Wollen Frauen Männer in Strumpfhosen sehen?

Yngblood

Junior
Mitglied seit
17 November 2020
Beiträge
35
Alter
30
Geschlecht
männlich
Ich sags mal so: Meine beiden Ex Freundininen haben mich erst dazu gebracht Strumpfhosen zu tragen. Waren schöne 10 Jahre. Sie haben es an mir geliebt und wollten immer, dass ich welche trage. Ob in der Freizeit oder beim Sex. Also sie wollten es von sich aus. Ich glaube das kann man also nicht pauschalisieren.
 

Yngblood

Junior
Mitglied seit
17 November 2020
Beiträge
35
Alter
30
Geschlecht
männlich
Pauschalisieren kann man sowieso nie etwas, aber ich denke dein Fall ist trotzdem eher die Ausnahme.
Defintiv! Es gibt sie aber. Die Frauen, die diese Seite an einem Mann auch akzeptieren und auch daran gerne partizipieren. Ich hatte aber bisher anscheinend immer Glück. Nicht nur meine festen Freundininen fanden es gut. Ich bin halt mit der Tür ins Haus :emoji_grin: Glaube es kommt auch oft darauf an wie man es rüber bringt. Meinen festen Freundininen waren nicht die einzigen die es mochten. Aber alles findet mal ein Ende. In der jetzigen Partnerschaft habe ich das Glück nicht mehr :emoji_neutral_face:
 

sternenfliegerin

Stammmitglied
Mitglied seit
30 Mai 2021
Beiträge
119
Alter
50
Geschlecht
weiblich
Na dann Glückwunsch, dass es bisher so gut gepasst hat, aber von Dauer waren die Beziehungen dadurch ja auch nicht. Vielleicht hält dafür ja jetzt die Liebe länger. ;-)
 

Placebo

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
25 Dezember 2015
Beiträge
1.510
Standort
Essen-Elsene
Geschlecht
männlich
Ich sags mal so: Meine beiden Ex Freundininen haben mich erst dazu gebracht Strumpfhosen zu tragen. Waren schöne 10 Jahre. Sie haben es an mir geliebt und wollten immer, dass ich welche trage. Ob in der Freizeit oder beim Sex.
Wenn ich mir die Überschrift des Threads so ansehe, dann müsse ja eigentlich auch das Wort „gerne" darinstehen. Ich leite das aus dem Gegenteil her ab, denn eine Ablehnung könnte man ja auch unter „nicht gerne" verbuchen.
Wenn nun zwei Ex-Freundinnen über die Dauer von 10 Jahren einen Mann gerne in Strumpfhosen gesehen haben, dann stellen sich bei der doch sehr dünnen Aussage mir sehr viele Fragen.
  • Haben die Frauen gequengelt, wenn die den Mann ohne Strumpfhosen gesehen haben, so wie ein Fetischist gerne quengelt, wenn er nichts bei seiner Frau zu sehen bekommt?
  • Wenn das so eine tolle Zeit war, warum sind die beinen Frauen nun nur noch Ex, wenn es so eine tolle Zeit war?
  • Kann es sein, dass die Frauen ihren Mann in Strumpfhosen sehen wollten, weil es sonst ohne Strumpfhosen ungenießbar war?
  • Kann es sein, dass sie ihren Mann in Strumpfhosen sehen wollten, da sie sonst bei ihm keinen Vorteil egal welcher Art als Gegenleistung erhalten hätten?
  • Kann es sein, dass sich die Frauen an dem Anblick sattgesehen haben und damit das Tor zur „Ex" aufgestoßen haben?
  • Kann es sein, dass das Verbreiten von Freude durch das Präsentieren der eigenen Strumpfhosen ziemlich einseitig und auf die Dauer für die Frauen zu langweilig war?
  • Kann es sein, dass bei der Sexualität Strumpfhosen Pflicht waren, sonst gab es keine erfüllende Sexualität.
Alles Fragen auf die ich eigentlich keine zufriedenstellende Antwort erwarte.

