Wie steht Euer Partner zu Eurem Faible?

Wie steht der Partner zu meinem Faible?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    350

Georg M

Täglich Freude machen
VIP
Mitglied seit
11 März 2009
Beiträge
5.325
Alter
64
Standort
Chemnitz
Geschlecht
männlich
Es ist schön wenn einer den anderen so annehmen kann wie er ist. Klappt bei mir (uns) jedenfalls (meistens :) )
 

mecki_77

Urgestein
Mitglied seit
24 Oktober 2007
Beiträge
1.967
Standort
Region Hannover
Geschlecht
männlich
Sie akzeptiert es, jedoch habe ich den Eindruck das die Akzeptanz nur für mich persönlich gilt, weil sie mich liebt. Wirkliche Akzeptanz ,denke ich, sieht wohl anders aus.
Nur weil sie es bei Dir persönlich akzeptiert, heißt das ja nicht, dass sie bei jedem akzeptieren muss. Oder dass es ihr bei jedem gefallen muss. Sei doch froh, dass es so ist. Selbst wenn ihre Akzeptanz nur für Dich persönlich gilt, muss diese Akzeptanz ja nichts schlechtes sein. Und was wäre jetzt besser daran, wenn sie es generell akzeptieren würde? Wäre dass dann eine "bessere" Akzeptanz?
Wichtig ist doch eigentlich nur, dass sie es bei Dir akzeptiert und dass ihr damit zurecht kommt und umgehen könnt. Was willst Du noch mehr?
 

Rudiger

Junior
Mitglied seit
2 Februar 2021
Beiträge
99
Geschlecht
TV
Als letzten Versuch das Faible quasi zum zentralen Thema gemacht:
Mich schon so vorgestellt und klar gemacht, (und nachhaltig-glaubwürdig) alle ihre "Tests" absolvierend,
daß ich es meine. Das ist dann für Erotik und ich will gern die dienende Rolle
einnehmen. Ich koche ihr und zeige nicht nur, ich stehe auch zur Verfügung.
"Das ist doch nur für Dich, Schatz" - ist bei uns kein Spruch. Sie ist Boss.
Sie ist zynisch, launisch, ästhetisch anspruchsvoll und wunderbar.
Wundervoller Sinn für Humor. Unsere Tränchen sind meist
vom Lachen.

Hat geklappt. Ich bewundere sie und bediene.
Sie bewundert das. Das ist toll.
Wir leiden wahrscheinlich im Lockdaun weit weniger, als Andere.
 

Samuel

Alter Hase
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
657
Geschlecht
männlich
Hallo Rudiger,
nutzt Du einen Translator aus dem Internet? Du beschreibts hier (so meine ich), wie du zu ihrem Faible stehst.
 

Rosanti

Stammmitglied
Echt
18-plus
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
714
Alter
56
Geschlecht
männlich
Hallo Rudiger,
nutzt Du einen Translator aus dem Internet? Du beschreibts hier (so meine ich), wie du zu ihrem Faible stehst.
Ich tue mir auch immer sehr schwer zu verstehen was Rüdiger schreibt, dazu diese dicke Schrift was das Lesen zusätzlich erschwert.
 

Rudiger

Junior
Mitglied seit
2 Februar 2021
Beiträge
99
Geschlecht
TV
Der Sprache nicht mächtig und selbst die Schrift
unleserlich. Dabei empfinde ich Georgia als hochwertig;
so heißt die Schrift, die eigens angeboten wird.
Dann sei es ihr Faible -
oho.
Hier kommen wir in den Bereich unbeabsichtigter Komplimente:
Sollte es gelungen sein, aus einer erotischen Prädisposition ein
Pärchenthema gemacht zu haben, dann hätten wir hier just:
Die Definition von Glück.
Ja. Dem würde ich wohl zustimmen. Es ist, mit viel Hingabe, geglückt.
Ein Einzelfall?
Darum schreibe ich wahrscheinlich noch, hier. Trotz Befremdnis und
offenster Ablehnung: Es kann glücken, auch wenn es den vollen Einsatz
kostet. Ich "meine meine Strumpfhosen" dann wirklich so; ich biete ihr.
Ich würde sogar noch weiter gehen und uns, die wir allesamt in tiefer Kulturkrise stecken,
falls es genehm ist, das mal zu betrachten, anempfehlen die
"Sexuelle Revolution" anzudenken.
Frauen sind wunderbar. Womöglich das überlegene Geschlecht. Kann sein,
wir machen fast Alles falsch, um als Menschen glücklich zu leben.

