Was zieht ihr bei Arztbesuch bzw Klinikaufenthalt an

arwa

Junior
Mitglied seit
1 Juni 2020
Beiträge
35
Alter
58
Geschlecht
männlich
Habe vor einiger zeit einen termin für eine Untersuchung gehabt und bekamm auch ein blatt mit wo dann agaben waren was zu beachten ist für die untersuchung und da war auch drauf vermerkt das bei der untersuchung das tragen von Strumpfhosen oder nylonstrümpfen nicht angebracht ist .
 

holli

Junior
Mitglied seit
20 Oktober 2008
Beiträge
37
Standort
blomberg
Geschlecht
männlich
Ich hatte einen Termin beim Röntgen,die Schwester sagte Ich möchte bitte den Oberkörper frei machen und die Hose ausziehen.Da Ich aber noch eine Strumpfhose anhatte fragte Ich Sie ob Ich die Strumpfhose anlassen kann oder ob Ich die ausziehen soll.Sie sagte darauf hin,das Ich die Strumpfhose ruhig anlassen kann.Es ist kein Problem bei so einem Termin die Strumpfhose anzulassen.
 

Laura53Muc

Alter Hase
Mitglied seit
10 Dezember 2019
Beiträge
328
Alter
54
Standort
München
Geschlecht
männlich
Naja die fällt natürlich weniger auf, als eine 15 den Strumpfhose
 

Fessler

Stammmitglied
Mitglied seit
18 Januar 2005
Beiträge
139
Standort
Köln
Geschlecht
männlich
Also ich war schonmal mit einer Feinstrumpfhose unter der Jeans beim Zahnarzt. :) Da muss man höchstunwahrscheinlich mal die Hose ausziehen. ;-)

Allerdings wurde der Zahnarztstuhl so weit nach hinten gefahren, dass ich gefühlt fast kopfüber in dem Stuhl hing.

Ob man meine Feinstrumpfhose an den Fußgelenken gesehen hat, weiß ich nicht aber es hat niemand etwas gesagt. Es war auch eine hauchdünne FSH und man hätte sie schon fast anfassen müssen um es genau zu erkennen.

Es war auf jeden Fall keine schlechte Erfahrung und ich würde es wieder machen, da man sich ja nicht absichtlich damit aufdrängt.

Bei allen anderen Ärzten würde ich auf das Tragen von Feinstrumpfhosen verzichten, da ich auch mal gut ohne kann und meinen Exhibitionismus auch nicht hinter der ärztlichen Schweigepflicht verstecken möchte.

Wenn ich allerdings im tiefsten Winter mit dem Fahrrad zu dem Termin müsste, wäre das natürlich schon wieder anders. Dann wäre es wohl auch eine dickere FSH und keine hautfarbene15 den. ;-)

LG Fessler
 
Zuletzt bearbeitet:

PureMatt70

Alter Hase
Mitglied seit
6 Mai 2006
Beiträge
572
Standort
in der Nähe von Köln
Geschlecht
männlich
Mir fällt da gerade eine Begebenheit ein….Ich habe mir beim Ausziehen einer meiner Kompris (habe mich auch extrem dumm angestellt), den Zeh gebrochen. Nur zu dieser Zeit wusste ich es noch nicht. Da mir der Sieg echt weh getan hatte, habe ich mir eine Überweisung von meinem Hausarzt geholt.

Ich habe eine Termin für den übernachten Tag im Krankenhaus zum Röntgen erhalten.

Nun, natürlich habe ich eine Kompressionsstrumpfhose getragen, da diese zum einen den Schmerz verringerte (der gebrochene Knochen konnte sich nicht so mehr frei bewegen) und ich aufgrund meiner CVI darauf angewiesen war

Ich weiß auch noch genau, dass es eine von Schiebler war. Ja, und mir war auch bewusst, dass ich diese möglicherweise ausziehen hätte müssen. Mein Vorteil ist, dass ich auf der Röntgen-Abteilung recht bekannt war (und auch meine Krankengeschichte), sodass sofort klar war, warum ich die Kompressionsstrumpfhose trug und warum es bei mir länger dauerte.

Bei der Aufnahme gab ich die Überweisung ab und bemerkte, dass ich eine Kompri unter meiner Bundfaltenhose trug. Die nette Pflegekraft teilte mir darauf hin mit, dass es absolut kein Problem sei und ich lediglich das Hosenbein bis zu dem Knie hochschieben sollte.
Gesagt getan und meine schwarzbestrumpfte Wade kam zum Vorschein.

Das Röntgen wurde dann gemacht und ich hatte dann meinen Bruch schwarz auf weiß auf CD.
 

Juliane

Alter Hase
Mitglied seit
14 November 2019
Beiträge
590
Alter
67
Standort
Hamburg
Geschlecht
TV
Also ich war schonmal mit einer Feinstrumpfhose unter der Jeans beim Zahnarzt. :) Da muss man höchstunwahrscheinlich mal die Hose ausziehen. ;-)

Allerdings wurde der Zahnarztstuhl so weit nach hinten gefahren, dass ich gefühlt fast kopfüber in dem Stuhl hing.

Das habe ich längst hinter mir.
War wieder einmal zur Kontrolle beim Zahnarzt, der gleichzeitig ein Vereinskamerad und guter Freund war. Als er die Stützstrumpfhose an den Fußgelenken sah meinte er: "Naah, hast'e deiner Frau die Nylons geklaut."
Die Helferin schaute auch ziemlich sekeptisch und erst als die Behandlung eine Pause brauchte, konnte ich antworten. Erzählte von meinen geschwollenen Füßen und den Besenreisern und dem Tipp der Venenspezialistin Stützstrümpfe zu tragen.
Grinsend zeigte er mir seine Unterschenkel und verriet das auch er, wegen seiner meist sitzenden Tätigkeit Stütz-Kniestrümpfe trug. Allerdings in dezentem schwarz.
Ist also alles nicht so schlimm.
 

Gotti

Stammmitglied
Mitglied seit
11 November 2018
Beiträge
354
Geschlecht
männlich
Ich gehe in der FSH auch zu meiner Physiotherapie und lasse mich an der Hüfte therapieren.
 

RadioXY

Junior
Mitglied seit
30 Oktober 2004
Beiträge
79
Alter
51
Geschlecht
männlich
Und - wenn ich fragen darf - was sagte der/die Therapeut*in, also Du Dich so gezeigt hast?
 

Janny-Lee

Stammmitglied
Mitglied seit
31 Juli 2021
Beiträge
141
Standort
Bonn
Geschlecht
männlich
In FSH nur zur Routineuntersuchungen beim Hausarzt.
Neulich war ich beim Ortophäden wegen Schulterprobleme. Der ordnete eine Knochendichtungsmessung an, wozu man die Hosen ausziehen muß. Die Arzthelferin hat mich aber trotz meines rosa Damenslips ohne irgendwelche erkennbaren Regungen erfolgreich gescant.
Bei einem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt trug ich ein fast knöchellenges Damennachthemd mit Sternchenmuster. Eine der Krankenschwester sagte nur: "Cooles Nachthemd".
So long.
 
Oben