Mich haben genug Partnerinnen in Strumpfhosen gesehen, aber es gibt keine, der ich damit eine Freude machen konnte. Meine Strumpfhosen werden als Teil meiner Persönlichkeit angesehen, die zum Gesamtpaket Placebo mit all seinen Vor- und Nachteilen gehören.

Wenn zum Beispiel im Urlaub meine Frau abends nach dem Duschen eine Strumpfhose von sich aus rauslegt, dann nicht zu ihrem eigenen Vergnügen, sondern mir einen Gefallen zu machen (und ich nicht den Koffer oder Schrank zerwühle). Mehr nicht. Dafür bin ich meiner Frau dankbar und versuche, ihr das zurückzugeben, aber nicht durch den Anblick mit Strumpfhosen an mir.
 

Yngblood

Junior
Mitglied seit
17 November 2020
Beiträge
35
Alter
30
Geschlecht
männlich
  • Haben die Frauen gequengelt, wenn die den Mann ohne Strumpfhosen gesehen haben, so wie ein Fetischist gerne quengelt, wenn er nichts bei seiner Frau zu sehen bekommt?
Gequengelt nicht direkt. Aber sie fanden es schön wenn ich welche getragen hatte. Es war ein aufregendes Spiel welches die Sexualität in der Partnerschaft auf ein neues Level brachte.

  • Wenn das so eine tolle Zeit war, warum sind die beinen Frauen nun nur noch Ex, wenn es so eine tolle Zeit war?
Sex ist nunmal leider nicht alles. Irgendwann merkt man, dass man andere Ziele im Leben hat. Es scheiterte an anderen Dingen. Familienplanung und wie man sein Leben führt etc.
  • Kann es sein, dass die Frauen ihren Mann in Strumpfhosen sehen wollten, weil es sonst ohne Strumpfhosen ungenießbar war?
Würde ich jetzt von mir nicht behaupten. Ich bekomme von einigen Frauen auch Komplimente für meine Beine. Ich bin 4x die Woche im Fitnessstudio und ungenießbar ist da glaube ich nichts :D
  • Kann es sein, dass sie ihren Mann in Strumpfhosen sehen wollten, da sie sonst bei ihm keinen Vorteil egal welcher Art als Gegenleistung erhalten hätten?
Zum Thema Selbstlosigkeit kann ich leider aus meiner Perspektive nichts sagen.

  • Kann es sein, dass sich die Frauen an dem Anblick sattgesehen haben und damit das Tor zur „Ex" aufgestoßen haben?
Die Trennungen waren von meiner Seite aus.
  • Kann es sein, dass das Verbreiten von Freude durch das Präsentieren der eigenen Strumpfhosen ziemlich einseitig und auf die Dauer für die Frauen zu langweilig war?
Es waren nicht nur Strumpfhosen in der letzten Beziehung. Sie war sehr Dominant und genoss es auch das auszuleben. Aber man hat auch bei Bedarf die Strumpfhosen geteilt. Es war eigentlich ein eingespieltes Team.
  • Kann es sein, dass bei der Sexualität Strumpfhosen Pflicht waren, sonst gab es keine erfüllende Sexualität.
Kann ich so auch nicht bestätigen. Denn auchb ohne war es für beide ziemlich befriedigend. Es gab ja nicht nur 24/7 Strumpfhosensex :)

Ich denke die Antworten werden dich auch nicht zufrieden stellen. Aber ich wollte trozdem mal antworten :)
 