Ich habe mich ihr angeboten, als Kleiderpuppe und Lustobjekt.
Weil mich das glücklich machen würde. Lange. Es hat lange gedauert, sie dazu
zu bringen, mir das glauben zu können. Sie ist Realist. In der Wolle gefärbt und
mit vielen, schlechten Erfahrungen.
Dies ist Alles, was ich hier beizutragen habe:
Es kann auch mal gelingen, wenn man am Ende Strumpfhosen (und die zugehörenden
Attribute, Dinge, Schuhe und Röckchen/Kleidchen) Dinge, tote Materie sein läßt, die
erst durch Leben, durch es-wirklich-so-Meinen erfüllt werden.

Ich verstehe viele Dinge nicht. Aber Windeln und Silikonbrüste sind hier ein gutes,
lebhaft diskutiertes Thema. Perücken sind normal.
Wir, Frau und Mann, leben privat andersrum und ich biete meinem Boss, wenn sie
ungehalten ist, die nächste Tasse Heißgetränk und frage, was sie plagt. Ich biete mich
ihr dar, auf eine Art, die Herausforderung, aber nicht Forderung ist.
Wenn ihr willkürliches Genörgel allzu offensichtlich nur eben dies ist, lache ich.
Ich nehme sie ernst - sie darf mich auch etwas ernst nehmen.
Als Partner.
Zusammenleben ist gegenseitige Erziehung, Abgleich, Feineinstellung,
Kommunikation, Kommunikation, Kommunikation.
Ich kommuniziere mit Strumpfhosen. Ich biete mich ihr dar, achte auf ihre
Tagesverfassung, Lüste, Abneigungen. Sie kuckt. Sie ignoriert mich manchmal.
Da wir und das Alles sehr echt sind,
ist auch das erotisch; es ist nicht vorhersehbar - und erhält damit die Spannung.
Sie ist weder primitiv, noch von mir nach Belieben manipulierbar.
Teilweise aber doch primitiv und manipulierbar.
Eben herrlich & lustvoll.
Trotz der Reaktionen hier, glaube ich, daß Menschen mitlesen, denen es etwas sagt,
Hoffnung gibt, denen das Träumen damit wirkmächtiger erscheint. Seien es nur
wenige, seien es nur die, die hier durch scharfe Kommentare zum Verstummen gebracht
wurden.
Wie steht Euer Partner zu Eurem Faible?

Och - ganz gut. Sie mag das, Boss zu sein.
*fast sollte man das mehr Frauen empfehlen.
Frauen könnten es mögen, ihrem Partner zu sagen,
er solle doch bitte einmal privat etwas für ihre Augen tun.181022 A1ya At The Desk.jpg
 

PureMatt70

Alter Hase
Mitglied seit
6 Mai 2006
Beiträge
611
Standort
in der Nähe von Köln
Geschlecht
männlich
Vor dem Tragen meiner Kompressionsstrumpfhosen, wusste meine Frau bereits von meinem Fetisch bzw. meiner Neigung. Sie hat mich gewähren lassen, wollte aber selber nie Strumpfhosen tragen. Es ist halt nicht so ihr Ding. Warum auch nicht. Wie bereits schon einmal geschrieben, bin ich doch tatsächlich dankbar über meinen Fetisch, denn ich könnte es mir nicht ausmalen, wenn ich nicht auf Strumpfhosen stehen würde und meine Kompressionsstrumpfhosen Widerwillen tragen müsste. So ist es doch viel schöner und ich freue mich jeden Tag darauf, meine Kompris zu tragen.
 

spengel

Junior
Mitglied seit
24 Oktober 2007
Beiträge
51
Standort
berlin
Geschlecht
männlich
Hallo Leute, vor ca 10 Jahren hatte ich in meiner damaligen Beziehung wegen der Fsh und Co ernsthafte Probleme und sie ist auch irgendwann daran zerbrochen. Heute habe ich eine super liebe vetständnisvolle Frau bei der ich wirklich alles tragen darf. Auch in der Öffentlichkeit zusammen wenn es stimmig aussieht. Sie selbst trägt seitdem auch gerne und sehr oft Strumpfhose.. bin seitdem n Lucky Guy, hatte ich mir doch früher zu viele Gedanken über meinen " Fehler" gemacht..
 

Anhänge

Oben