahren-Können" bis zu "schwach und nicht durchsetzungsfähig", um sie sich in allen Bereichen, die sie selbst beanspruchen, vom Leib zu halten. Gleichzeitig geben sie sich aber als Schürzenjäger, die dann die erfolgreichen Penetrationen wie Trophäen vor sich hertragen.

Um jetzt den Bogen wieder zum Threadtitel zu schließen: Alles, was weiblich ist, ist schwach. Alphatiere, Machos, Männer mit Eiern in der Hose verachten alle schwachen Männer (und überhöhen sich selbst damit noch weiter). Sie halten daher wahrscheinlich von Strumpfhosen am Männerbein gar nichts, bzw. bekämpfen es sogar, so wie sie aus den gleichen Gründen alles bekämpfen, was LBQT ist. Die Softies, die das nicht so sehen, werden nach Bedarf niedergewalzt und in die gleiche Ecke gedrängt. Wenn das alles stimmt, hat sich in den letzten 5000 Jahren wohl nicht viel verändert.

Ich weiß, ich übertreibe und es wird ja doch langsam besser, aber das Grundprinzip hat wahrscheinlich nach wie vor Gültigkeit.
 

sternenfliegerin

Stammmitglied
Mitglied seit
30 Mai 2021
Beiträge
96
Alter
50
Geschlecht
weiblich
Dass es hier überwiegend um Äußerlichkeiten geht dürfte daran liegen, dass viele einen richtigen Fetisch materieller Art haben.

"Normale" Männer ohne diesen Fetisch werden logischerweise anders denken.
 

Jenseitsvon

Junior
Mitglied seit
26 Mai 2021
Beiträge
97
Alter
31
Geschlecht
männlich
Hallo zusammen

Ich habe hier bisher nur die Frage, aber keine Antworten gelesen. Weil ich meine Meinung erst mal unbeeinflusst schreiben will. Danach werde ich lesen und meine Meinung vielleicht sogar ändern müssen.

Ich möchte mich aber trotzdem äußern. Ich habe an anderen Stellen schon einiges geschrieben warum und wie ich zu Stützstrumpfhosen und Kompressionsstrümpfen gekommen bin und demnächst nach einigen Gesprächen mit erfahrenen Mitgliedern hier vermutlich bald zu einer Kompressionsstrumpfhose komme.

Das soll aber nicht Thema sein. Hier geht es augenscheinlich um Feinstrumpfhose, die ich noch nichtmal kenne. Ich bin einfach noch nie in die Verlegenheit gekommen und hatte bisher eigentlich auch nicht das Bedürfnis .

Ich versuche niemandem zu nahe treten. Falls ausversehen doch bitte ich meine Unwissenheit zu entschuldigen.

Ich bin jemand der die Meinung vertritt, jeder wie er will und kann. Deswegen erst mal ganz eindeutig die Aussage: Ich habe überhaupt nichts dagegen und auch nichts zu meckern wenn jemand Feinstrumpfhosen trägt. Ich kann mir durchaus vorstellen daß die feinen Stoffe ein gutes Gefühl auf der Haut erzeugen.

Das heißt aber trotzdem nicht daß ich es gut finden muß. Und es heißt ja auch nicht dass ich es vielleicht sogar an einem Mann sehen wollte. Und auch nicht daß ich es selber tun werde. Aber immer mit dem Hintergrund, jeder wie er will und kann.

Ich persönlich (habe es selber ehrlich gesagt außer auf Bildern hier noch nie gesehen) denke aber, dass es mir nicht gefallen würde einen Mann in Feinstrumpfhosen zu sehen. Wenn er es zum Beispiel ganz offensichtlich zur Schau stellt. Und ich kann mir da auch vorstellen daß sich weniger tolerante Menschen auch belästigt vorkommen könnten. Besonders wenn Kinder anwesend sind und die Eltern sie behüten und von allem fremden fern halten wollen. Die meisten, egal wie ihre Meinung ist, werden aber ziemlich sicher nichts sagen. Was sie denken ist etwas anderes. Das will und kann ich nicht beurteilen Und ja auch nicht mitfühlen, da ich noch nie einen Mann in Strumpfhosen gesehen habe. (außer mich in Stützstrumpfhosen). Aber das gefällt mir eben aus vielen anderen Gründen nicht.

Mein Fazit: Nicht mein Ding, Unter langer Hose aber überhaupt kein Problem. Beim zur Schau stellen, kommt es sicher darauf an wie es rüber gebracht wird. (wie lange ist die Hose darüber, wie blickdicht die Strumpfhose, wie offensichtlich, welche Farbe, wo sie getragen wird und vermutlich auch wer sie trägt....)

Wenn es jemand für sich tut ohne es zu zeigen, weil ihm der Stoff oder das Gefühl gefällt oder weil es ihn sogar erregt, kann es für ihn persönlich wunderschön sein. Und da spricht ja auch nichts dagegen.

Achso ja. Ich zeige meine Stützstrumpfhosen und Kompressionsstrümpfe maximal 10 cm zwischen Socken und der 3/4 Hose und nur da, wo alle mein Problem kennen. Mehr erscheint vielleicht mal unter meinem Schreibtisch weil es mir zu warm wird und ich die Hose nach oben ziehe. Aber da sieht es keiner.

Ich hoffe meine Meinung ist nicht zu bescheuert

Gruß Jens
 

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.459
Geschlecht
männlich
Wo die Diskussion jetzt ein bisschen Richtung "Was halten 'normale' Männer von Männern in Strumpfhosen" geht:

Hallo Leute,


ich frage mich oft, was wohl Männer, die nicht mit dem Strumpfhosen-Gen geboren wurden bzw. sich nicht mit dem Strumpfhosen-Virus angesteckt haben, eigentlich über Strumpfhosen denken. (Ich rede jetzt von Strumpfhosen, die von Frauen getragen werden, nicht von Männern).

...

Dem guten Relax (sehr schade, dass er nicht mehr aktiv ist), als Eröffner des Threads ging es offensichtlich ursprünglich um die Einstellung von "normalen" Männern zu Frauen in Strumpfhosen.

Aber macht ja nichts, wenn sich die Diskussion weiterentwickelt.
 

Smart

Alter Hase
Mitglied seit
9 November 2017
Beiträge
1.681
Standort
Schweiz
Geschlecht
männlich
@Paule
Was ist bitte ein "normaler Mann". Ich kenne ganz viel verschiedene und individuelle und somit gibt es sehr viele Facetten wie auf eine Frau oder Mann oder was auch immer geschaut wird. Ist ja auch Tageszeit abhängig und ob der Mann alleine oder in Gruppen auftritt - etc. etc.

Wenn ich eine Frau sehe, mit Strumpfhosen an so fällt mir dies meist erst auf wenn ich danach suche, je nach den restlichen Klamotten passt es oder aber auch nicht. Manchmal tun mir Frauen auch leid, weil sie ohne unterwegs sind und es kühl ist. Passt der Schuh und die Strumpfhose so kann es eine Eleganz nur unterstreichen.
 

Smart

Alter Hase
Mitglied seit
9 November 2017
Beiträge
1.681
Standort
Schweiz
Geschlecht
männlich
@Paule
OK, also der traditionelle kirchlich abgestützte Begriff "Mann" ! - Dir einen Gruss
 
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
17
Geschlecht
männlich
ich denke, es gibt sehr viele Kerle die mit Strumpfhosen gar nichts anfangen können, sehr schade eigentlich.
 
Oben