Gentleplayer

Frischling
Mitglied seit
24 Mai 2021
Beiträge
18
Alter
47
Standort
Berlin
Geschlecht
männlich
Auweia.
Da sieht man mal wieder, wie schnell der eigene Film im Kopf auf der Leinwand des Gegenüber landen kann.
Der eine beschreibt ganz unbefangen und auf das Thema des Threads bezogen, dass er damit positive Erfahrungen in zwei Beziehungen gemacht hat und der andere von seiner Ehefrau die ihm im Urlaub mal einen Gefallen tut, weil er sonst quängelt.
Und weil das bei ihm so läuft, muss dieses Glück des anderen natürlich genau daran gescheitert sein.
Beweismittel A: es sind Ex!
Gibt ja natürlich in einer Beziehung keine anderen Gründe sich zu trennen...;-)

Und um mal wieder auf das Ausgangsthema zurückzukommen:
Ja, es gibt durchaus solche Frauen.
Ich habe diese Erfahrung bisher zwar "nur" bei Encasement Spielen gemacht, wobei es ja wahrscheinlich eher um das Gefühl beim gegenseitigem Spiel geht und vielleicht doch weniger um das rein Optische, aber ja.

Welche verschiedenen Gründe es dafür auch geben kann. Solange es nur Genuss für Beide darstellt, sollte jeder in so einem Forum darüber so sprechen können, dass er in keine Rechtfertigungsposition gerät, oder?

Alles andere wäre seltsam...
 

TomiBielefeld

Alter Hase
VIP
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
197
Alter
60
Standort
München-Süd außerhalb
Geschlecht
männlich
  • Haben die Frauen gequengelt, wenn die den Mann ohne Strumpfhosen gesehen haben, so wie ein Fetischist gerne quengelt, wenn er nichts bei seiner Frau zu sehen bekommt?
Gequengelt nicht direkt. Aber sie fanden es schön wenn ich welche getragen hatte. Es war ein aufregendes Spiel welches die Sexualität in der Partnerschaft auf ein neues Level brachte.

  • Wenn das so eine tolle Zeit war, warum sind die beinen Frauen nun nur noch Ex, wenn es so eine tolle Zeit war?
Sex ist nunmal leider nicht alles. Irgendwann merkt man, dass man andere Ziele im Leben hat. Es scheiterte an anderen Dingen. Familienplanung und wie man sein Leben führt etc.
  • Kann es sein, dass die Frauen ihren Mann in Strumpfhosen sehen wollten, weil es sonst ohne Strumpfhosen ungenießbar war?
Würde ich jetzt von mir nicht behaupten. Ich bekomme von einigen Frauen auch Komplimente für meine Beine. Ich bin 4x die Woche im Fitnessstudio und ungenießbar ist da glaube ich nichts :D
  • Kann es sein, dass sie ihren Mann in Strumpfhosen sehen wollten, da sie sonst bei ihm keinen Vorteil egal welcher Art als Gegenleistung erhalten hätten?
Zum Thema Selbstlosigkeit kann ich leider aus meiner Perspektive nichts sagen.

  • Kann es sein, dass sich die Frauen an dem Anblick sattgesehen haben und damit das Tor zur „Ex" aufgestoßen haben?
Die Trennungen waren von meiner Seite aus.
  • Kann es sein, dass das Verbreiten von Freude durch das Präsentieren der eigenen Strumpfhosen ziemlich einseitig und auf die Dauer für die Frauen zu langweilig war?
Es waren nicht nur Strumpfhosen in der letzten Beziehung. Sie war sehr Dominant und genoss es auch das auszuleben. Aber man hat auch bei Bedarf die Strumpfhosen geteilt. Es war eigentlich ein eingespieltes Team.
  • Kann es sein, dass bei der Sexualität Strumpfhosen Pflicht waren, sonst gab es keine erfüllende Sexualität.
Kann ich so auch nicht bestätigen. Denn auchb ohne war es für beide ziemlich befriedigend. Es gab ja nicht nur 24/7 Strumpfhosensex :)

Ich denke die Antworten werden dich auch nicht zufrieden stellen. Aber ich wollte trozdem mal antworten :)
Wow, sehr "tapfer" dem Versuch entgegengetreten, nun "doch endlich mal zuzugeben, dass Mann sich eigentlich selbst belügt". Mit "tapfer" meine ich, dass du ganz unaufgeregt -ich glaube- auf jedes "kann es sein" eingegangen bist.
 

