Frauen mit Strumpfhosen-Fetisch!?!

Placebo

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
25 Dezember 2015
Beiträge
1.416
Standort
Essen-Elsene
Geschlecht
männlich
Hallo Teka,



schön, dass Du meine Intention in Sachen Bratkartoffeln verstanden hast. Mir ging es nicht darum, Denkste einen "einzuschütten", ich habe ihn in der ganzen Auflistung gar nicht erwähnt.

Es ist allgemein bekannt, dass ich in diesem Forum nicht gerne Ein-oder Zweizeiler am laufenden Band produziere :emoji_wink:, und wie Du es richtig erkannt hast, und die Bratkartoffeln waren ein wunderbarer Aufhänger, das Thema "Fetischist Ja-Nein" satirisch zu verpacken.

Es war ja auch absehbar, dass aus dem Hintergrund User vorstoßen, sich keine Gedanken über meine Intention machen, sondern nach einem Fehler von mir suchen und ihn auch gefunden haben, ein „like" ist bestimmt sicher wie das Amen in der Kirche.

Du kannst ja auch sehen, dass es Leute gibt, die noch nicht einmal die Überschrift des Threads gelesen habe, aber erst einmal Contra geben.

Ich gebe auch zu, ich bin kein Bratkartoffelmann und musste mir schon was zusammenreimen, aber bei dem gegenübergestellten Strumpfhosenfetischist, da kenne ich mich ein wenig aus.

Gruß

Placebo
 

beinkleid

-
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
4 Dezember 2013
Beiträge
1.263
Geschlecht
männlich
Klar Placebo, hättest du etwas anderes von einen so humorlosen Menschen wie mich erwartet? Ironie und Sarkasmus sind ja auch so gar nicht meines. Und sicherlich tat ich es nur um auch mal wieder ein "Like" hier abzugreifen.

Da haste mich ja wieder voll erwischt.

Und wenn da dann so ein nüchterner und realistisch denkender Mensch wie du daher kommt, der eine Strumpfhose besten Falls zum "auffüllen der Hose" an zieht und uns dann, wenn auch mit Humor, wieder mal unter die Nase reiben will, wie verlogen wir doch im Umgang mit unserem Fetisch sind, muss man das einfach gut finden.

Nur macht es wirklich Sinn, hier immer wieder aufs Neue, den Leuten aufzuzeigen, wie selbst verliebt und verlogen sie sind?

Macht es das . . .
 

Placebo

Alter Hase
VIP
Echt
18-plus
Mitglied seit
25 Dezember 2015
Beiträge
1.416
Standort
Essen-Elsene
Geschlecht
männlich
Nun frage ich mich, wo dein persönlicher "Running Gag" mit dem "Auffüllen der Hose" einen tieferen Sinn hat, es bleibt mir schleierhaft, die Suchefunktion des Forums bringt nicht viel und ich kann mich vage erinnern, dass ich mal gemeint habe, die Strumpfhose ist eine Füllung zwischen Hose und Bein.


Machen wir es kurz:
Du hast recht und ich (hoffentlich) meine Ruhe.


Daher konzentriere ich mich lieber auf die Überschrift des Threads.

Eigentlich wäre es einfach, kurz darauf hinzuweisen, dass dieses Forum von Männern mehr als dominiert wird. Die wenigen „echten" Frauen hier beschreiben in aller Regel nicht, welche Auswirkungen das Sichten und Tragen von Feinstrumpfwaren auf ihren Hormonhaushalt bewirkt.

Aber ich möchte einen Schritt weitergehen:

Es gab mal eine US-Autorin namens Nancy Friday, in den Büchern die sexuellen Phantasien der Frauen (mit Nachfolgebuch) und die sexuellen Phantasien der Männer gesammelt, kategorisiert und spärlich kommentiert hat.

In den beiden Büchern über die sexuellen Phantasien der Frauen spielen Feinstrumpfwaran keine besondere Rolle, selten werden sie am Rande erwähnt, um die Männer „spitz" zu machen. Eine Frau berichtete in der Rubrik „erwischt werden", dass nach einem Quickie im Wohnzimmer und beim anschließenden empfangenen Besuch vergessen hatte, die noch rumliegende Strumpfhose anzuziehen, ich schließe daraus Fetischfaktor 0.


Ganz anders aber in dem Buch über die sexuellen der Phantasien der Männer Feinstrumpfwaren kommen sehr häufig vor, sei es als Blickfang, aber auch aktiv, sei es ein Mann,
  • der sich in eine Mitschülerin verliebte nur aus der Tatsache, dass sie eine Feinstrumpfhose trug
  • der davon träumt, mit einem ihm bekannten homosexuellen Mann Sexualität zu erleben und sich dabei wünscht, die bei dem homosexuellen Mann vorgefunden Strapse in das Liebesspiel einzubinden
  • dem eine unbekannte Frau seinem Schuhfetisch erfüllte und er danach sich gleich danach diese Schuhform und eine Strumpfhose besorgte, um darin autoerotische Handlungen zu vollziehen
  • der wenn seine Frau nicht da ist, eine ihrer Strumpfhosen anzieht, sich darin „scharf" fühlt und gerne eine Lesbierin wäre und natürlich
  • der über ermüdenden Beine klagt und damit von seiner Frau aus Stützstrumpfhosen tragen darf, dazu kommen aus „Bequemlichkeitsgründen" noch Damenslips und in einem Eingeständnis endet, er wäre gerne Transvestit
und vieles mehr

Wenn ich die beiden Bücher gegenüberstelle, dann fällt mir auf, dass die Frauen den Fokus auf den Höhepunkt ausrichten und weniger einen Auslöser beschreiben, während bei den Männern der Weg zum Höhepunkt sehr ausgeschmückt wird und letzterer mehr oder minder beiläufig erwähnt wird.

Jedenfalls untermauert das in meinen Augen die These, dass Frauen keinen Fetisch für Strumpfhosen haben.
Sicher, alles spielt in den USA der 1980er Jahre, aber ich bin mir sicher, dass trotz der räumlichen und zeitlichen Distanz dies auf hier und jetzt übertragen werden kann. Vielleicht ist die Schere zwischen Männern und Frauen noch weiter auseinander gegangen.
 
Oben