Speziell: Rausgehen in eindeutig sichtbaren Strumpfhosen

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.656
Geschlecht
männlich
Was mich mal interessieren würde: Wer von Euch geht in deutlich sichtbaren Strumpfhosen raus? Welche Erfahrungen hat er damit gemacht?
Wenn man sich mal durch’s Forum liest, wagen das einige in blickdichten Strumpfhosen, geben sogar die Empfehlung, eher dunkle blickdichte als transparente hautfarbene zu wählen, wenn man nicht auffallen will. Ich hab‘ das noch nie unter dem Aspekt gemacht, kann mir aber vorstellen, dass man mit einer wirklich blickdichten Strumpfhose zu Shorts nicht sooo viel Aufsehen erregt, weil das auch sportlich wirken kann, gerade, wenn man noch jünger ist.
Ich würde gerne auch mal eine schwarze oder anthrazitfarbene Feinstrumpfhose offen, d.h. zu Shorts tragen, habe mich das bei Tageslicht aber noch nicht getraut. In der Dunkelheit, spätabends war ich schon das ein oder andere mal so draußen, bin dabei auch einigen Menschen über den Weg gelaufen. Allerdings war es so dunkel und so spät, dass sie davon nichts mitgekriegt haben.
Mich würde das offene Ausgehen in einer schwarzen Feinstrumpfhose zu Shorts bei Tage wirklich mal reizen. Doch fehlt mir noch die Traute. Auch, um nicht ungewollt Bekannten über den Weg zu laufen, würde ich dafür erst einmal eine weiter entfernte Stadt wählen. Da könnte ich ausprobieren, ob und wie ich den Blicken begegne, denen ich mich damit sicher aussetze.
 

Freche_Heely

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
19 August 2008
Beiträge
4.243
Alter
69
Standort
Münster / Westfalen
Geschlecht
TV
Moin Paule,

kurze Hose und dunkle FSH? Kein Problem, das hab ich auch schon mal gemacht.
Nimm aber keine, die ein verstärktes Höschenteil hat. Sieht sonst aus wie gewollt und nicht gekonnt. (A g d, Sch.)

Aber dafür in eine weiter entfernte Stadt fahren? Du weißt, die Welt ist ein Dorf. :p


LG Heely
 

Krabat

Altgeselle
Teammitglied
Mitglied seit
10 November 2005
Beiträge
12.053
Standort
Knechtekammer
Geschlecht
männlich
Paule komm doch einfach mit zur nächsten Nylonline. dort machen wir den Mode-Ratgeber und du kannst alles mal ausprobieren
 

Stockinger

Junior
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
274
Standort
Tübingen
Geschlecht
männlich
Hallo,
sicherlich fällt man mit einer dunklen Strumppfhose zu kurzen Hosen mehr auf als in hautfarbenen, darum bleibt es nicht aus dass die Leute auch schauen. Grundsätzlich ist ja das Tragegefühl von hautfarbenen oder schwarzen Fsh nicht unterschiedlich also geht es nur darum ob man auffallen will oder nicht bzw. man möchte ein bestimmtes Outfit tragen zu dem schwarz besser passt.
Wenn ich wirklich Lust dazu habe trage ich auch schon mal eine schwarze 15 den oder eine blickdichten 100 den zu meinen Shorts.
Ich merke aber dann ganz genau wie geschaut wird oder die Entgegenkommenden gehen mit einem Lächeln an einem vorbei und drehen sich noch einmal um. Wen das nicht stört der kann ruhig so unterwegs sein man macht ja nichts was verboten ist es ist eben nur nicht alltäglich.
Ich persönlich finde es sollten mehr Männer den Mut haben sich in Strumpfhosen zu zeigen damit könnte ein Stück Normalität geschaffen werden und man könnte sich auch in auffälligen Strumpfhosen unbefangen in der Öffentlichkeit bewegen.
L.G. Stockinger
 

IngoS

Stammmitglied
Echt
18-plus
Mitglied seit
29 Februar 2004
Beiträge
682
Standort
Großraum Hannover
Geschlecht
männlich
Hallo,
in fremden Städten bin ich schon oft in farbigen Strumpfhosen und Jeans-Shorts unterwegs gewesen.
Das fällt schon auf...es gab den einen oder anderen neugierigen Blick.
In meiner Heimat trage ich schwarze blickdichte FSH zum Joggen und Radfahren und fällt fast gar nicht auf.
"In der freien Wildbahn", bis auf bei einem Treffen, habe ich noch keine Männer in farbigen blickdichten FSH gesehen....wirklich schade....aber ich gebe die Hoffnung nicht auf :)
 

Klaus81

Stammmitglied
Mitglied seit
18 Juli 2008
Beiträge
209
Standort
Wattenscheid
Geschlecht
männlich
Wie bei meinen Bildern ersichtlich ist gehe ich auch in ein deutlich sichtbaren Strumpfhosen vor die Tür. Gerade die Farbe Schwarz bildet in den meisten Fällen einen sehr hohen Kontrast zu der Hose von daher kann ich dort von auffallen reden.