TomiBielefeld

Alter Hase
VIP
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
197
Alter
60
Standort
München-Süd außerhalb
Geschlecht
männlich
Hab auch noch was zum Thema: Ich war eine Zeitlang auf JOYClub unterwegs (immerhin 3,7 Mio Mitglieder, davon 30% Frauen und 30% Paare) ,
Eine bi-verliebte Frau signalisierte mir da mal, dass sie männlich Geschlechtsteile "eingesperrt" in Strumpfhosen total anmacht.
Ich denke also im sexuellen-erregten Umfeld gibt es auf jeden Fall Frauen, die Männer in Strumpfhosen mögen.
 

steffiSH

Urgestein
18-plus
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
1.398
Alter
57
Standort
Berlin
Geschlecht
männlich
Hab auch noch was zum Thema: Ich war eine Zeitlang auf JOYClub unterwegs (immerhin 3,7 Mio Mitglieder, davon 30% Frauen und 30% Paare) ,
Eine bi-verliebte Frau signalisierte mir da mal, dass sie männlich Geschlechtsteile "eingesperrt" in Strumpfhosen total anmacht.
Ich denke also im sexuellen-erregten Umfeld gibt es auf jeden Fall Frauen, die Männer in Strumpfhosen mögen.
Mag sein, daß Du das erlebt hast, aber die wahren Gründe für das Verhalten der Frau im Internet bei Joyclub wirst Du nie erfahren. Aber egal - es bleibt Dir eine schöne Fantasie - ist ja auch was.
 

Yngblood

Junior
Mitglied seit
17 November 2020
Beiträge
35
Alter
30
Geschlecht
männlich
Ich verstehe auch nicht warum Mann sich hier Gedanken über so etwas macht. Wenns die Frau an macht oder es ihr einfach gefällt, warum muss man die Hintergründe hinterfragen? Warum muss man sich die schönen Momente kaputt denken? Männer dürfen Strumpfhosen geil finden und tragen aber bei Frauen die es vielleicht wirklich toll finden wird direkt die Psychologie analysiert "Die kann nur andere Hintergründe gehabt haben". Wow... Wirklich o_O
 

Placebo

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
25 Dezember 2015
Beiträge
1.510
Standort
Essen-Elsene
Geschlecht
männlich
Hab auch noch was zum Thema: Ich war eine Zeitlang auf JOYClub unterwegs (immerhin 3,7 Mio Mitglieder, davon 30% Frauen und 30% Paare)
Hallo TomiBielefeld,

nun wird der "JOYclub" als verlässliches und informatives Medium ins Spiel gebracht?

Mindestens 30% weibliche Mitglieder, durch die Paare vielleicht 50%?

Reife Leistung, das schaffen wir noch nicht einmal in unserem Fetischforum hier!
Wird durch die Betreiber dieser Plattform auch nachgehakt, ob hinter jedem weiblichen Nick auch eine biologische Frau steckt?
Je mehr sexlastig eine Plattform ist, umso mehr werden in meinen Augen der Phantasie Tor und Tür geöffnet, oft als Ventil, was man gerne möchte, aber nicht erreicht. Also wird es über die Tastatur ausgelebt.

Aber gehen wir mal davon aus, dass es bei dieser Plattform zu 100% seriös zugeht:

3,700000 Mitglieder davon 30% Frauen (ohne Paare, obwohl das zur Erregung einer Frau. durch einen Mann in Strumpfhosen noch mehr plausibel wäre), ds entspricht einer Zahl von 1,11 Mio Frauen.
Davon ist eine einzige Frau, die angeblich durch Strumpfhosen an einem Mann erregt werden soll, rechne das mal im Prozente um (mein Taschenrechner streikt dabei).

Kennt Du die Frau persönlich,so dass wir ausschließen können, dass es sich bei dieser einen Person nicht um eine Wunschphantasie eines Mannes handelt? Damit hätten wir den Beweis, es gibt sie, dir Frau, die einen Mann gerne in Feinstrumpfhosen sieht.

Gruß
Placebo
 

TomiBielefeld

Alter Hase
VIP
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
197
Alter
60
Standort
München-Süd außerhalb
Geschlecht
männlich
Hallo TomiBielefeld,

nun wird der "JOYclub" als verlässliches und informatives Medium ins Spiel gebracht?

Mindestens 30% weibliche Mitglieder, durch die Paare vielleicht 50%?

Reife Leistung, das schaffen wir noch nicht einmal in unserem Fetischforum hier!
Wird durch die Betreiber dieser Plattform auch nachgehakt, ob hinter jedem weiblichen Nick auch eine biologische Frau steckt?
Je mehr sexlastig eine Plattform ist, umso mehr werden in meinen Augen der Phantasie Tor und Tür geöffnet, oft als Ventil, was man gerne möchte, aber nicht erreicht. Also wird es über die Tastatur ausgelebt.

Aber gehen wir mal davon aus, dass es bei dieser Plattform zu 100% seriös zugeht:

3,700000 Mitglieder davon 30% Frauen (ohne Paare, obwohl das zur Erregung einer Frau. durch einen Mann in Strumpfhosen noch mehr plausibel wäre), ds entspricht einer Zahl von 1,11 Mio Frauen.
Davon ist eine einzige Frau, die angeblich durch Strumpfhosen an einem Mann erregt werden soll, rechne das mal im Prozente um (mein Taschenrechner streikt dabei).

Kennt Du die Frau persönlich,so dass wir ausschließen können, dass es sich bei dieser einen Person nicht um eine Wunschphantasie eines Mannes handelt? Damit hätten wir den Beweis, es gibt sie, dir Frau, die einen Mann gerne in Feinstrumpfhosen sieht.

Gruß
Placebo
........Nun will ich auch mal tapfer und vollständig antworten:
1. Es liegt mir fern, für den JOYClub eine Lanze zu brechen, zumal meine persönlichen Erfahrungen als zahlendes und verifiziertes Mitglied nun auch schon 10 Jahre zurückliegen und wie man/frau hört, das Niveau mittlerweile auch gefallen sein soll.......
Allerdings ist der JOYClub immer noch verdammt etabliert in der Szene. Das weiß ich von 2 (echten weiblichen ) Bekannten meiner Partnerin, die ihr Leben nach bestimmten Fetischen ausgerichtet haben.
1 a): Fakeprofile wird es sicher auch bei JOYClub geben und ob die Frauenquote wirklich so hoch ist -Fragezeichen. Allerdings ist die Aufnahme in das Portal echt nicht trivial (bin zweimal gescheitert - klar bin auch keine Frau... lach) und die Verifizierung ist heutzutage wohl noch aufwendiger als vor 10Jahren.
Was die meisten Männer bei JOYClub wohl nicht wirklich verstehen (und deshalb wir viel kritisiert) ist folgendes: Es handelt sich um ein Fetisch-Portal. D.h. je spezifischer du in ein "Gebiet" einsteigst z.B. Submission umso eher wirst du geschätzt und kommst mit Frauen und Männern in Kontakt. Nur auf der Suche nach einer Swingerclub Begleitung oder andere triviale Sachen bist du bei JOYClub an der falschen Adresse.

2. "Je mehr sexlastig.... usw": Diese Aussage zeigt mir, dass du dich noch nicht persönlich mit JOYClub und den anderen vergleichbaren Portalen wie
Sklavenzentrale, Gentledom, und z.B. Schlagzeilen beschäftigt hast. Es gibt in unserem Land eine große Anzahl von Männern UND Frauen (und Anderen) , die sich einem devianten Leben verschrieben haben. Soll heißen Menschen, die in ihrer Freizeit Fetische mit Lust pflegen und nicht nur darüber fantasieren. Falls du mehr darüber erfahren möchtest, schreib mich gerne an !