Negative Erfahrungen habe ich eigentlich noch nicht so richtig gemacht ab und zu bekommt man einen Spruch oder man hört ein paar Jugendliche etwas sagen kichern wie auch immer aber grobe Beleidigungen kommen ganz selten vor.
Mann zerstört damit anscheinend ein typisch männliches Bild.

Frauen hingegen sind meistens nicht abgeneigt und verhalten sich absolut normal.
In den seltenen Fällen wird man darauf angesprochen und erklärt warum man eine Strumpfhose trägt oder warum man damit keine Probleme hat.

Solange man sich selber normal verhält ist auch alles im Umfeld mit sichtbarer Strumpfhose kein Problem.

Um mal ein Beispiel zu geben wie ich auch in die Stadt zum shoppen gehe das folgende Bild aus der Galerie:
Stadtoutfit - Strumpfhosen Fotos & Bilder

Das meine kurze Hose nicht aus der Herrenabteilung ist kann man vermutlich erahnen aber auch das Shoppen in fremden Abteilungen wird akzeptiert.
Solange die Kombination stimmig ist habe ich noch nichts negatives vernommen.

Man muss sich nur im Klaren sein dass man auffällt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 38364

Gast
Irgendwann möchte ich auch mal in schwarzer "Falke - Pure Shine 15" am Tag durch die / eine Stadt schlendern, aber bis dahin wird noch einige Zeit vergehen. Aktuell traue ich mich immerhin schon mit hautfarbener "NurDie - Sommerleicht" in Shorts vor die Tür ...
 

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.656
Geschlecht
männlich
Erst einmal vielen Dank an alle, die bisher in diesem Thread geantwortet haben :)! Ich möchte disorders Beitrag aus dem Thread "Welche Männer tragen FSH offen- welche Erfahrungen" mal hier zitieren, weil er hier einfach sehr gut passt:
Ich habe es getan - in schwarzer "Falke - Pure Shine 15" war ich von ca 19 - 21 Uhr in der Fussgängerzone in Osnabrück unterwegs, also zur Zeit der beginnenden Abenddämmerung bis zur Dunkelheit. Ich muss sagen, dass es eine wertvolle Erfahrung war, aber in schwarzer dünner FSH werde ich so bald nicht wieder losgehen. JEDE Person, die mir entgegen kam (m/w) hat mir auf die Beine gestarrt und ich habe so manches Gekicher hinter mir mitbekommen.

Ich glaube, wenn man in schwarzer dünner FSH losgeht, muss man ein verdammt dickes Fell haben. In komplett blickdichter bin ich schon sporteln gewesen und in "unsichtbarer" hautfarbener in normalen Shorts im Ikea gewesen - dabei hatte ich keinerlei Reaktion mitbekommen, aber in auffälliger FSH ist mir das echt zu nervig!
Kompliment für Deine Traute und danke für Deinen authentischen Bericht, disorder! Ich habe das noch nie gewagt- und zweifel jetzt mehr denn je, ob ich mir das antun muss.
Es bestätigt meine Meinung, dass Rausgehen in deutlich als solche erkennbaren Feinstrumpfhosen was ganz anderes ist als mit hautfarbenen FSH oder blickdichten Strumpfhosen.

Dein Bericht eröffnet auch Einblicke in die automatischen Reaktionen der absoluten Mehrheit der Bevölkerung. Ob sie nur an den (Seh-)Gewohnheiten liegen oder tiefer verwurzelt sind, sei dahingestellt. Darüber lässt sich viel diskutieren- was ja u.a. schon im "Fetischisten" Thread geschieht...

Paule
 
G

Gelöschtes Mitglied 38364

Gast
Man muss dabei bedenken, WARUM ich das Outfit gewählt hatte. Um es nochmal zusammen zufassen: ich bin 185 cm gross bei 85 kg, habe dabei eine relativ normale Figur. Getragen hatte ich ein weisses Logsleeve mit schwarzem T-Shirt darüber, auf dem ein weisser Schriftzug war - also die Farbe vom T-Shirt mit dem Longsleeve "wiederholt" - ich fand das Stimmig. Dazu hatte ich eine dunkelblaue - sehr dünne Jeans an, die ich bis zum Knie hochgekrempelt hatte, so dass sie so aussah, wie eine "Ideal Standard Short" mit ungekrempeltem Bund, wie sie jetzt üblich sind. Dadurch konnte man die "Falke - Pure Shine 15" halt deutlich als FSH erkennen. An den Füssen hatte ich dunkelgraue hohe Chucks. Ein Outfit in dem ich auch ohne FSH herumlaufen würde.