3. Deine Dreisätze will ich jetzt nicht kommentieren und was die "eine" Dame angeht war das exemplarisch gemeint. Ich hatte keine Umfrage unter den 1,11 Mio Frauen getätigt.

4. Ich habe die Dame seinerzeit nicht persönlich getroffen, den Kontakt aber als glaubwürdig eingestuft. Allerdings muss ich dir den geforderten Beweis tatsächlich schuldig bleiben...... lächel. Ich denke aber, dass ich genug aktiven Einblick in gewisse Szenen habe um sagen zu können, dass es Frauen gibt, die Strumpfhosen an Männern geil finden.
Eine interessante Frage wäre, was diese Frauen von anderen Frauen unterscheidet ?
 

Gentleplayer

Frischling
Mitglied seit
24 Mai 2021
Beiträge
18
Alter
47
Standort
Berlin
Geschlecht
männlich
Ich muss auch noch mal meinen Senf dazu abgeben, da ich ehrlich gesagt baff bin, was für eine seltsame Gesprächskultur hier herrscht...

Nochmal:
Die Frage war, ob jemand die Erfahrung gemacht hat, dass Frauen Strumpfhosen an Männern sexy Finden.
Und die Hoffnung hinter der Frage vielleicht sogar, dass eine der wenigen Frauen hier im Forum sogar sagen könnte:"ja..."
Mehr nicht...

Und klar, dass scheint selten zu sein, kommt aber meiner Erfahrung nach durchaus vor.
Aus welchen Gründen auch immer.
Bei mir zum Beispiel hat sich das einfach über die Zeit beim gemeinsamen "Spiel" einfach ergeben.
Ich habe die Frau erst langsam an Nylonspiele herangeführt und sie ist letztendlich darauf derart abgefahren, dass es bis zum Encasement ging und sie sich halt für das Gefühl dabei wünschte, dass ich auch dazu Strumpfhosen trage.
Glück gehabt.
Tolle Erfahrung.
Die Nadel im Heuhaufen.
Fertig....
War nicht geplant, sondern hat sich einfach so ergeben.
Wie hoch die prozentuale Wahrscheinlichkeit dafür liegt?
Ist doch Wurscht......

Wahrscheinlich hier in Berlin höher als auf irgendeiner Kuhbläke am Arsch der Welt....

Aber was diese tolle Wahrscheinlichkeit überhaupt aussagt?
Gar nichts...

Das ist hier ein Forum in dem, wie ich schnell feststellen konnte, zum größten Teil Männer die gern selbst Nylon tragen dann auch ihre Bilder posten und sich über jegliche Facette daran austauschen und sich das gegenseitig liken.

Würdest Du das in einem anderen Forum posten wäre die Wahrscheinlichkeit, dass dies passiert auch bestimmt nicht sooo groß..
Da wäre das die absolute Minderheit...
Und Nieschen gibt es halt in allen Bereichen, bei jeglicher Art von Leidenschaft....
Es gibt auch Leute die sich als Pony verkleiden und Kutschen ziehen...
Was auch immer....

Sich aber dann in einem solchen Forum gegenseitig blöd vollzupampen, Beweise per Taschenrechner zu erstellen, oder anzuzweifeln was die Leute die auf die Frage antworten ist kleingeistig und eventuell ja sogar der Grund warum man selbst nie diese wunderschöne Erfahrung machen konnte....

Und das in einem Forum dessen Grundlage absolute Toleranz ist?

Irgendwie dann doch peinlich, oder?

Schmeißt die Taschenrechner weg und freut euch für die, die positive Erfahrungen gemacht haben.
Ganz genauso wie über das nächste Like unter dem selbsgepostetem Bild des nächsten Mannes in Strumpfhosen, das auf der Toleranz anderer beruht...
 

TomiBielefeld

Alter Hase
VIP
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
197
Alter
60
Standort
München-Süd außerhalb
Geschlecht
männlich
Hab' noch was entdeckt . . . . . .
ist nur zum Lesen gedacht. Ich will damit keine Beweise oder Gegenbeweise antreten o.ä.
Mehr oder weniger zufällig bin ich auf "gutefrage" auf "unser" Thema gestoßen.

Es gab 5 Antworten (, die nach 131 Tagen noch abrufbar sind). 4 davon von Frauen (lt. Profil)
Fragesteller:

And die Frauen/Mädchen. Wie findet ihr es wenn Männer/Jungs Strumpfhosen tragen?

Hallo zusammen,
wollte mal wissen was die Damenwelt davon hält wenn Männer/Jungs Strumpfhosen sichtbar tragen.
Würde mich gerne mal mit der ein oder andern Dame darüber austauschen was ihre Meinung dazu ist.
Ich selbst bin 25 Jahre alt und trage sehr gerne Strumpfhosen aber ehr unter langen Hosen als sichtbar und wenn sichtbar ehr wenn es dunkel ist und an Orten wo mich niemand sieht.
Vielleicht kann mir ja jemand mut zu sprechen Strumpfhosen auch tagsüber sichtbar zu tragen :)


Antwort 1 weiblich:
Also ich finde es eig ok.
Außerdem ist es deine Sache und du solltest das machen was dir gefällt. Du solltest dazu stehen. Im Endeffekt muss es dir ja gefallen... :)


Antwort 2 (Vermtl. männlich, nur der Vollständigkeit halber):
Ich denk halt da an andere Zeiten, war ja mal üblich für die Herren... Würde aber heutzutage wohl schon vermuten, dass mir da ein Homosexueller über den Weg läuft. Wobei mich die sexuelle Orientierung anderer jetzt nicht brennend interessiert, zumal ich vergeben bin. Ich würde wohl eher denken, wie ungemütlich und unpraktisch, gerade bei dem windigen Wetter.


Antwort 3 weiblich:
Ich finde jeder sollte das tragen was einen gefällt und worin man sich wohl fühlt. Strumpfhosen sind für mich unisex und in meiner Familie ziehen wir alle Strumpfhosen an, auch meine Söhne und mein Mann. Leggings oder tights und Strumpfhosen sehen auch besser an Männern/Jungs aus, als schlecht sitzende lange Unterhosen. Meine Söhne und mein Mann ziehen Strumpfhosen unter der Shorts beim Fußball spielen oder Joggen/Skaten an. Auch Jagd zur Kniebundhose oder beim Wandern. Zur Dreiviertel Hosen/Zipp off Hosen sind Leggings (Strumpfhose ohne Fußteil)/ Strumpfhosen gut tragbar.
Wenn du Sport machst, wie Joggen, kannst du ja damit anfangen, eine Strumpfhose unter der Shorts anzuziehen, um zu sehen, ob es dir behagt oder nicht.

Antwort 4 weiblich:
Ich finde es doch einzigartig. Da werden Frauen gefragt, was sie davon halten, wenn Männer Strumpfhosen und Shorts tragen. Komischerweise melden sich fast nur Männer. Könnt ihr nicht lesen? Zum Thema. Ich finde es gut, wenn mein Mann Feinstrumpfhosen zu Shorts trägt. Aber keine Blickdichten. Ich mag die transparenten mehr an ihm. Wir tragen beide welche in schwarz und braun in 20-40 den. Wir tragen sie ohne Wäsche. Ist sehr angenehm zu tragen und anzuschauen.


Antwort 5 weiblich:
Jedem das Seine.
Mich würde es nicht stören.
Ich trage auch gerne Strumpfhosen, weil sie die Beine soo schön betonen. Vorallem so dunkle, aber noch so, dass man etwas durchsehen kann.


. . . . . . . . .
 
Oben