Irgendwie hat es mich gereizt mal auszuprobieren, zu einem solchen Outfit eine deutlich sichtbare FSH zu tragen, nachdem ich vorher schon "gute" Erfahrungen mit hautfarbenen FSH gemacht hatte. An anderer Stelle hatte ich bereits gesagt, dass dieses Outfit für eine FSH-Tour vielleicht nicht optimal war - auch wenn die Farbkombi für mich stimmig war (schwarz - grau - weiss)! Ich hatte also damit gerechnet, dass ich auffalle, aber insgeheim gehofft, dass es nicht so offensichtlich ist bzw. so deutliche Reaktionen kommen - und das sogar auch von Frauen um die 40-50, also nicht nur von pubertierenden Teens!

Für mich war der Tag dennoch ein voller Erfolg - zum einen hatte ich mich mal was getraut, was bislang nur in meinem Kopf herumgeisterte, zum Anderen habe ich gelernt, dass Männer in sichtbaren FSH auffallen - also ist längst nicht jeder nur mit sich selbst beschäftigt und schaut sich nicht um - wie es manchmal geschrieben wird. Man(n) fällt sehr wohl auf!

Mein nächstes Experiment wird mal eine blickdichte schwarze FSH zu einem "Strassen-Outfit" sein - zum Sport habe ich sie schon öfters mit einer Capri-Tight kombiniert, ohne dass es auffällt, aber in der Fussgängerzone noch nicht. Wie heisst es so schön "versuch macht kluch (klug)". Ich erwarte mal ähnliche Reaktionen, erhoffe aber weniger drastische Reaktionen. Wir werden sehen.

Nach dem Experiment trete ich die Winterpause an, was das öffentliche Tragen von FSH angeht und dauerhaft werde ich sicher nur hautfarbene FSH öffentlich tragen - ich habe inzwischen schon einige sehr schöne Modelle gefunden, deren Farbton gut zu meinem Hauttyp passt. Aber dieses eine Experiment reizt mich dennoch irgendwie. Ist das eine Form des Exhibitionismus? Vielleicht!?! Egal!!! :)
 

Paule

Urgestein
Teammitglied
VIP
Mitglied seit
13 Oktober 2015
Beiträge
3.656
Geschlecht
männlich
Hallo disorder,
vielen Dank, dass Du auch hier nochmal auf Deinen öffentlichen Ausgang mit schwarzen transparenten FSH eingegangen bist! Ich persönlich kann mir das Outfit gut und bei Deiner Figur auch als passend vorstellen. *Wenn an anderer Stelle darüber diskutiert wurde: Über Geschmack lässt sich (nicht) streiten.* Auch glaube ich, dass es einzig und allein an den schwarzen transparenten FSH lag, wenn Du Aufsehen erregt hast und über Dich getuschelt oder hinter Deinem Rücken gekichert wurde. Ich achte Deinen Mut, dass Du Dich das "getraut" hast.

Wenn ich mich mal so offensichtlich in Strumpfhosen raus wage, werde ich es umgekehrt wie Du machen und es erstmal mit blickdichten schwarzen probieren- und dann vielleicht mal irgendwann in transparenten. Ich bin jedenfalls gespannt auf Deinen Bericht über den Ausgang Deines nächsten Experiments.

Beste Grüße
Paule
 

fshgeorg

Stammmitglied
Mitglied seit
20 Februar 2004
Beiträge
254
Standort
Köln- West
Geschlecht
männlich
Deutlich sichtbaren Strumpfhosen in der Öffentlichkeit: Welche Erfahrungen hat er damit gemacht?
Mache ich seit Jahrzehnten regelmäßig.
Zusammenfassend:
- die Leute gucken, wenn sie es denn mal überhaupt mitbekommen.
- das war's.
Also: wenn es euch gefällt: ruhig machen. (muß ja nicht im Heimatdorf sein)
 

Manni1

Junior
Mitglied seit
5 März 2007
Beiträge
79
Geschlecht
männlich
Ich ziehe ab und zu immer unter den destroyed Jeans eine schwarze FSH an. Da kann man unter den Löchern und Rissen die Strumpfhose immer sehen. Ist auch ganz prickelnd und ist nicht ganz so auffällig wie unter Shorts
 

Herbstsehnen

Frischling
Mitglied seit
30 Oktober 2016
Beiträge
25
Geschlecht
männlich
Jetzt find ich den Link hier im thread nicht mehr ... :(

@ An den Mann auf dem Bild:

Männer haben doch die schöneren Beine! :)

Wahrscheinlich sind viele Frauen einfach neidisch, und haben auch ein bischen Angst dass sie mit den Strumpfhosen ein "Privileg" verlieren könnten.

Respekt für den Mut so "offensiv" die FSH zu tragen.

Grundsätzlich denke ich mal, bei einer 40 DEN in Hautfarbe zu Shorts wird man die am wenisgten krassen Reaktionen bekommen.
 

Herbstsehnen

Frischling
Mitglied seit
30 Oktober 2016
Beiträge
25
Geschlecht
männlich
Wem das nicht peinlich wäre, könnte sich auch ein T-Shirt drucken lassen, auf dem steht:

"Bitte nicht diskriminieren, ich muss die Strumpfhosen aus gesundheitlichen Gründen tragen."

Wenn man dann keine 20 DEN in Rose trägt dürfte das funktionieren. :)
 
Oben